PHOENIX

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer optimistisch: "Wir haben wieder zu unseren Wurzeln zurückgefunden"

Bonn (ots) - Die FDP ist rund eineinhalb Jahr vor der nächsten Bundestagswahl durchaus optimistisch. "Wir haben wieder zu unseren Wurzeln zurückgefunden und setzen auf Themen, mit denen man Zukunft gestalten kann", erklärte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer am Rande des Bundesparteitags ihrer Partei im Fernsehsender phoenix (Samstag, 22. April). Sowohl in Bildungs-, Umwelt- und Außenpolitik als auch bei den Themen Soziales, Digitalisierung und Wirtschaft habe man verstärkt im Austausch mit der Basis neue Fundamente geschaffen. "Und das scheint bei den Wählern gut anzukommen", blickte Beer auf die vergangenen Landtagswahlen zurück.

In der Diskussion um die Finanzierung der Altersvorsorge forderte Beer, stärker die junge Generation im Blick zu haben. "Wir müssen die Rente Enkel-fit machen, denn derzeit haben wir keine Generationengerechtigkeit", so die Liberale. Außerdem müsse es beim Eintritt in den Ruhestand größere Flexibilität und mehr Wahlmöglichkeiten geben. "Man sollte den Menschen überlassen, wie lange sie arbeiten wollen. Nur sollte klar sein: Wer länger einzahlt, muss am Ende auch mehr rausbekommen", meinte Beer.

Der frühere Bundesaußenminister Klaus Kinkel sah seine Partei auf einem positiven Weg, die Schmach der Wahlniederlage 2013 vergessen zu machen. "Wir konnten damals nicht das Gefühl erzeugen, dass man uns braucht. Wir haben große Fehler gemacht und sind jetzt hoffentlich dabei, diese auszumerzen", so Kinkel beim Bundesparteitag seiner Partei.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: