PPI AG

IT-Jobscout 2009: Young Professionals punkten mit Java- und SAP-Kenntnissen

    Hamburg (ots) - Spezielle Programmiersprachen und Anwenderkenntnisse können für junge Berufserfahrene das Sprungbrett zum Traumjob sein. 55 Prozent der IT-Stellenanzeigen, die Programmier-Fähigkeiten voraussetzen, suchen Java-Experten. Unter den Anwenderkenntnissen wird SAP-Erfahrung am häufigsten verlangt. 42 Prozent dieser Jobofferten verweisen auf SAP. Das sind die Ergebnisse der Studie "IT-Jobscout 2009 - Stellen für Berufserfahrene" des Beratungs- und Softwarehauses PPI AG.

    Immer dann, wenn in den Jobausschreibungen konkrete Programmier-Anforderungen an die Bewerber gestellt werden, genießen Java, C++ und SQL oberste Priorität. Während Java in gut jedem zweiten Stellengesuch genannt wird, fordern immerhin 28 Prozent der Personaler von den Bewerbern Erfahrungen mit C++ und knapp ein Viertel Programmierkenntnisse im Umgang mit der Datenbanksprache SQL. Während Java in allen IT-Bereichen besonders gefragt ist, spielt C++ eher in der Anwendungsentwicklung (42 Prozent der Anzeigen) und im Qualitätsmanagement (40 Prozent) eine bedeutende Rolle.

    Bei der Personalsuche nach Anwendern führen SAP-Kenntnisse die Wunschliste der Unternehmen mit großem Abstand an. Das gilt besonders für die IT-Beratung (59 Prozent), die IT-Architektur (45 Prozent) und das Projektmanagement (52 Prozent). An zweiter und dritter Stelle folgen MS Windows und Oracle. 18 Prozent der Stellenanzeigen verweisen auf das Microsoft-Betriebssystem Windows, 17 Prozent auf den weltweit größten Datenbanksoftware-Anbieter Oracle.

    Insgesamt zeigt sich bei den Stellenanzeigen jedoch, dass spezielle Fähigkeiten und Kenntnisse immer seltener konkret gefordert werden. Vielmehr werden sie bereits stillschweigend vorausgesetzt. So wird nur in einem Drittel der Stellenangebote die Beherrschung spezieller Programmiersprachen verlangt. Auch bei den Anwendungskenntnissen werden immer weniger spezielle Wünsche geäußert. Noch im Februar 2008 führten 71 Prozent der Jobangebote explizit Programme auf, deren sicherer Umgang erwartet wird. Im Dezember 2008 sank der Anteil auf 60 Prozent.

Hintergrundinformationen Für den "IT-Jobscout 2009 - Stellen für Berufserfahrene" hat die PPI AG die Online-Stellenangebote der 100 größten IT-Unternehmen Deutschlands untersucht und kann damit einen Querschnitt des deutschen IT-Stellenmarktes abbilden. Insgesamt wurden 751 Stellenanzeigen für Arbeitskräfte mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung von Unternehmen ab 750 Mitarbeiter im Dezember 2008 ausgewertet.

PPI Aktiengesellschaft Die PPI Aktiengesellschaft ist seit 25 Jahren an den Standorten Hamburg, Kiel und Frankfurt erfolgreich für die Finanzbranche tätig. 2008 erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen 280 Mitarbeitern 35 Millionen Euro Umsatz in den drei Geschäftsfeldern Consulting, Software Factory und Electronic-Banking-Produkte. Im E-Banking liegt der Schwerpunkt auf sicheren und wirtschaftlichen Standardprodukten für die Kommunikation zwischen Firmenkunden beziehungsweise Privatkunden und ihrer Bank. In der Software-Entwicklung stellt PPI durch professionelle und verlässliche Vorgehensweise eine hohe Qualität der Ergebnisse und absolute Budgettreue sicher. Das Consulting-Angebot erstreckt sich von der strategischen über die bankfachliche bis zur IT-Beratung.

Pressekontakt:
Andreas Gutjahr
Faktenkontor GmbH
Tel: +49 (0)40 22703-5470
Fax: +49 (0)40 22703-1470    
E-Mail: andreas.gutjahr@faktenkontor.de

Original-Content von: PPI AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PPI AG

Das könnte Sie auch interessieren: