PHOENIX

PROGRAMMHINWEIS
Montag, 8. April, 21.00 Uhr
Bonner PHOENIX-Runde: Mehr Lohn um jeden Preis? Die IG Metall und der Streik

Bonn (ots) - Die IG Metall wandelt auf schmalem Grat: Sie fordert 6,5 Prozent mehr Lohn und eine Angleichung der Ostgehälter an das Westniveau. Als Gründe nennt sie ihre Zurückhaltung bei früheren Lohnrunden und die stark gestiegenen Preise. Auf der anderen Seite hat die Gewerkschaft mit ihrer Unnachgiebigkeit Arbeitgeber und Teile der Bevölkerung gegen sich aufgebracht: Viele halten die 6,5-Prozent-Forderung während der aktuellen Wirtschaftsflaute für überzogen. Die Appelle der Bundesregierung für einen gemäßigten Tarifabschluss prallen an der mächtigen Gewerkschaftsfront bislang ab. Das ehemals gute Verhältnis zwischen der SPD-geführten Bundesregierung und Arbeitnehmervertretern ist infrage gestellt. Gelingt der IG Metall das Kunststück, Mitglieder und Bundesregierung gleichermaßen zufrieden zu stellen? Kann der Kanzler ohne Gewerkschaftsunterstützung überhaupt die Bundestagswahl gewinnen? Und wie stark hängt das weitere Wirtschaftswachstum von dem Tarifabschluss in der Metallindustrie ab? Über diese und weitere Fragen zum Thema diskutiert Gaby Dietzen mit Klaus Franz, Betriebsratsvorsitzender der Adam Opel AG, Nikolaus Piper, Redakteur Süddeutsche Zeitung, und Stefanie Wahl, Politologin des Bonner Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft. ots Originaltext: PHOENIX Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: PHOENIX Kommunikation, Regina Breetzke, Telefon 0228/9584 193, Fax 0228/9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: