PHOENIX

Nouripour: Bundesregierung politisch im Irak weggeduckt

Bonn/ Hamburg (ots) - "Die Bundesregierung hat sich politisch im Irak weggeduckt" kritisiert der außenpolitische Sprecher der Bündnis`90 / Die Grünen, Omid Nouripour im phoenix-Interview. Im Irak genieße Deutschland gutes Ansehen, da es sich nicht am Irakkrieg beteiligt hat. Nouripour hält es für falsch, dass Deutschland sich im Mai nicht aktiv für eine stabile Regierungsbildung im Irak eingesetzt habe und die Augen vor der herannahenden IS-Terrorherrschaft "verschlossen hat". Von der Bundesregierung fordert er eine umfassendere außenpolitische Ausrichtung: "Wir brauchen einen Ansatz, der Diplomatie, Waffenlieferungen und humanitäre Unterstützung miteinander verzahnt". Die Grünen haben sich laut Nouripour inzwischen von der rein pazifistischen außenpolitischen Programmatik weiterentwickelt, "was schmerzhaft war". Bonn/Hamburg, 23. November 2014

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: