PHOENIX

phoenix-Thementag: Als es noch zwei Deutschlands gab - 25 Jahre Mauerfall, 9. November 2014, ab 9.00 Uhr

Bonn (ots) - Mit einem über 17-stündigen Thementag würdigt phoenix den Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren. phoenix präsentiert ein ausgewähltes Dokumentationsprogramm über das Leben im geteilten Deutschland sowie "HISTORY LIVE" mit Guido Knopp, der mit seinen Gästen die Umstände und Folgen des Endes der DDR diskutiert.

Der Thementag beginnt um 9.00 Uhr mit dem Dokumentationsfilm "Ein Volk sprengt seine Mauern. 9. November 1989" von Beate Schubert (RBB, 90 Minuten).

Um 11.15 Uhr zeigt phoenix die Doku "Hurra! Wir fahren nach Berlin". Bis zur deutschen Wiedervereinigung reisten jährlich knapp eine Million Schüler aus Westdeutschland auf Klassenfahrt nach Ost-Berlin. Der Film lässt die Zeit der deutschen Teilung aus der Perspektive der Schüler wiederaufleben.

Ein Highlight des Tages ist die Gesprächsrunde "HISTORY LIVE" mit Guido Knopp, die um 13.00 Uhr unter dem Titel "Der Mauerfall- Mythos und Wahrheit" die Hintergründe zur Öffnung der Mauer, des Zerfalls der DDR sowie die innenpolitischen Folgen bis heute beleuchtet.

Eine kuriose Begebenheit der Zeit als es noch "zwei Deutschlands" gab war der Streckenverlauf der DDR-Reichsbahn durch den Westteil des geteilten Berlins. Er ist Thema der Dokumentation "Als der Osten durch den Westen fuhr" um 14.30 Uhr.

Um 15.15 Uhr wird in "Flucht gegen den Strom" gefragt, wie es war, wenn Menschen nicht von Ost nach West, sondern in die entgegengesetzte Richtung "rübermachten". Das Auffanglager Schloss Barby, die erste Station nach dem Grenzübertritt in den Osten, ist ein vergessenes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte.

Zur Primetime zeigt phoenix um 20.15 Uhr die Dokumentation "Wahnsinn '89. Wie die Mauer fiel", in der prominente Zeitzeugen von ihren Wendeerlebnissen berichten. Durch den Film führen Udo Lindenberg und die 1986 geborene Josefine Busch, die versuchen sich im Generationen-Dialog dem Thema Mauerfall anzunähern.

Am 9. November 1989 verlas Günter Schabowski, Sprecher des Politbüros der SED, live im DDR-Fernsehen eine folgenschwere Meldung zur Reiseregelung. Wie "Schabowskis Zettel" das Zentralkomitee unbeanstandet passieren konnte, zeigt der gleichnamige Film um 21.45 Uhr (NDR, 75 min).

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: