CDU Deutschlands

Dr. Angela Merkel: Bundeskanzler Schröder lenkt ab

Berlin (ots) - Zu den heutigen Äußerungen des SPD-Vorsitzenden, Bundeskanzler Gerhard Schröder, auf dem ver.di-Kongress erklärt die Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzler Schröder versucht mit seinen Angriffen auf CDU, CSU und FDP von seinen eigenen Problemen abzulenken. Es geht nicht um ein sogenanntes Monopol auf patriotische Gesinnung, sondern darum, welche Kabinettsmitglieder Herr Schröder duldet. Denn es war sein Umweltminister Trittin, der die CDU in unglaublicher Weise diffamiert hat und jeden, der sich zu unserem Land bekennt, zum Rechtsextremen gestempelt hat. Das ist unentschuldbar. Mit seinen Ablenkungsmanövern wird Kanzler Schröder daher nicht weiter kommen. Wenn er auch weiterhin ernsthaft einen "Aufstand der Anständigen" will, muss er das "Risiko" Jürgen Trittin schleunigst aus seinem Kabinett entlassen. Das ist seine Pflicht als Bundeskanzler und hat nichts mit Wahlkampf zu tun. ots Originaltext: CDU Deutschlands Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU-Pressestelle Tel. 030/22 070 141 - 144 Fax 030/22 070 145 Internet: http://www.cdu.de Original-Content von: CDU Deutschlands, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: