PPI AG

Maßstäbe setzen: Versicherer auf der Suche nach Branchenstandards
Arbeitskreis Prozessdatengenerierung lädt zum gemeinsamen Austausch ein

    Hamburg (ots) - Der Ruf nach branchenweiten Prozess- und Bewertungsstandards in der Versicherungsbranche wird immer lauter: Zwei Drittel der Assekuranzen haben eine Prozesslandkarte entwickelt, um bedeutende Geschäftsabläufe zu illustrieren und darzustellen. Doch weniger als die Hälfte kann die erhobenen Daten effizient nutzen. Es fehlen übergreifende Standards zur Interpretation und zum Benchmarking. Damit entfallen für die Unternehmen häufig wichtige Entscheidungsgrundlagen. Das zeigt die Studie "Prozessmanagement in der Assekuranz" der PPI AG in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung. Um den gestiegenen Anforderungen einheitlich gerecht zu werden, lädt der neugegründete Arbeitskreis Prozessdatengenerierung erstmalig am 27. November 2009 in Frankfurt am Main alle interessierten Versicherungsunternehmen zum Erfahrungsaustausch ein.

    Im Rahmen des Arbeitskreises entwickeln die Teilnehmer Methoden zur Produktivitäts- und Personalbemessung, die innerhalb der Branche vergleichbar sind. Der gegenseitige Praxisaustausch steht dabei im Vordergrund. So geben Experten Einblick in ihre praktischen Erfahrungen und diskutieren Verfahren sowie einheitliche Bewertungskriterien. Ziel ist es, Standards aus der Branche für die Branche zu entwickeln, so dass von vornherein eine größtmögliche Akzeptanz erreicht wird.

    Der Arbeitskreis Prozessdatengenerierung ist auf eine langfristige Zusammenarbeit angelegt und wird zukünftig in regelmäßigen Abständen tagen. Der brancheninterne Austausch kann über die Veranstaltung hinaus auf einer Internet-Plattform intensiviert werden. Die Moderation übernimmt das Beratungshaus PPI AG. Das für die Veranstaltung erforderliche fachliche sowie technische Know-how wird in ihrer Frankfurter Geschäftsstelle zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Rufnummer: 040 227433-0.

Arbeitskreis Prozessdatengenerierung Freitag, 27. November 2009, Beginn: 11.30 Uhr, in der PPI-Geschäftsstelle, Wilhelm-Leuschner-Str. 79, 60329 Frankfurt/Main

PPI Aktiengesellschaft Die PPI Aktiengesellschaft ist seit 25 Jahren an den Standorten Hamburg, Kiel und Frankfurt erfolgreich für die Finanzbranche tätig. 2008 erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen 280 Mitarbeitern 36 Millionen Euro Umsatz in den drei Geschäftsfeldern Consulting, Software Factory und Produkte. PPI stärkt die Marktposition von Versicherungsunternehmen durch fachlich wie methodisch exzellente Lösungen für alle Kernprozesse der Assekuranz, basierend auf langjähriger Praxiserfahrung. In der Software-Entwicklung stellt PPI durch professionelle und verlässliche Vorgehensweise eine hohe Qualität der Ergebnisse und absolute Budgettreue sicher. Das Consulting-Angebot erstreckt sich von der strategischen über die versicherungs- und bankfachliche bis zur IT-Beratung.

Pressekontakt: Torsten Laub, Faktenkontor GmbH, Tel: +49 (0)40
22703-5108, Fax: +49 (0)40 22703-1108, E -Mail:
torsten.laub@faktenkontor.de



Original-Content von: PPI AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PPI AG

Das könnte Sie auch interessieren: