PHOENIX

phoenix Runde: Schäubles volle Kassen - Kommt jetzt die Neid-Debatte? - Mittwoch, 2. März 2016, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Unter dem Druck der Flüchtlingskrise und der bevorstehenden Landtagswahlen wird der Ton in der Großen Koalition schärfer. SPD-Vize-Kanzler Sigmar Gabriel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble streiten über die Finanzpolitik. Schäuble wirft Gabriel "erbarmungswürdiges Gerede" vor, weil dieser nicht nur Programme für Flüchtlinge, sondern ein "neues Solidarprojekt" für alle fordert. Der SPD-Vorsitzende will mehr Kita-Plätze, mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau und eine Aufstockung kleiner Renten sowie eine Abkehr von der schwarzen Null.

Schürt Gabriel damit den Sozialneid? Wie realistisch sind seine Forderungen? Droht der Streit in der Koalition zu eskalieren?

Alexander Kähler diskutiert mit

   - Prof. Michael Hüther, Direktor Institut der Deutschen Wirtschaft
     Köln IW 
   - Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer Der PARITÄTISCHE 
     Gesamtverband 
   - Dr. Gero Neugebauer, Politikwissenschaftler 
   - Dorothea Siems, Die Welt 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: