PHOENIX

phoenix Thema: Abenteuer Weltraum - die Alexander-Gerst-Mission

Bonn (ots) - 166 Tage im All, 2.500 Erdumrundungen und 160 Experimente in der Schwerelosigkeit. Die halbjährige ISS-Mission des Geophysikers Alexander Gerst hatte den Anspruch "das Leben auf der Erde zu verbessern". Gleichzeitig hat sie auch den inneren Blick des Astronauten auf die Welt verändert. Im phoenix-Thema schildert Gerst seine Eindrücke und spricht über seine Zukunft. Zudem wirft phoenix einen umfassenden Blick auf eines der größten Abenteuer der Menschheit.

"Ich will wieder nach oben", so der 38-jährige Astronaut Alexander Gerst kurz nach der Landung auf der Erde - nach sechs Monaten in 400 Kilometern Höhe über der Erde. Die Faszination der Reise ins All war dem Geophysiker deutlich anzumerken als die phoenix-Autoren Michael Krons und Kristian Wiegand den zweiten deutschen Astronauten einer Langzeit-Mission in Bonn trafen. Neben eindrucksvollen Momenten auf der Internationalen Raumstation ISS berichtet Gerst auch über seine vierjährige Ausbildung und seine Träume vom Flug auf den Mars.

Das phoenix-Thema "Abenteuer Weltraum - die Alexander-Gerst-Mission" beschäftigt sich ausführlich mit Gersts Mission sowie den Gefahren des Weltraums, dem wissenschaftliche Nutzen der Missionen und der Frage, wie man Reiskörner in der Schwerelosigkeit isst. Über die Zukunft der Weltraumfahrt sprach Moderator Michael Krons außerdem mit dem designierten ESA-Präsidenten Professor Johann-Dietrich Wörner.

   Die Sendung wird an folgenden Terminen ausgestrahlt:   
   Samstag, 20. Dezember 2014, 13.00 Uhr 
   Sonntag, 21. Dezember 2014, 17.00 Uhr 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: