STERN TV

stern TV - Mittwoch, 24. Februar 2016, 22:15 Uhr live bei RTL

Köln (ots) - Übergriffe von Clausnitz: Versagt der Staat beim Schutz von Flüchtlingen?

Es sind Bilder, die fassungslos machen: Im sächsischen Clausnitz haben rund 100 Anwohner vergangenen Donnerstag einen Bus mit Asylbewerbern an der Weiterfahrt gehindert, die grölende Menge blockierte die Zufahrt zur Flüchtlingsunterkunft. Veröffentlichte Handy-Videos zeigen verängstigte Menschen im Bus, die nicht aussteigen wollen und Polizisten, die Kinder zum Teil mit Gewalt aus dem Bus zerren. Gegen die aufgebrachte Menge geht in den Videos niemand vor. Wie kann das sein? Ist der Staat nicht in der Lage, Asylsuchende sicher in ihre Unterkunft zu bringen? stern TV hat sich in Clausnitz umgehört - und mit Augenzeugen gesprochen: mit der Polizei, mit Anwohnern und mit Flüchtlingen. Wie sie die Situation erlebt haben und beurteilen - Mittwochabend live bei stern TV.

Gefährliche Nebenwirkungen bei der Pille: Wenn Verdachtsfälle nicht gemeldet werden

Rebecca Hammes war erst 24 Jahre alt, als sie 2013 an einer Lungenembolie gestorben ist - ausgelöst durch die Einnahme der Antibabypille. Dass die junge Frau, die plötzlich über starke Schmerzen in der Wade klagte, unter einer Thrombose litt, wurde nicht diagnostiziert. Und auch nach ihrem Tod blieb eine entsprechende Meldung an die zuständige Bundesbehörde aus - obwohl Ärzte dazu verpflichtet sind, mögliche Nebenwirkungen von Arzneimitteln an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zu melden. Ein Einzelfall? Kommen Ärzte dieser Pflicht sonst nach? Werden die Krankheitsfälle gemeldet, die im Verdacht stehen, durch ein Arzneimittel ausgelöst worden zu sein? stern TV hat es überprüft: mit Hilfe der Angehörigen, die sich in den vergangenen Monaten - nach der Berichterstattung über die unterschätzte Gefahr der Antibabypille - mit ihrer Geschichte in der Redaktion gemeldet haben. Über die erschütternden Ergebnisse der Recherche spricht Steffen Hallaschka am Mittwochabend live mit Arzneimittelexperte Gerd Glaeske und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. Außerdem zu Gast ist Stefanie Engelke, die an den Nebenwirkungen ihrer Pille fast gestorben wäre und die nun chronisch krank und arbeitsunfähig ist. Auch ihr Fall wurde nicht gemeldet.

Das skrupellose Geschäft mit kranken Hundebabys

Große Augen, kalte Schnauzen: Der illegale Handel mit der "Ware" Hund boomt. Besonders im Internet bieten Händler Hundewelpen aller Rassen zu niedrigen Preisen an, in den Anzeigen ist häufig von "liebevoller Aufzucht" oder "familiärem Anschluss" die Rede. Doch die Realität sieht anders aus: Ein Großteil der Welpen kommt aus Polen, Tschechien, Ungarn oder Rumänien, wird dort in Massen "produziert" und zu früh von den Muttertieren getrennt. In Kisten werden die Jungtiere quer durch Europa transportiert. Viele Welpen überleben die Tortur nicht oder erkranken später schwer. Zusammen mit der Tierschutzorganisation "4 Pfoten" und der Polizei hat sich stern TV auf die Spur der Welpen begeben und war live dabei, als die Polizei die Tierhändler stellte. Über den skrupellosen Handel mit Hundewelpen spricht Steffen Hallaschka mit Tierschützerin Birgitt Thiesmann, Veterinär Ralf Unna und Hundebesitzerin Ursula Wimmer - Mittwochabend live bei stern TV.

Drei Monate nach dem Terror: Kölner Überlebende kehren zum "Bataclan" in Paris zurück

Es sei ein bedrückendes Gefühl, an den Ort des Terrors zurück zu kehren, sagen Thomas und Julia Schmitz, als sie vergangene Woche in Paris den Ort besuchen, an dem sie vor fast drei Monaten um ihr Leben gefürchtet haben. "Genau hier hätte alles vorbei sein können", sagt Julia Schmitz zu stern TV. Sie und ihr Mann gehörten am 13. November zu den rund 1.500 Besuchern des "Eagles of Death Metal"-Konzerts, als IS-Terroristen plötzlich den Saal stürmten und in die Menge schossen. Dem Kölner Ehepaar gelang damals die Flucht in einen kleinen Backstage-Raum, wo sie sich zusammen mit 30 anderen Konzertbesuchern verbarrikadiert haben - und überlebten. Vergangene Woche gab die Band "Eagles of Death Metal" in Paris nun erneut ein Konzert für die Überlebenden des Terroranschlags. Wie Julia und Thomas Schmitz die Reise erlebt haben - Mittwochabend live bei stern TV.

Wie schön bin ich? Das Handy verrät es!

Habe ich Falten um die Augen? Sind diese Grübchen hübsch? Wie alt schätzen mich wohl andere? Und überhaupt: Bin ich eigentlich schön? Wer sich seit Jahren diese Fragen vor dem Spiegel stellt, bekommt nun digitale Unterstützung: Auf einer Internetseite kann man sein eigenes Foto hochladen - und nach kurzer, banger Wartezeit erhält man das Ergebnis. Möglich macht das ein Algorithmus, der anhand verschiedener Merkmale eine Einschätzung des Alters vornimmt und zugleich eine Einschätzung abgibt, wie attraktiv man eigentlich ist. Ob das Schönheitsideal des Computers aber auch mit dem der Menschen übereinstimmt? stern TV hat den Test gemacht - und spricht mit einem der Entwickler des Programms, Rasmus Rothe, live im Studio über die erstaunlichen Ergebnisse.

Pressekontakt:

Heike Foerster & Simone Steinmetz
foerster@sterntv.de
steinmetz@iutv.de
0221/951599-0
Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: