PHOENIX

phoenix-Programmhinweis: Tacheles - "Sterbehilfe - Dürfen Ärzte töten?" - Sonntag, 28. September, 24.00 Uhr

Bonn (ots) - Viele unheilbar Kranke sind entschlossen, ihr Leben vorzeitig zu beenden. Nach einer repräsentativen Tacheles-Umfrage erwarten 65 Prozent der Deutschen von Ärzten, solchen Patienten ihren Todeswunsch zu erfüllen. Bald wird der Bundestag über eine Neuregelung der Sterbehilfe beraten. Darf man über sein eigenes Leben unbedingt verfügen? Und sollen Ärzte nicht nur Leben retten, sondern auch den Tod bringen? Darum geht es bei Tacheles - Talk am roten Tisch.

Bald wird der Bundestag über eine Neuregelung der Sterbehilfe entscheiden. Gesundheitsminister Hermann Gröhe spricht sich für ein Gesetz aus, das jede Form der organisierten Selbsttötung verbietet. Damit würden sich auch ehrenamtliche Sterbehelfer strafbar machen, die ohne Gewinnabsichten Menschen zum Suizid verhelfen. Die Grünen-Politikerin Renate Künast dagegen will Ärzten die Möglichkeit einräumen, sterbewilligen Schwerstkranken den Todeswunsch zu erfüllen.

In Belgien wurde kürzlich beschlossen, die Sterbehilfe auch auf Kinder und Jugendliche auszuweiten. Das Mindestalter von 18 Jahren ist nicht mehr nötig. In den Niederlanden sind mobile Sterbehelferteams unterwegs, die Sterbewillige zuhause besuchen, um ihrem Wunsch nachzukommen.

Gegner der Sterbehilfe fürchten, dass sich alte und kranke Menschen bei einer prinzipiellen Ausweitung der Sterbehilfe unter Druck gesetzt fühlen könnten. Sie fordern eine stärkere Nutzung der Palliativmedizin, bei der im Vordergrund steht, Leid und Schmerzen zu lindern.

Befürworter sagen, dass schwer kranken Patienten oft allein die Gewissheit reicht, dass sie die Möglichkeit hätten, ihr Ableben selbst zu bestimmen. Wenige würden diese Art des Todes am Ende wirklich für sich wählen. Bei Tacheles diskutiert Jan Dieckmann mit:

   - Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der 
     Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
   - Ingrid Matthäus-Maier, Juristin und SPD-Politikerin
   - Dr. Klaus Reinhardt, Vorsitzender des Hartmannbundes
   - Uwe-Christian Arnold, Arzt und Sterbehelfer 

Erneute Ausstrahlung am 5. Oktober, 13 Uhr.

"Tacheles - Talk am roten Tisch" ist eine Diskussionsveranstaltung der Evangelischen Kirche.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: