PHOENIX

Ramelow zu Terrorismus: Weitere Militarisierung keine Lösung

Bonn (ots) - Nach den Anschlägen von Paris warnt Bodo Ramelow (Linke) davor, auf militärische Intervention zur Bekämpfung des Terrorismus zu setzen. "Die Antwort auf kritische Situationen in anderen Staaten kann nicht die immer weitere Erhöhung von Militarisierung sein", sagte der thüringische Ministerpräsident im phoenix-Länderforum (Ausstrahlung am heutigen Mittwoch, 18. November, 22.15 Uhr).

Bereits das Vorgehen gegen Al-Kaida in Afghanistan habe im Nachhinein gezeigt, dass das kein guter Plan gewesen sei. "Die Intervention im Irak hat zu etwas Ähnlichem geführt: Die schrecklichen Despoten sind militärisch niedergerungen worden, aber es ist kein Maß an mehr Sicherheit entstanden", betonte der Linken-Politiker. "Es ist an einigen Stellen die Büchse der Pandora geöffnet worden." Deswegen müssten mit den Menschen in diesen Ländern gemeinsame Perspektiven entwickelt werden. Man brauche einen kulturellen Austausch und die Akzeptanz, dass die Menschen unterschiedlich leben wollten. "Deshalb ist Angst im Moment ein sehr schlechter Ratgeber", fügte Ramelow hinzu.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: