Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Berliner Humboldt Universität koordiniert Agrarprojekt CEESA

Berlin (ots) - Die Humboldt-Universität zu Berlin koordiniert das internationale Forschungsprojekt CEESA - Sustainable Agriculture in Central and Eastern Europe Countries. Innerhalb des Projektes werden politische, institutionelle und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen erforscht, um eine nachhaltige Entwicklung des Landwirtschaftssektors in Mittel- und Osteuropa zu erzielen. Eine Bedingung für die Nachhaltigkeit des Agrarsektors ist der Schutz derjenigen Ressourcen, die für eine gesunde Agrarproduktion notwendig sind: Wasser, Boden und Artenvielfalt. Partner des CEESA-Projekts sind die Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin, die Universität in Newcastle upon Tyne (UK), die Universität Helsinki (Finnland), die Universität Wageningen (Niederlande) und das Regionalbüro für Mittel-und Osteuropa der Food and Agriculture Organisation der Vereinten Nationen (FAO) in Ungarn. Mitglieder des Forschungsnetzwerkes sind alle zehn EU-Beitrittskandidaten sowie die Ukraine und Kroatien. Insgesamt werden 18 Feldstudien in 12 mittel- und osteuropäischen Ländern von Wissenschaftlern vor Ort durchgeführt. Vorläufige Ergebnisse des Forschungsprojekts werden voraussichtlich im September 2001 in Nitra, Slowakei präsentiert. Das CEESA-Projekt wird von der Europäischen Union gefördert. ots Originaltext: Partner für Berlin Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Humboldt Universität Fachgebiet Ressourcenökonomie Franz Gatzweiler Tel: 030/20 93 60 68 Fax: 030/20 93 63 39 Internet: www.ceesa.de Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: