PHOENIX

AfD-Vize von Storch: Ja zu Religionsfreiheit, "aber Nein zu einem Islam mit einem politischen Herrschaftsanspruch"

Bonn (ots) - Die stellvertretende Vorsitzender Alternative für Deutschland (AfD), Beatrix von Storch, hat sich im Rahmen des Bundesparteitags in Stuttgart gegen den Eindruck gewehrt, ihre Partei wende sich grundsätzlich gegen den Islam. "Wir wollen unsere Kultur erhalten und wir sind für Religionsfreiheit. Aber wir sagen Nein zu einem Islam, der in seinen meisten Auslegungen ein politischer Islam mit einem politischen Herrschaftsanspruch ist", äußerte sich von Storch im Fernsehsender phoenix (Samstag, 30. April).

Ihre Partei wolle im Übrigen dafür sorgen, dass die Menschen in Deutschland intensiver an Grundsatzentscheidungen beteiligt würden. "Wir verstehen die Menschen als Bürger, nicht als Untertanen. Wir wollen Volksentscheide nach Schweizer Vorbild. Politik ist zu wichtig, sie nur Politikern zu überlassen", so von Storch weiter. Mit dem Grundsatzprogramm gebe man die Richtung der Partei vor. "Irgendwann müssen wir konkreter werden, und wenn wir ein Regierungsprogramm ausarbeiten müssen, werden wir das sicherlich tun", so die AfD-Politikerin.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: