PHOENIX

Sendeablauf für Sonntag, 23. November 2014; Tages-Tipp: Eisenerz und Eismusik (Erstausstrahlung), 21.45 Uhr

Bonn (ots) - 05:15

Rom Konstantins Flammenkreuz Film von Tim Dunn, ZDF/2007 Im Jahr 312 n. Chr. steht die Armee Kaiser Konstantins vor den Toren Roms, das von dessen Erzrivalen, dem Mitkaiser Maxentius, beherrscht wird. Nach Überlieferung des christlichen Chronisten Eusebius soll Konstantin vor der Schlacht ein Zeichen Gottes erschienen sein, begleitet von den berühmten Worten: "In hoc signo vinces" - "In diesem Zeichen wirst du siegen!".

06:00

Rom Der Untergang Film von James Wood, Arif Nurmohamed, ZDF/2007 Fast 30 Jahre lebten die Westgoten als Verbündete der Römer auf deren Territorium. Sie hatten Schlachten für das Imperium geschlagen und Siege errungen. Doch im Jahr 402 bedrohten sie Oberitalien, getrieben von Hunger und drangsaliert von den Römern.

06:45

ZDF-History: Adel auf Abwegen Die schönsten Fehltritte der Royals Moderation Guido Knopp Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - so sagt ein altes Sprichwort. Für die Royals dieser Welt ist das gleich doppelt schicksalhaft: Denn wer aus der Reihe tanzt, macht nicht nur sich selber zum Gespött, sondern im Ernstfall gleich die ganze Dynastie. Eine Bürde, um die sich längst nicht alle Mitglieder des Adels scheren: Amouröse Eskapaden, zweifelhafte Vaterschaften oder heimliche Clubbesuche: So mancher Außenseiter tritt die Konvention mit Füßen - oder lässt sich einfach nur zu leicht erwischen. ZDF History widmet sich den "Schwarzen Schafen" der royalen Clans und zeigt, warum gerade sie oft die meisten Sympathien wecken.

07:30

Die vergiftete Mätresse Wie August der Starke an die Macht kam Film von Leonore Brandt, MDR/2008 Die Mätresse des Kurfürsten erliegt mit gerade 19 im April 1694 den Pocken - angeblich. Kurz darauf stirbt auch Johann Georg - nach nur drei Jahren Regierungszeit. Die Umstände bleiben mysteriös. Gemunkelt wird, dass der jüngere Bruder, Friedrich August, später genannt der Starke, seine Finger im Spiel hatte. Das ungleiche Brüderpaar stritt nicht nur um diese Frau.

08:15

Leysieffer - Leidenschaft für Schokolade (HD) Film von Dagmar Wittmers, NDR/2012 Mit Sahnetrüffeln gelang der Osnabrücker Konditorei Leysieffer in den 50er Jahren der Durchbruch. Die "Himmlischen" sind das Markenzeichen des Familienunternehmens, das mehr als 700 Geschäfte in ganz Europa beliefert und eigene Bistros und Confiserien betreibt. Aus dem Hause Leysieffer stammen auch Kreationen wie Schokolade mit Meersalz, Chili, Ingwer oder Salbei. Seniorchef Axel Leysieffer schwört: "Wir waren die Ersten, die sich das getraut haben!". Inzwischen gibt es reichlich Nachahmer, es reicht nicht, ein guter Konditor zu sein, erst Mut und ausgefallene Ideen bringen den Erfolg.

09:00

Norddeutsche Dynastien 3/3: Niederegger - Ein Leben für Marzipan Film von Dagmar Wittmers, NDR/2010 Viele Mandeln, wenig Zucker und ein Tropfen Essenz - wie ein roter Faden begleitet dieses Erfolgsrezept das Lübecker Familienunternehmen. Als Holger Strait im Alter von 30 Jahren die Geschäftsleitung übernimmt, hat er sich den Schritt gut überlegt, und ohne die Unterstützung seiner Frau wäre es für ihn undenkbar gewesen, Niederegger weiterzuführen. Seitdem leitet das Ehepaar gemeinsam, sie die Cafés, er die Marzipanfabrik. In 40 Länder wird Niederegger exportiert - Marzipantradition seit mehr als 200 Jahren.

09:45

Die Oetkers Tradition ist ihr Rezept Film von Sebastian Dehnhardt, Manfred Oldenburg, WDR/2010 Die Oetkers: Sie gehören nicht nur zu den reichsten Familien Deutschlands, sondern auch zu den bekanntesten. Für 98 Prozent der Deutschen ist der Name Oetker ein Begriff. Doch die wenigsten wissen, dass die "Oetker-Gruppe" nicht nur Nahrungsmittel wie Backpulver und Tiefkühlpizza produziert, sondern auch längst in Geschäftsbereichen wie Schifffahrt oder Finanzdienstleistungen erfolgreich agiert. Noch weniger ist über die Familie selbst bekannt, deren Geschichte durch große wirtschaftliche Erfolge, aber auch durch tragische Schicksalsschläge geprägt ist.

L I V E

10:30 B'90/Grüne Bundesdelegiertenkonferenz Hamburg

12:00

Presseclub Rot-rot-grün in Thüringen: Testlauf für den Bund? Moderation Volker Herres mit Günter Bannas, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Daniela Dahn, Publizistin, Sergej Lochthofen, Publizist, Elisabeth Niejahr, Die Zeit In Thüringen haben SPD, Grüne und die Linkspartei ihren Koalitionsvertrag präsentiert. Am 5. Dezember soll Bodo Ramelow zum Ministerpräsident gekürt werden - es wäre das erste Mal, dass die Linkspartei den Regierungschef eines Landes stellt. 25 Jahre nach dem Fall der Mauer könnte Ramelow Geschichte schreiben. Viele Opfer des DDR-Regimes, aber auch viele Westdeutsche beobachten die Regierungsbildung in Thüringen mit Unbehagen. Sie sehen in der Linkspartei vor allem die Nachfolger der SED. Wieviel DDR-Vergangenheit steckt heute noch in der Linken? Ist sie angekommen im demokratischen System der Bundesrepublik?

12:45

Presseclub nachgefragt

13:00

HISTORY LIVE - Von Helmut Kohl bis Angela Merkel - welcher Bundeskanzler war groß? Moderation Guido Knopp Sieben Kanzler und eine Kanzlerin regierten und regieren unser Land seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Acht herausragende Persönlichkeiten haben in dieser Zeit versucht, der Bundesrepublik ihren Stempel aufzudrücken und die Richtlinien der deutschen Politik zu bestimmen - jede auf eigene Art. In "History Live" wird sich Guido Knopp mit seinen Gästen der Frage widmen, wer von den deutschen Kanzlern wichtig war und wodurch sich seine politische Größe auszeichnet. Was hat jeder einzelne Kanzler wirklich für das Land erreicht? Wo waren sie exzellent und wo lagen ihre Schwächen? Gesprächsgäste sind die Politikwissenschaftlerin und Präsidentin der Humboldt-Viadrina, Prof. Gesine Schwan, der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und von Thüringen, Bernhard Vogel, und der Berliner Historiker Prof. Paul Nolte.

14:00

Historische Ereignisse: Wettlauf zum Mond Das amerikanische Apollo-Programm gehörte zu den gefährlichsten Unternehmungen in der Geschichte der Raumfahrt. Im erbitterten Wettrennen mit der Sowjetunion ging die NASA Risiken ein, die der Öffentlichkeit damals bewusst verheimlicht wurden. Die Besatzung von Apollo verbrannte am Boden. Als 1969 tatsächlich die erste Mondlandung glückte, hing das Überleben der Crew an einem seidenen Faden. Nur die Improvisationskünste von Armstrong, Aldrin und Collins retteten das Unternehmen. Das Drama um die Explosion an Bord von Apollo 13 reiht sich nahtlos ein in ein Programm, das von enormem Zeitdruck und verblüffenden Unzulänglichkeiten geprägt war. ZDF-History zeichnet die Geschichte des Apollo-Programms nach - und widerlegt dabei auch die Verschwörungstheorie, nach der die Mondlandung gar nicht statt-gefunden habe.

darin

Wettlauf zum Mond 1/4 : Der Aufbruch ins All Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006 Der "Wettlauf zum Mond" wird zum Kampf zweier Männer, die nicht nur für die politischen Systeme kämpfen, sondern auch für ihre persönlichen Ziele. 1949 baut die UdSSR ihre erste Rakete, während in den USA um Mittel für die Eroberung des Weltraums geworben werden muss. Im beginnenden Kalten Krieg scheint die UdSSR das Rennen um die Raketen zu gewinnen.

14:45

Wettlauf zum Mond 2/4: Der Sputnik-Schock Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006 In den USA leitet Wernher von Braun das Raketenprogramm der US-Army. Um dem Propagandacoup der Sowjetunion etwas entgegenzusetzen, beauftragt US-Präsident Eisenhower Wernher von Braun, auch einen Satelliten ins All zu schießen. Ende Januar 1958 umkreist "Explorer 1" die Erde. Aber Koroljov hat noch ein Ass im Ärmel. Mit der mächtigen R7 schießt er das erste Lebewesen ins All, die Hündin Laika. Wieder gelingt es der Sowjetunion, im "Wettlauf zum Mond" ihren technischen Vorsprung zu vergrößern.

15:30

Wettlauf zum Mond 3/4: Der erste Mensch im All Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006 Erneut haben die USA im "Wettlauf zum Mond" eine Niederlage erlitten. Dann aber verkündet Präsident Kennedy 1961 das ehrgeizigste technische Programm des 20. Jahrhunderts: Noch bevor das Jahrzehnt zu Ende geht, soll ein Amerikaner als erster Mensch auf dem Mond landen.

16:15

Wettlauf zum Mond 4/4: Die Apollo-Mission Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006 Die Amerikaner haben nun trotz eigener Misserfolge die Nase vorn, auch hinsichtlich der finanziellen Mittel. Im Juli 1969 können sie dann triumphieren: Astronaut Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond. Endlich geht der Lebenstraum von NASA-Projektleiter Wernher von Braun in Erfüllung. Er hat mit seinem Team den "Wettlauf zum Mond" gewonnen.

17:00

Alle Jahre wieder Moderation Ingo Swolek Alle Jahre wieder beginnt die Weihnachtszeit, die für viele Unternehmen eine wichtige Einnahmequelle bedeutet. Doch sie ist nicht nur das: PHOENIX-Moderatorin Inge Swolek begibt sich auf die Spur von zahlreichen Ritualen der kalten Jahreszeit: der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit dem obligatorischen Glühweintrinken, Spaziergänge im Schnee - sofern es denn schneit - und der Weihnachtsgeschenke-Marathon, der heute nicht nur in den Geschäften, sondern auch zu großen Teilen über die Online-Versandhäuser abgewickelt wird. (VPS 16:59)

18:15

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust Film von Josef Becker, SWR/1998 Der Kurfürst und Erzbischof von Köln Clemens August starb 1761, kurz bevor Augustusburg ganz fertig war. Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust, Meisterwerke des Rokoko, sind die ersten bedeutenden Schöpfungen dieser Stilrichtung auf deutschem Boden. Seit 1984 stehen sie auf der Liste der bedeutenden Weltkulturdenkmäler der UNESCO.

18:30

ZDF-History: Adel auf Abwegen Die schönsten Fehltritte der Royals Moderation Guido Knopp Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - so sagt ein altes Sprichwort. Für die Royals dieser Welt ist das gleich doppelt schicksalhaft: Denn wer aus der Reihe tanzt, macht nicht nur sich selber zum Gespött, sondern im Ernstfall gleich die ganze Dynastie. Eine Bürde, um die sich längst nicht alle Mitglieder des Adels scheren: Amouröse Eskapaden, zweifelhafte Vaterschaften oder heimliche Clubbesuche: So mancher Außenseiter tritt die Konvention mit Füßen - oder lässt sich einfach nur zu leicht erwischen. ZDF History widmet sich den "Schwarzen Schafen" der royalen Clans und zeigt, warum gerade sie oft die meisten Sympathien wecken.

19:15

Die vergiftete Mätresse Wie August der Starke an die Macht kam Film von Leonore Brandt, MDR/2008 Die Mätresse des Kurfürsten erliegt mit gerade 19 im April 1694 den Pocken - angeblich. Kurz darauf stirbt auch Johann Georg - nach nur drei Jahren Regierungszeit. Die Umstände bleiben mysteriös. Gemunkelt wird, dass der jüngere Bruder, Friedrich August, später genannt der Starke, seine Finger im Spiel hatte. Das ungleiche Brüderpaar stritt nicht nur um diese Frau.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Hitlers Polizei 1/2: Ordnung und Terror 1933-1939 Film von Wolfgang Schoen, Sebastian Kuhn, Holger Hillersheim, Frank Gutermuth, RBB/ARTE/2011 In den Nachkriegsjahrzehnten galt die deutsche Polizei als eine der wenigen untadeligen Institutionen. Nur die Gestapo habe in der NS-Zeit Verbrechen begangen. Die zweiteilige Dokumentation zeigt anhand ausgewählter Biographien, dass auch die "normale Polizei" unter Hitler nicht "sauber" geblieben ist. Schon bald nach ihrer Machtübernahme 1933 konnten sich die Nationalsozialisten auf die Polizei verlassen. Sie sorgte nachhaltig für die Stabilisierung der NS-Herrschaft - auch indem sie sich am Terror beteiligte. Polizeibeamte und nationalsozialistische Weltanschauungskrieger arbeiteten schnell Hand in Hand. Ohne das Fachwissen der gut ausgebildeten Polizisten aus Kaiserreich und Weimarer Republik wäre der Erfolg der neuen Machthaber wohl kaum so rasch möglich gewesen. Die Dokumentation führt zu historischen Schauplätzen und lässt Betroffene sowie ausgewiesene Experten zu Wort kommen.

21:00

Hitlers Polizei 2/2: Ordnung und Vernichtung 1939-1945 Film von Wolfgang Schoen, Sebastian Kuhn, Holger Hillersheim, Frank Gutermuth, RBB/ARTE/2011 Mit Kriegsbeginn 1939 zogen viele Polizisten nach Osten. Sie sollten in den eroberten Gebieten für "deutsche Ordnung" sorgen - und spielten eine verhängnisvolle Rolle im Vernichtungskrieg. Deutsche Polizisten exekutierten in ganz Europa die tödliche Weltanschauung der Nazis. Die Polizei war auch während des Zweiten Weltkrieges eine wesentliche Stütze des NS-Systems. Ohne das Fachwissen von geschulten Polizeikräften wäre auch das ideologische Hauptziel der Nationalsozialisten, die Vernichtung der europäischen Juden, in diesem Ausmaß nicht erreichbar gewesen. Die Radikalisierung der Gesellschaft nach innen und außen in den letzten Kriegsjahren wurde von den Polizeikräften entscheidend mitgetragen - bis zum Ende.

Erstausstrahlung

21:45 Tages-Tipp Eisenerz und Eismusik Von Stockholms Schären bis Kiruna Film von Hermann Bernd, phoenix/ZDF/2014 Schweden ist heute, zumindest in den Städten, alles andere als ein beschauliches Land. Im Norden boomt die Wirtschaft. Kiruna - eine ganze Stadt muss wegen des Erzabbaus weichen: Ein Jahrhundertprojekt! Und Stockholm, die pulsierende Hauptstadt Schwedens, jung, lebendig, weltoffen, hat zu wenig Wohnraum. Neue Konzepte sind dort gefragt, kreative Stadtplaner auf den Plan gerufen. Ob Sommer, ob Winter, Stockholm ist immer eine Reise wert. Doch die wunderbare Lage auf den Schäreninseln direkt am Wasser hat auch ihre Schattenseiten. Wohnraum ist knapp, nicht nur viele Schweden suchen ihr Glück in der Hauptstadt, auch viele Migranten und arbeitsuchende EU-Bürger. Stockholms Stadtplaner sind kreativ und verwandeln ehemalige Schandflecke in wunderbare Stadtteile. In Nordschweden boomt die Wirtschaft dank großer Rohstoffreserven - wie in der Eisenerzstadt Kiruna. Um weiter Erz abzubauen, muss die Stadt in den nächsten Jahren an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Ein in Europa einmaliges Jahrhundert-Projekt - der Preis für den Boom!

22:30

Wo die Kälte klirrt... Winterreise durch Schweden Film von Clas Oliver Richter, ARD-Studio Stockholm, phoenix/NDR/2014 Der Winter kommt üblicherweise früh ins schwedische Mittelgebirge, das Fjäll. Bereits im Oktober fällt der erste Schnee, und bis spät in den April bleibt er meist liegen. Die Menschen haben sich in ihrem Alltag für die langen kalten Monate eingerichtet. Clas Oliver Richter und das Team aus dem ARD-Studio Stockholm reisen durch das winterliche Schweden und erzählen von den Menschen, die dort leben, ihrem Alltag und den Herausforderungen, denen sie sich stellen. Per Johan Göransson zum Beispiel liebt die Kälte. Fast so sehr wie seine Schlittenhunde. Vor ein paar Jahren traf der Elektriker per Zufall auf einen Schlittenhundeführer. Nach der ersten Mitfahrt war der Fall für Per Johan klar: "Ich will auch Schlittenhunde haben." Seitdem sind die Trainingsfahrten mit den Alaska-Huskys zum Mittelpunkt des Familienlebens auf dem abgelegenen Hof in Jämtland geworden.

23:15

Tod vor Lampedusa (HD) Europas Sündenfall Film von Ellen Trapp, Natalie Amiri, SWR/2014 Im Oktober 2013 kenterte vor der Küste der kleinen italienischen Insel Lampedusa ein Boot mit über 540 Flüchtlingen auf dem Weg von Afrika nach Europa. Mehr als 380 Menschen ertranken. Noch nie zuvor starben so viele Flüchtlinge auf einem Boot. Papst Franziskus sprach aus, was Millionen erschütterter Menschen dachten: "Es ist eine Schande." Denn die Europäer schauen zumeist weg, schotten sich ab, wollen vom Schicksal dieser Menschen nichts wissen. Die Autorinnen Ellen Trapp und Natalie Amiri haben sich auf Spurensuche gemacht. Wer waren diese Menschen, die diese gefährliche Reise auf sich genommen haben? Und warum haben sie ihre Heimat verlassen? Der Film macht sich auf die Spur ihrer Flucht: Eritrea, Sudan, Libyen. Die Reporterinnen besuchten Verwandte, Freunde, Schicksalsgenossen.

00:00

HISTORY LIVE - Konrad Adenauer bis Helmut Schmidt - Welcher Bundeskanzler war groß? Moderation Guido Knopp

01:00

Hitlers Polizei 1/2: Ordnung und Terror 1933-1939 Film von Wolfgang Schoen, Sebastian Kuhn, Holger Hillersheim, Frank Gutermuth, RBB/ARTE/2011

01:45

Hitlers Polizei 2/2: Ordnung und Vernichtung 1939-1945 Film von Wolfgang Schoen, Sebastian Kuhn, Holger Hillersheim, Frank Gutermuth, RBB/ARTE/2011

02:30

Die Mongolen 1/2: Im Reich des Dschingis Khan Film von Christian Twente, ZDF/2005

03:10

Die Mongolen 2/2: Das Erbe des Dschingis Khan Film von Christian Twente, ZDF/2005

03:55

Der Drachenjäger Im Land der Dinosaurier Film von Christopher Rowley, Allen Abel, phoenix/Discovery/1999

04:35

Auf den Spuren der Nomaden 1/4: Die Augen des Wolfs Film von Richard Dennison, Tim Cope, ZDF/ARTE/2010

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: