PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Montag, 06. Oktober 2014; Tages-Tipps: ab 20:15 Uhr Die Deutschen II (1/10 & 2/10)

Bonn (ots) - 05:00

Hiroshima, Japan Film von Andreas Christoph Schmidt, SWR/2001 Japan hat ein besonderes Verhältnis zur Zeit: Tempo, Pünktlichkeit, Leistung. Einmal blieb die Zeit stehen. Am 6. August 1945, um acht Uhr fünfzehn am Morgen, als die erste Atombombe abgeworfen wurde. Als die Zeit stehen geblieben war und sich weiter bewegte, war das alte Japan untergegangen. Ein neues Zeitalter hatte begonnen, nicht nur für Japan. Aber in Japan ging alles schneller und rücksichtsloser. Seit 1996 gehört die Ruine der alten Industrie- und Handelskammer Hiroshima zum Weltkulturerbe. Der Atombombendom. Eine kleine Ruine aus rostigem Stahl und bröckelndem Beton. Er ist das Wahrzeichen von Hiroshima.

05:15

Molotow - Der Mann hinter Stalin Film von Ullrich Kasten, Hans-Dieter Schütt, ZDF/2010 Wer war Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow? In den Zeiten der Säuberungen, Geheimprozesse und Massenerschießungen - vor allem 1937 - wurde er der "Buchhalter des Schreckens" genannt: Er hinterließ Listen mit nahezu 40.000 unterschriebenen Todesurteilen. Die Welt kennt seinen Namen durch den Molotowcocktail - Brandsatz, Symbol von Vernichtung, Terror und willfähriger Zerstörungslust. Was war das für ein Mensch, dessen Name mit unheilvoller Sprengkraft verbunden bleibt?

06:45

U-Boote: Lautlose Giganten der Weltmeere Film von Hugh Whitworth, phoenix/Discovery/2003 Als erstes atomkraftbetriebenes U-Boot kreuzte die amerikanische SSN 571 Nautilus durch die Meere. Die modernen nuklearbetriebenen Boote tauchen sogar unter das arktische Eis. Die Höhe eines vierstöckigen Hauses und 175 Meter lang, operieren diese Kriegsschiffe unbemerkt von gegnerischen Radaranlagen in 500 Metern Tiefe. Der Dokumentarfilm geht mit U-Booten auf Tauchfahrt in den Weltmeeren. Beeindruckende Bilder von den im Verborgenen operierenden High-Tech-Kolossen lüften ein wenig das Geheimnis des militärisch so wertvollen Kriegsgeräts.

07:30

Drama am Gipfel 1/2: Film von Tilman Achtnich, Claus Hanischdörfer, SWR/2013 Berge sind Abenteuer, Schicksal, Drama. Im wahren Leben - und auch auf der Leinwand. Harald Krassnitzer will es genau wissen und wandelt auf den Spuren von sechs Bergfilmklassikern. Er erklettert und erkämpft sich die spektakulären Drehorte von Klassikern wie "Die weiße Hölle vom Piz Palü", "Die Geierwally", oder "Der Berg ruft". Der "Tatort"-Kommissar trifft in Fels und Eis auf Schauspieler, Beteiligte oder Zeitzeugen der abenteuerlichen Dreharbeiten von damals. Zum Teil unveröffentlichte Filmausschnitte und Anekdoten runden die zweiteilige Dokumentation ab.

08:15

Drama am Gipfel (HD) 2/2: Film von Tilman Achtnich, Claus Hanischdörfer, SWR/2014 Im zweiten Teil begibt sich Harald Krassnitzer "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" auf die Spuren von James Bond und trifft u. a. Willy Bogner. Der Filmemacher, der in jungen Jahren selbst Skirennfahrer war, erzählt ihm am Schilthorn, wie die spektakulären Skiverfolgungsjagden entstanden sind und wie er sich erst Respekt im etablierten Filmteam verschaffen musste.

09:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Kathrin Augustin

09:10

Bon(n)Jour mit Matthias Lohre, freier Autor, ZEIT

09:45

Günther Jauch

10:35

Augstein und Blome Mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

10:45

Gefahr Ebola Ebola gibt es bereits lange auf dem afrikanischen Kontinent. Nie zuvor war der Erreger aber derart aggressiv und nie zuvor hat sich die Krankheit so stark ausgebreitet. Wie gefährlich ist die Krankheit? Kann aus ihr eine Gefahr für uns in Europa entstehen? Warum hat die Pharmaindustrie bis jetzt kein wirksames Gegenmittel? Diese Fragen bespricht phoenix-Moderator Hans-Werner Fittkau mit dem Düsseldorfer Virologen PD Dr. Ortwin Adams vom Institut für Virologie.

12:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Kathrin Augustin

12:45

Immobilienboom Die Immobilienbranche in deutschen Großstädten boomt. Doch während Investoren ganze Häuserblöcke aufkaufen und in Luxusapartments verwandeln, bleibt der soziale Wohnungsbau auf der Strecke.In Ballungszentren geht der bezahlbare Wohnraum zur Neige. Wer nicht an den Stadtrand ziehen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Inzwischen sucht jeder vierte Deutsche nach einer günstigeren Wohnung. Zwar soll ab kommendem Jahr eine Mietpreisbremse Abhilfe schaffen, doch das geplante Gesetz macht viele Ausnahmen. So sind beispielsweise Neubauten von der Deckelung ausgeschlossen. Im phoenix-Thema ist Michael Krons in München unterwegs, der Stadt mit dem bundesweit höchsten Mietniveau. Dort spricht er unter anderem mit Oberbürgermeister Dieter Reiter und dem Immobilienexperten Prof. Steffen Sebastian.

14:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Kathrin Augustin

14:30

Die GPS-Jagd - Wo landet mein Schrottfenster? Film von Christian Salewski, NDR/2014 Kaputte Fernseher müssen in Deutschland recycelt werden. Doch geschieht das wirklich? Reporter Christian Salewski hat mehrere TV-Geräte mit GPS-Sendern ausgestattet und begibt sich auf eine atemlose Jagd. Sie führt ihn von Entsorgungshöfen zu dubiosen Zwischenhändlern, vom Hamburger Hafen nach Afrika. Immer wieder wird er abgewiesen, belagert und bedroht. Und dabei muss er lernen: billiger Schrott hat einen hohen Preis.

15:00

Müll macht Mode Upcycling ist der Trend Film von Marion Försching, Tanja Reinhard, WDR/2014 Silvia Werner rennt mal wieder stundenlang über einen Schrottplatz in Wuppertal. Sie sucht nach Sicherheitsgurten, Cabrioverdecken und Airbags. Nicht für ihr altes Auto, sondern weil sie daraus Taschen näht. Upcycling nennt sich dieser Modetrend. 15:15 Antenne West (HD) Das Fernsehen und die deutsche Einheit Film von Joachim Jauer, ZDF/2006 Das Fernsehen und die deutsche Einheit - Mit sächsischer Schlitzohrigkeit bauten Dresdner Ingenieure zu DDR-Zeiten eine 25 Meter hohe Antenne und verbanden mit Kabelresten zahlreiche Haushalte. So hatten die Bewohner von Dresden-Hellerau im "Tal der Ahnungslosen" Ende der 80er Jahre den besten Westfernseh-Empfang. Der langjährige DDR- und Osteuropa-Korrespondent des ZDF, Joachim Jauer, beweist, dass in der Auseinandersetzung zwischen der "Diktatur der Arbeiterklasse" und dem "unkontrollierbaren, grenzüberschreitenden Medium Fernsehen" ZDF und ARD als Sieger hervorgingen.

16:00

Grenzenlos Geschichten am Mauerweg Film von Beate Boßdorf, Stefanie Stoye, RBB/2013 Auf über 160 Kilometern führt der Mauerweg einmal rund um das ehemalige West-Berlin - vorbei an Gedenkorten, Mauerspuren, Dokumentationszentren und Museen. Wer sich hier zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf eine Reise in die Vergangenheit begibt, sollte viel Zeit einplanen. Keine Berliner Touristenattraktion ist so lang. Die Rad- und Wanderroute ist offiziell in 14 Etappen aufgeteilt: Gut ausgeschildert und auf jedem Kilometer geschichtsträchtig.

16:30

20 Jahre Mauerfall (HD) Spurensuche - Die letzten Mauerreste in Berlin Film von Jochen Klug, ZDFinfo/2009 Zu Fuß auf den Spuren einer innerstädtischen Grenze: Die Mauer hat Berlin 28 Jahre lang geprägt, ihre deutlichste Spur zog sich von Süden nach Norden rund 42 Kilometer durch das Herz der Stadt, trennte zusammengehörige Stadtbezirke und machte Durchfahrtsstraßen zu Sackgassen. 20 Jahre nach dem Mauerfall sind nur noch Reste der einstigen "Friedensgrenze" zu entdecken.

16:45

Kostenfalle Pflege (HD) Film von Hauke Wendler, Carsten Rau, NDR/2014 Alte Menschen, die krank oder dement sind, brauchen Pflege. In Deutschland sind das zweieinhalb Millionen. Doch die Rente reicht oft nicht aus, um die Kosten zu decken, etwa eine Unterbringung im Heim. Deshalb sind heute schon 40 Prozent der Pflegebedürftigen auf das Sozialamt angewiesen. Und es werden immer mehr. Die Autoren Hauke Wendler und Carsten Rau haben gefragt: Was läuft bei der Pflege falsch? Was sollten Betroffene und ihre Angehörigen wissen?

17:30

Vor Ort: Aktuelles Moderation Kathrin Augustin

18:00

Risiko Implantate (HD) Wenn Medizinprodukte zur Gefahr werden Film von Stefan Hanf, Anja Utfeld, ZDF/2014 Mehrere tausend Patienten sind in Deutschland von fehlerhaften Medizinprodukten wie Hüftprothesen oder Brustimplantaten betroffen. Allein im vergangenen Jahr wurden über 8.000 Risikomeldungen registriert. "ZDFzoom" deckt auf, dass es immer noch gefährliche Lücken bei der Zulassung und der Marktüberwachung gibt.

18:30

Drama am Gipfel 1/2: Film von Tilman Achtnich, Claus Hanischdörfer, SWR/2013 Berge sind Abenteuer, Schicksal, Drama. Im wahren Leben - und auch auf der Leinwand. Harald Krassnitzer will es genau wissen und wandelt auf den Spuren von sechs Bergfilmklassikern. Er erklettert und erkämpft sich die spektakulären Drehorte von Klassikern wie "Die weiße Hölle vom Piz Palü", "Die Geierwally", oder "Der Berg ruft". Der "Tatort"-Kommissar trifft in Fels und Eis auf Schauspieler, Beteiligte oder Zeitzeugen der abenteuerlichen Dreharbeiten von damals. Zum Teil unveröffentlichte Filmausschnitte und Anekdoten runden die zweiteilige Dokumentation ab.

19:15

Drama am Gipfel 2/2: Film von Tilman Achtnich, Claus Hanischdörfer, SWR/2014 Im zweiten Teil begibt sich Harald Krassnitzer "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" auf die Spuren von James Bond und trifft u. a. Willy Bogner. Der Filmemacher, der in jungen Jahren selbst Skirennfahrer war, erzählt ihm am Schilthorn, wie die spektakulären Skiverfolgungsjagden entstanden sind und wie er sich erst Respekt im etablierten Filmteam verschaffen musste.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

phoenix zeigt bis zum 9. November, dem 25. Jahrestag des Mauerfalls, jeweils montags die weiteren Folgen der viel beachteten ZDF-Reihe "Die Deutschen II".

20:15

Tages-Tipp Die Deutschen II 1/10: Karl der Große und die Sachsen Film von Werner Biermann, ZDF/2010 Er galt schon bei seinen Zeitgenossen als "Vater Europas": Karl der Große. Er schuf ein Fundament, das den Kontinent prägte. Deutsche und Franzosen betrachten den legendären Karolinger gleichermaßen als Stammvater. Karls Imperium reichte von der Nordsee bis nach Mittelitalien, von Ungarn bis nach Spanien. Der Frankenherrscher schuf nicht nur ein Imperium, er gab ihm auch eine Ordnung, setzte Ankerpunkte für eine gemeinsame religiöse und kulturelle Identität. Er wollte nicht nur Herrscher der Franken sein, sondern der gesamten römischen Christenheit. Wo er regierte, sollte auch ein Glaube die Teile seines europäischen Reiches miteinander verbinden. Am Weihnachtstag im Jahr 800 wurde er in Rom zum Kaiser gekrönt. Die römische Kaiserwürde und Reichsidee gingen damit auf das fränkische Herrscherhaus über. Daran konnten später die ostfränkischen und dann die deutschen Könige anknüpfen. Die Grundlage für ein späteres Reich der Deutschen schuf Karl auch durch seine Eroberungen in der Mitte Europas. Dreißig Jahre lang hatte er Krieg gegen die Sachsen geführt, bis er sie schließlich blutig unterwarf und zwang, Christen zu werden.

21:00

Tages-Tipp Die Deutschen II 2/10: Friedrich II. und der Kreuzzug Film von Christian Feyerabend, Daniel Sich, ZDF/2010 "Das Staunen der Welt" nannten manche Zeitgenossen den Staufer Friedrich II. (1194 bis 1250), dessen Reich von Sizilien bis zur Nordseeküste reichte. Neben Deutsch sprach er Italienisch, Französisch, Griechisch und Arabisch, dichtete, philosophierte und schrieb ein Buch über die Falkenjagd. Als Kleinkind schon besaß er die deutsche Königswürde, seine Mutter Konstanze von Sizilien ließ ihn dort zum Monarchen krönen. Auf deutschem Boden tobte ein erbitterter Thronstreit zwischen Staufern und Welfen. Wieder einmal war das Fürstenlager gespalten, und der Papst mischte mit. Später eroberte Friedrich die Herrschaft im Norden zurück. Seine Heimat aber blieb Italien. Er lebte die meiste Zeit außerhalb deutscher Lande und machte auch keinen Hehl aus seiner Vorliebe für den Süden. Herkunft, Wesen und Auftreten ließen ihn in Deutschland zu einem Fremden werden, und doch fühlten sich dort viele zu diesem exotisch anmutenden Monarchen auf seltsame Weise hingezogen. Friedrich regierte das Land vor allem durch die Verteilung von Privilegien, was die Fragmentierung des Reiches und die Selbstständigkeit der Landesherren förderte.

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

Unter den Linden Moderation Michaela Kolster

23:00

Der Tag Moderation Simone Fibiger

0:00

Unter den Linden Moderation Michaela Kolster

00:45

Die Deutschen II 1/10: Karl der Große und die Sachsen Film von Werner Biermann, ZDF/2010

01:30

Die Deutschen II 2/10: Friedrich II. und der Kreuzzug Film von Christian Feyerabend, Daniel Sich, ZDF/2010

02:15

Auf dem Dach Europas (HD) 1/2: Im Bann der Alpen Film von Stephan Merseburger, Barbara Lueg, ZDF/2013

03:00

Auf dem Dach Europas (HD) 2/2: Im Bann der Alpen Film von Barbara Lueg, Stephan Merseburger, ZDF/2013

03:45

Auf dem Dach Europas (HD) Gletscherglück der Gipfelstürmer Film von Nicolai Piechota, Hilde Buder-Monath, ZDF/2014

04:30

Die Berge der Deutschen (HD) Von Höhenrausch und Hüttenzauber Film von Matthias Kessler, Dietrich Duppel, ZDF/2012

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: