PHOENIX

phoenix begrüßt erweiterte Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren - Beitrag zur Transparenz in Deutschland

Bonn (ots) - Der Sender phoenix begrüßt den von Justizminister Heiko Maas eingebrachten und heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf, nach dem Urteilsverkündungen der obersten Bundesgerichte künftig auch live im Fernsehen gezeigt werden dürfen. Dazu der phoenix-Programmgeschäftsführer Michael Hirz und der stellvertretende Programmgeschäftsführer Michael Kolz: "Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland wollen, dass Entscheidungen transparent verkündet werden. Dazu kann die Übertragung von Gerichtsentscheidungen im Fernsehen beitragen."

Hirz und Kolz weisen darauf hin, dass der Sender sich bereits seit längerem dafür einsetzt, Gerichtsentscheide im Fernsehen ausstrahlen zu können. In der Vergangenheit hat phoenix bereits viele Urteilsverkündungen des Bundesverfassungsgerichtes live ausgestrahlt, journalistisch begleitet und damit auch erklärt, welche Auswirkungen solche Entscheide für das Leben der Menschen haben.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: