Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden gGmbH

"In Zukunft nur noch Eigenproduktionen"
Festspielhaus Baden-Baden geht mutigen künstlerischen Schritt
Vorverkauf beginnt am 15.04.2010, 10 Uhr

Baden-Baden (ots) - Das Festspielhaus Baden-Baden produziert Opern in Zukunft ausschließlich in Eigenregie. Mit dieser Entscheidung und einem wirtschaftlich soliden Ergebnis der Saison 2009/2010 beginnt das größte deutsche Opernhaus am 17. September 2010 eine neue Spielzeit. "Wir haben unsere wirtschaftlichen Ziele im Krisenjahr 2009 erreicht, die Besuchererwartungen wurden sogar übertroffen", sagte Intendant Andreas Mölich-Zebhauser, heute (Mittwoch, 14.04.2010). "Ich folge weiterhin meinem Bekenntnis zur Exzellenz in der Musik", sagte der Intendant, der neben Neuinszenierungen der Musiktheater-Werke "Cosi fan tutte" und "Salome" in der nächsten Spielzeit auch vier Opern in konzertanter Form aufführen lassen wird. Zu Beginn der neuen Spielzeit erklingt Giuseppe Verdis "Otello" mit Star-Tenor Ben Heppner und Sopran Anja Harteros (30.09.2010) im Rahmen der Herbstfestspiele.

"Don Giovanni" wird Baden-Baden-Gala 2011

Wolfgang Amadeus Mozarts Werke prägen die Pfingst- und Sommerfestspiele 2011 in besonderer Weise. Zu Pfingsten wird es eine konzertante Aufführung des "Idomeneo" unter der Leitung von Thomas Hengelbrock geben, und bei den Sommerfestspielen lockt das Festspielhaus Baden-Baden mit einem "Don Giovanni" (18., 21. und 24.07.2011) in großer Besetzung und unter dem Siegel "Baden-Baden-Gala": "Es ist uns gelungen, Diana Damrau, Elina Garanca, Rolando Villazón, Ildebrando d'Arcangelo und Thomas Quasthoff neben weiteren Sängern für drei konzertante Aufführungen zu gewinnen," so der Intendant.

Eine Neuinszenierung ragt bei den Pfingstfestspielen 2011 besonders heraus: Nikolaus Lehnhoff wird mit "Salome" die Baden-Badener Pflege von Richard-Strauss-Opern fortsetzen.

Im Konzert kommen Künstler wie Anne-Sophie Mutter, Cecilia Bartoli, Daniel Barenboim, Martha Argerich oder Lang Lang an die Oos. Das Hamburg Ballett John Neumeier und das Mariinsky-Ballett St. Petersburg beziehen traditionell ihre Residenzen in Baden-Baden. Der Vorverkauf beginnt am 15.04.2010 um 10 Uhr.

Pressekontakt:

Informationen: www.festspielhaus.de Tel. 07221 / 30 13 101 
Original-Content von: Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: