Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten Aus Berlin
Berliner Mediziner neuer Chef des Wissenschaftsrats

    Berlin (ots) - Der Berliner Neurologe Professor Karl Max Einhäupel
ist seit dem 19. Januar 2001 neuer Vorsitzender des
Wissenschaftsrats. Er löst den seit 3 Jahren amtierenden Münchener
Historiker Professor Winfried Schulze ab. Einhäupel arbeitet seit
1992 als Chefarzt in der Neurologischen Abteilung der Berliner
Charité und hat dort die wissenschaftliche Forschung verstärkt
ausgebaut: 14 Arbeitsgruppen forschen u.a. zu Themen wie
Schlaganfall, Kopfschmerzen oder zu der Intensiv-Therapie
lebensbedrohlicher Krankheiten des Nervensystems. Der
Wissenschaftsrat, das älteste wissenschaftspolitischen
Beratungsgremium in Europa, berät seit 1957 Bund und Länder in
Wissenschaftsfragen. Die 54 Mitglieder erarbeiten Empfehlungen und
Stellungnahmen zur inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der
Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung sowie des
Hochschulbaus.
    
ots Originaltext: Partner für Berlin
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Wissenschaftsrat, Köln
Dr. Dietmar Goll
Pressesprecher
Tel.: 0221/3776-269
www.wissenschaftsrat.de

Dr. Winfried Benz
Generalsekretär des Wissenschaftsrats
Kontakt: Tel.: 030/201 66 271

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: