PHOENIX

PROGRAMMHINWEIS
Donnerstag, 13. Juni, 21 Uhr
Berliner PHOENIX Runde
Ausländerquote - Ein Rezept für deutsche Schulen?

    Bonn (ots) - Hohe Wellen haben die Vorschläge des
niedersächsischen Ministerpräsidenten Gabriel geschlagen, eine
"Ausländerquote" für Grundschulen einzuführen. Auf 25% will Gabriel
den Anteil der Kinder beschränken, die Deutsch nicht als
Muttersprache haben. Diese sollen dann gleichmäßig auf andere Schulen
verteilt werden.
    
    Bei einem Ausländeranteil in manchen Schulen von über 70% klingt
dieser Vorschlag für viele Eltern überzeugend. Ein Senken der Quote
würde ihren Kindern bessere Chancen im Schulalltag einräumen.
Außerdem wäre für sie ein Unterricht möglich, der stärker
zielgerichtet ist. Bei Bildungspolitikern und Lehrerverbänden sorgen
Gabriel Ideen aber eher für Kopfschütteln. Wie soll in der Praxis
eine Verteilung auf andere Schulen erfolgen, fragen sie sich. Soziale
und pädagogische Gründe sprächen außerdem massiv dagegen.
    
    Wie aber will man die Sprach- und Integrationsprobleme aber in den
Griff bekommen? Hilft da nicht doch eine feste Quote? Welche Rezepte
gibt es sonst noch, damit Schüler besser gefördert werden?
    
    In der Berliner PHOENIX Runde diskutiert Martin Schulze u. a. mit
Reinhard Loske (B'90), Prof. Rainer Lehmann (Humboldt Universität,
Berlin) und Gerd-Jürgen Busack (Schulleiter einer Grundschule in
Berlin, mit einem Ausländeranteil von über 70 Prozent).
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Jürgen Bremer PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-190, Fax: -198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: