PHOENIX

Programmänderung anlässlich des Attentats im 'Pulse'-Club Orlando
Dokumentation: American Terrorist - Vom Versagen der Geheimdienste - Samstag, 18. Juni 2016, 22.30 Uhr

Bonn (ots) - Zu 35 Jahren Haft wurde der in Washington geborene David Coleman Headley vor drei Jahren verurteilt: Mit der Terrorgruppe Laschkar e-Taiba hatte er die Terroranschläge am 26. November 2008 in Mumbai verübt. Der Dokumentarfilm schildert die Biografie des "American Terrorist", der zwischen seinen pakistanischen Wurzeln und der Prägung durch die US-amerikanische Gesellschaft zerrissen scheint. Auch geht man der Frage nach, ob die Geheimdienste beim Aufspüren des Täters versagt haben.

Im Oktober 2009 wurde David Headley am Flughafen in Chicago auf dem Weg nach Pakistan verhaftet. Er hatte für die Anschläge in Mumbai, unter anderem auf das beliebte Hotel Taj Mahal Palace, bei denen am 26. November 2008 über 200 Menschen verletzt wurden und 168 Menschen starben, zuvor die Ziele ausgekundschaftet. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatte Headley 2009 zudem einen Anschlag auf die dänische Zeitung "Jyllands Posten" geplant, vergleichbar mit dem Anschlag, wie er sich 2015 in Paris auf "Charlie Hebdo" ereignet hat. Beide Zeitungen hatten durch den Abdruck von Mohammed-Karikaturen Aufmerksamkeit erregt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: