STERN TV

stern TV - Mittwoch, 06. Februar 2008, 22:15 Uhr - live bei RTL

    Köln (ots) - Mit einer kleinen Dosis schon am Limit": die gefährliche Modedroge "Tilidin"

    Eigentlich ist "Tilidin" ein Schmerzmittel. Es kommt etwa bei Bandscheiben-Patienten zum Einsatz. Doch inzwischen macht das Medikament in Berlin als Modedroge die Runde. Mit einer kleinen Dosis sei man schon völlig am Limit, heißt es in einschlägi-gen Internetforen. Die Abhängigkeitsgefahr ist groß, außerdem fördert falsche Ein-nahme nach Einschätzung von Suchtexperten die Brutalität. Immer häufiger werden nach Erkenntnissen des Berliner Landeskriminalamtes Rezepte gefälscht - oder Abhängige brechen gleich in Arztpraxen ein. stern TV berichtet über die Gefahren der Modedroge "Tilidin".

    "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo": Wie geht es Christiane F. heute?

    Als jugendliche Drogenabhängige wurde sie zu einer Symbolfigur in Deutschland: Christiane F., bekannt durch das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Im Gespräch mit zwei stern-Reportern hatte die damals 15jährige über den Alltag in der Drogen-szene und auf dem Straßenstrich berichtet. Die Verfilmung des Buches machte sie endgültig bekannt. Heute ist Christiane F. 45 Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihrem Sohn wieder in Berlin. stern TV hat Christiane F. über Jahre mit der Kamera beglei-tet. Den ausführlichen Film und das Gespräch mit Christiane F., ursprünglich schon für vergangene Woche vorgesehen, zeigt stern TV in dieser Woche exklusiv.

    Knebelverträge im Musikgeschäft? Rechtsstreit um "Nevada Tan"

    Die Jungs der Band "Nevada Tan" galten 2007 als hoffnungsvollste Newcomer

    überhaupt. Erste Alben, zweimal für den renommierten Musikpreis "Echo" nominiert, erfolgreiche Konzerte. Doch nun gibt es "Nevada Tan" nicht mehr - obwohl die Gruppe selbst weiter existiert. Ein Rechtsstreit mit ihren alten Produzenten zwingt die Musiker dazu, ihren Namen abzulegen. Der Anwalt der Plattenfirma sagt, die Ver-einbarungen seien sittenwidrig. Ein Fall von Knebelverträgen im Musikgeschäft?

    Zwischen Papa und Mama - Scheidungskinder

    Jeden Tag erleben etwa 400 Kinder in Deutschland die Scheidung ihrer Eltern. Knapp 150.000 Mädchen und Jungen wurden so im Jahr 2006 zu Scheidungs- kindern. Die Kinder müssen dann nicht nur mit dem Bruch in der Familie fertig werden, sondern auch damit, dass Papa und Mama oft nicht mehr in der gleichen Stadt wohnen und damit schwer erreichbar sind. Das Wochenende wird so oft für den Pendelverkehr genutzt. Wie das funktionieren kann, berichtet stern TV am Beispiel von Anna, Maximillian und Julius. Die Kinder im Alter zwischen sieben und elf Jahren leben bei Mama in Hamburg, Papa mit seiner neuen Frau im Rheinland.

    außerdem

    Millionärin durch Öko-Brotaufstrich: die Erfolgsstory der Susanne Schöning

Pressekontakt:
Rückfragen: 0221 - 95 15 99 - 0

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: