PPI AG

IT-Branche: Eigenbrödler sind chancenlos

    Hamburg (ots) - Der introvertierte Tüftler hat keine Chancen in deutschen IT-Unternehmen. Rund 93 Prozent der Ausschreibungen für berufserfahrene IT-Fachleute fordern von den Bewerbern neben hervorragendem Fachwissen auch so genannte Soft Skills. An erster Stelle nennen die Unternehmen dabei Teamgeist und Kommunikationsbereitschaft. Jeder zweite Arbeitgeber wünscht sich von den Bewerbern auch Kunden- und Serviceorientierung. Auf Kritik- und Konfliktfähigkeit legt die IT-Branche dagegen offenbar weniger Wert. Jedenfalls werden diese Fähigkeiten kaum in den Anzeigen für berufserfahrene IT-Fachleute genannt. Das sind Ergebnisse aus der Studie "IT-Jobscout 2008" des Beratungs- und Softwarehauses PPI AG.

    Unternehmen suchen erfahrene Mitarbeiter, die zwischen dem kommerziellen und dem technischen Bereich vermitteln können. Eigenbrödler sind chancenlos - vor allem in der Anwendungsentwicklung, der IT-Beratung und im Support. Teamgeist wird in diesen Bereichen als wichtigste Eigenschaft von den künftigen Mitarbeitern gefordert. Kommunikationsbereitschaft steht im IT-Vertrieb, im Projektmanagement und in der IT-Architektur an erster Stelle.

    Dagegen geht es in der Hardwareentwicklung nicht ohne Eigeninitiative und Kreativität. In sämtlichen untersuchten Anzeigen wurden von berufserfahrenen Mitarbeitern diese beiden Eigenschaften gefordert.

    Von Qualitätsmanagern erwarten die IT-Unternehmen vor allem analytisches Denken. Diese Fähigkeit wird in 80 Prozent der Stellenanzeigen und damit an erster Stelle genannt. Außerdem müssen diese Fachleute über Organisations- und Koordinationsvermögen verfügen - eine Eigenschaft, die sonst eher selten gefordert wird. Kunden- und Serviceorientierung stehen für fast alle IT-Unternehmen zwar nicht an erster Stelle, doch noch weit oben auf der Wunschliste für den idealen berufserfahrenen Bewerber.

    "Weiche" Qualifikationen und Kompetenzen ergänzen somit in allen IT-Bereichen die "harte'" fachliche Qualifikation. Zusammengefasst verfügt der ideale Bewerber über folgende Schlüsselqualifikationen: Er ist kommunikativ, arbeitet gern im Team, geht Probleme analytisch an und hat die Interessen der Kunden stets im Blick.

Hintergrundinformation Für den IT-Jobscout 2008 wurden die Online-Stellenangebote der 100 größten IT-Unternehmen untersucht. Im Januar 2008 wurden dafür insgesamt 602 Stellenanzeigen ausgewertet.

PPI Aktiengesellschaft Die PPI Aktiengesellschaft ist seit über 20 Jahren an den Standorten Hamburg, Kiel und Frankfurt erfolgreich für die Finanzbranche tätig. 2007 erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen 236 Mitarbeitern über 30,5 Millionen Euro Umsatz in den drei Geschäftsfeldern Consulting, Software Factory und Electronic-Banking-Produkte. Im E-Banking liegt der Schwerpunkt auf sicheren und wirtschaftlichen Standardprodukten für die Kommunikation zwischen Firmenkunden beziehungsweise Privatkunden und ihrer Bank. In der Software-Entwicklung stellt PPI durch professionelle und verlässliche Vorgehensweise eine hohe Qualität der Ergebnisse und absolute Budgettreue sicher. Das Consulting-Angebot erstreckt sich von der strategischen über die bankfachliche bis zur IT-Beratung.

Pressekontakt:
Andreas Gutjahr
Faktenkontor GmbH
Tel: +49 (0)40 22703-5470
Fax: +49 (0)40 22703-1470    
E-Mail: andreas.gutjahr@faktenkontor.de

Original-Content von: PPI AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PPI AG

Das könnte Sie auch interessieren: