PHOENIX

phoenix-Erstausstrahlung Mein Ausland: China - Im Reich der Mitte - Sonntag, 27. September 2015, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - China ist das "Reich der Mitte" - so zumindest lautet die wörtliche Übersetzung des Namens in der Landessprache. Fünf Jahre lang war ARD-Korrespondentin Christine Adelhardt zuständig für die Berichterstattung aus der Volksrepublik. In ihrer letzten "Mein Ausland" Reportage zeigt sie noch einmal die Menschen und Geschichten, die sie in dieser Zeit besonders beeindruckt haben.

"Klein Paris" wird ein Stadtteil der südchinesischen Stadt Hangzhou genannt. Schmiedeeiserne Balkone, verspieltes Dekor, selbst den Eiffelturm haben die chinesischen Kopier-Weltmeister nachgebaut. Ein Hauch von Frankreich weht durch die Gassen. Nur: fast das gesamte Neubau-Viertel steht leer. Zwar sind beinahe alle Appartements und Wohnungen verkauft, doch sie sind reine Spekulationsobjekte. Ganze Regionen gleichen schon jetzt menschenleeren Geisterstädten.

In kaum einem anderen Land ist das Wohlstandsgefälle so groß wie in China. Alleine in Peking gibt es mehr als hundert Milliardäre. Zugleich leben in der Metropole mehr als eine Million Menschen unter katastrophalen Bedingungen. Vor allem die Wanderarbeiter leben meist in stickigen Kellerunterkünften, weil sie sich keine Wohnung leisten können. Christine Adelhardt stellt eine Gesellschaft vor zwischen Traumata und wachsendem Selbstbewusstsein - zwischen neuer Freiheit und andauernder Repression.

Reportage von Christine Adelhardt, ARD-Studio Peking, phoenix 2015

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: