CDU Deutschlands

Achtung Korrektur: Gröhe: Deutlicher Schritt auf dem Weg zur Bildungsrepublik

Berlin (ots) - Berlin, 16. Dezember 2009 104/09 Korrektur: 1. Absatz, 1. Satz: Bildungsrepublik statt Bundesrepublik. Zum heutigen Bildungsgipfel erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Hermann Gröhe: Die CDU will Deutschland zur Bildungsrepublik machen. Diesem Ziel sind wir heute einen deutlichen Schritt näher gekommen. Bund und Länder haben ihre Bildungspartnerschaft weiter ausgebaut und erneut gezeigt, dass sie gemeinsam Verantwortung für die Zukunft junger Menschen übernehmen wollen - denn Bildung geht uns alle an. Wir wollen faire Startchancen für alle Kinder. Bildung darf keine Frage der Herkunft oder des Einkommens sein. Wir wissen: Bildungschancen sind Lebenschancen. Doch gute Bildung gibt es nicht zum Nulltarif. Es ist richtig, dass ab 2015 zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Bildung und Forschung investiert werden sollen. Bildung ist die beste Vorsorge für die Zukunft. Daran dürfen wir nicht sparen. Seit 2005 haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesministerin Annette Schavan die Bildungspolitik konsequent ins Zentrum des Regierungshandelns gerückt. Mit einer massiven BAföG-Erhöhung im Jahr 2008, dem Hochschulpakt für 275 000 neue Studienplätze sowie insgesamt 11 Milliarden Euro für Bildung und Forschung im "Pakt für Deutschland" haben sie ein deutliches Signal für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands gesetzt. Diesen klaren Kurs in der Bildungspolitik wird die christlich-liberale Regierung mit aller Bestimmtheit fortführen. Bildung hat für die CDU höchste Priorität. Pressekontakt: CDU Deutschlands CDU-Pressestelle Telefon: 030/22 070 141 - 144 Fax: 030/22 070 145 Original-Content von: CDU Deutschlands, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: