Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Neues Museum in Berlin: Filmmuseum am Potsdamer Platz

Berlin (ots) - Am 26. September 2000 eröffnet das Filmmuseum Berlin im Filmhaus am Potsdamer Platz. Zur Festveranstaltung mit Kulturstaatsminister Dr. Michael Naumann und Berlins Kultursenator Prof. Christoph Stölzl sind der Regisseur Roman Polanski, die Tochter von Marlene Dietrich, Maria Riva, sowie zahlreiche weitere Gäste aus Kultur und Politik eingeladen. Seit 1963 sammelt die Deutsche Kinemathek Dokumente zur Geschichte des Films, des Kinos und zum Teil auch des Fernsehens. Inzwischen umfasst die Sammlung unter anderem 9.000 Stumm- und Tonfilme, 30.000 Drehbücher und 20.000 Plakate. Etwa 1.000 Exponate werden nun im Filmmuseum Berlin präsentiert. Die Dauerausstellung bietet einen Blick zurück auf über 100 Jahre Filmgeschichte. Der erste Teil "Berlin-Hollywood-Deutschland" führt durch die Geschichte des deutschen Films von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hier werden auch Teile des Nachlasses von Marlene Dietrich ausgestellt. Der zweite Teil "Künstliche Welten" ermöglicht einen Blick in die Werkstatt der Spezialeffekte. Wechselnde Sonderausstellungen ergänzen das Angebot. Das Museum hat von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet, am Donnerstag bis 20 Uhr. ots Originaltext: Partner für Berlin Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Filmmuseum Berlin - Deutsche Kinemathek Öffentlichkeitsarbeit Frau Schahbaz Tel.: 030/30 09 03 17 Andere Nachrichten aus Berlin und weitere Berlin-Informationen auf unserer website www.berlin.de/partner mit vielfältigen links zu Einzelthemen wie Verkehrstechnik, zu Ost-West-Themen und zu einer Veranstaltungs-Datenbank. Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: