PHOENIX

phoenix-Themenschwerpunkt: 70. Jahrestag des Luftangriffs auf Dresden - Ab Sonntag, 8. Februar 2015, 14.00 Uhr

Bonn (ots) - Die Bombardierung Dresdens in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 war einer der schwersten Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg - rund 25.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Nicht zuletzt wegen gezielter NS-Propaganda entwickelte sich ein Opfer-Mythos, der bis heute Anhänger findet. Auch im Jahr 2015 marschieren Neonazis durch die sächsische Hauptstadt, um den 13. Februar für ihre politische Gesinnung zu instrumentalisieren. Anlässlich des 70. Jahrestags widmet sich phoenix in einem Themenschwerpunkt der Bombardierung Dresdens und den Folgen.

Sonntag, 8. Februar 2015

14.00 Uhr: Das Drama von Dresden

In einer historischen Momentaufnahme rekonstruiert der Film minutiös den Untergang Dresdens am 13. Februar 1945, der wie kaum ein anderes Ereignis die Sinnlosigkeit der Zerstörungen kurz vor Kriegsende demonstriert. Stunde um Stunde, Minute um Minute schildert der Film anhand ausgewählter Schicksale den 13. Februar aus der Sicht der britischen Bomberpiloten und der Dresdner Opfer. ZDF 2005

15.30 Uhr: Wir Kriegskinder - Wie die Angst in uns weiterlebt

Urplötzlich, von einem Tag auf den anderen, bricht der Kriegsschrecken erneut mit aller Macht über Elfriede herein. Die 80-Jährige war noch ein Kind im Zweiten Weltkrieg. Ihre traumatischen Erfahrungen verdrängte sie später, denn sie musste als Mutter und Ehefrau funktionieren. Elfriede ist eines von vielen Kriegskindern, bei denen das alte Trauma im hohen Alter wieder aufbricht. In eindringlichen Gesprächen mit den Betroffenen zeigt Autorin Dorothee Dörholt die späten Folgen des Krieges in deutschen Familien. WDR 2013

16.15 Uhr: Abgeschossen und verschollen - Auf der Suche nach vermissten Bomberpiloten

Er heißt Uwe Benkel, ist 53 Jahre alt und arbeitet bei einer Krankenversicherung in Ludwigshafen. Doch nach Feierabend, an den Wochenenden und im Urlaub gräbt dieser Mann Militärflugzeuge aus, die im Zweiten Weltkrieg abgestürzt sind und immer noch irgendwo im Pfälzer Waldboden stecken. Sein Motiv: Er möchte die Schicksale der vermissten Besatzungen klären und, wenn möglich, ihren Angehörigen endlich Gewissheit geben. SWR 2014

Freitag, 13. Februar 2015

16.00 Uhr: Gedenken und Mahnen - 70 Jahre nach der Bombardierung Dresdens

Mit einem feierlichen Gedenken in der Frauenkirche begeht Dresden den 70. Jahrestag der Zerstörung und erinnert an den Wiederaufbau. Hauptredner bei der Gedenkstunde ist Joachim Gauck. Im Anschluss daran schließt der Bundespräsident gemeinsam mit anderen Gästen die traditionelle Menschenkette rund um die Dresdner Altstadt.

Samstag, 14. Februar 2015

22.30 Uhr: Come Together - Dresden und der 13. Februar

Das Gedenken an den Bombenangriff auf Dresden wurde sowohl vom NS-Regime, den "neuen Nazis" als auch von der SED-Führung politisch instrumentalisiert. Vier Jahre lang drehte Autorin Barbara Lubich auf Demonstrationen, im Landtag und an anderen Schauplätzen des Konflikts, sammelte Dokumente und Archiv-Bilder. Sie unterhielt sich mit Zeitzeugen und unterschiedlichen Akteuren aus Zivilgesellschaft, Kirchenkreisen, Aktionsbündnissen, städtischen Gremien und Politik. phoenix 2014

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: