PHOENIX

Ahmed Fawzi: "Rolle Deutschlands in Afghanistan noch nicht entschieden"

    Königswinter / Bonn (ots) - Der UN-Sprecher Ahmed Fawzi sagte
heute nachmittag im PHOENIX-Interview am Rande der
Afghanistan-Konferenz: " Auf dem Petersberg ist wichtige Arbeit
geleistet worden."
    
    Zur Dauer der Konferenz, deren Ende morgen  erwartet wird, wollte
Fawzi sich nicht festlegen. Er sagte diplomatisch: "Wir hofften,
innerhalb von fünf Tagen unsere Arbeit abzuschließen, morgen ist der
fünfte Tag."
    
    "Wenn morgen weitere Fortschritte gemacht sind, können wir noch
etwas bleiben, wenn keine Fortschritte mehr gemacht werden, dann
sollten wir morgen einpacken", sagte er zum möglichen Zeitpunkt des
Konferenzendes.
    
    Ein wichtiger Punkt, der aktuell noch verhandelt werden muss, sei
die Vereinbarung einer internationalen Streitmacht für Frieden und
Sicherheit in Afghanistan. Für Fawzi ist es wichtig, "Frieden und
Stabilität nach ganz Afghanistan zu bringen, nicht nur in die
Hauptstadt, sondern auch in die Provinzen des riesigen Landes". Er
schlägt jedoch vor, mit Kabul anzufangen und Schritt für Schritt
vorzugehen. Grundvorraussetzung dafür sei jedoch "erst einmal eine
Regierung, die eine Atmosphäre  von Frieden und Stabilität schaffen
kann".
    
    Der UN-Sprecher erläuterte seine Hoffnung von Frieden und
Stabilität in Afghanistan, er wünsche sich für Kabul, dass "die
Menschen ihren täglichen Beschäftigungen nachgehen können, ohne
Furcht um ihr Leben haben zu müssen".
    
    Für die internationale Streitmacht liegen laut Fawzi noch keine
Zahlen vor. Auch wisse er nicht, ob deutsche Soldaten an der Truppe
beteiligt  werden sollen.
    
    Auch über die Rolle Deutschlands im Hinblick auf die Zukunft
Afghanistans ist noch nichts entschieden worden, erklärte der
UN-Sprecher im PHOENIX-Interview.
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:  
PHOENIX- Kommunikation,
Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584 193,
Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: