PHOENIX

phoenix baut Spitzenposition bei Informationssendern aus

Bonn (ots) - phoenix hat seine Spitzenposition unter den Informationskanälen im Jahr 2014 weiter ausgebaut. Täglich schalteten rund vier Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer den Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF ein, was einem Marktanteil von 1,1 Prozent entspricht. Der Sender bestätigte damit seine Marktführerschaft vor den kommerziellen Mitbewerbern im Informationssegment und konnte den positiven Trend der vergangenen Jahre fortsetzen. Mit der ausführlichen Berichterstattung zur Europawahl, über den Ukraine-Konflikt, Gedenkveranstaltungen zum Ersten Weltkrieg sowie der Themenwoche "Krieg und Frieden" hat phoenix in diesem Jahr Akzente gesetzt. Große Aufmerksamkeit erzielte der Sender auch mit seinem Programm zum Nahost-Konflikt, den Übertragungen aus Bundestag und Bundesrat und zur FIFA WM 2014, den Tarifverhandlungen der Lokführer und Piloten sowie den Koalitionsverhandlungen der ersten rot-rot-grünen Regierung in einem Landtag. Die Akzeptanz der Bundestagsübertragungen ist bei einem Marktanteil von 0,8 Prozent weiterhin hoch.

Noch nie zuvor verfolgten so viele Zuschauerinnen und Zuschauer die Ereignisübertragungen auf phoenix. Der Marktanteil für die Vor-Ort-Berichterstattungen kletterte auf 1,0 Prozent. Großer Beliebtheit erfreuen sich die phoenix-Gesprächssendungen. Ihr Marktanteil stieg auf 1,0 Prozent. Die Dokumentationen erreichten mit 1,2 Prozent Marktanteil wieder sehr gute Akzeptanzwerte.

Dazu die phoenix-Programmgeschäftsführer Michaela Kolster und Michael Hirz: "2014 war für phoenix ein erfolgreiches Jahr. Wir haben uns mit der aktuellen Berichterstattung sowie Hintergründen und Analysen, vertiefenden Gesprächsformaten sowie Dokumentationen und Reportagen weiter profiliert. Mit der ausführlichen Berichterstattung über aktuelle Ereignisse und historische Gedenktage hat phoenix gezeigt, dass wir bei wichtigen Ereignissen eine verlässliche Quelle für ausführliche Information sind."

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: