PHOENIX

phoenix-Erstausstrahlung Mein Ausland: Somaliland - Vieh, Khat und ein Schönheitssalon - Sonntag, 20. September 2015, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - ARD-Korrespondentin Sabine Bohland unternimmt eine Reise in ein Land, das es eigentlich gar nicht gibt: Somaliland. Schönheitssalons, Kamelexport, blühendes Nachtleben. Einsame Strände, uralte Höhlenmalereien, eine gut organisierte Diaspora, die die Wirtschaft am Laufen hält. Viehexporte sind das wirtschaftliche Rückgrat. Das unvermeidliche Rauschmittel Khat, ein geschäftiger Hafen, bizarre Landschaften - all das ist Somaliland.

Kaum jemand weiß, dass sich der Nordteil des zerrütteten Landes Somalia am Horn von Afrika schon vor über 20 Jahren für unabhängig erklärt hat. Somaliland funktioniert wie ein unabhängiger Staat, ist international aber nicht anerkannt. Das sorgt für Unverständnis und Ärger in der Bevölkerung.

Wie reist es sich in einem Land, das es aus Sicht der Diplomaten gar nicht gibt? Welche Leute leben hier? Wer regiert dieses Land? Sabine Bohland und das Team aus dem ARD-Studio Nairobi machen sich auf in diesen toten Winkel der Welt: In die Hauptstadt Hargeisa, die Hafenstadt Berbera, in die Steppe und die Berge.

Dokumentation von Sabine Bohland, ARD-Studio Nairobi/phoenix 2015

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: