PHOENIX

phoenix-Programmhinweis: Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen - Freitag, 12. September, 14.00 Uhr; Sonntag, 14. September, 17.00 und 23.00 Uhr u. Montag, 15. September, ab 09.00 Uhr

Bonn (ots) - Am 14. September 2014 wählen Brandenburg und Thüringen einen neuen Landtag. Bleibt es bei Rot-Rot in Potsdam? Schafft es Christine Lieberknecht (CDU), sich in Thüringen als Ministerpräsidentin zu behaupten? Oder gibt es Optionen für Rot-Rot oder Rot-Rot-Grün? phoenix berichtet an drei Tagen über die Wahl in den beiden Bundesländern und vergleicht als einziger Sender die Prognosen und Hochrechnungen von ARD und ZDF.

Am Freitag vor den Wahlen stehen bei phoenix ab 14.00 Uhr die Programme der Parteien, deren Spitzenkandidaten und mögliche Konstellationen im Mittelpunkt der Berichterstattung. Stephan Kulle analysiert mit Prof. Tim Spier (Uni Siegen) die Hintergründe des Urnengangs.

Am Wahlsonntag blickt Michaela Kolster von 17.00 bis 19.15 Uhr im Bonner Studio mit dem Politikwissenschaftler Prof. Lothar Probst (Uni Bremen) und Claudia Kade von der Tageszeitung "Die Welt" auf die Wahlen und analysiert die Prognosen und Hochrechnungen. Web-Moderatorin Sara Bildau präsentiert die Hochrechnungen von ARD und ZDF und greift Reaktionen und Kommentare aus dem Netz auf. Aus den Landeshauptstädten Erfurt und Potsdam melden sich Hans-Werner Fittkau und Alexander Kähler, der unter anderem Johannes Maria Fischer, den Chefredakteur der Lausitzer Rundschau, zu Gast hat. Gerd-Joachim von Fallois fängt in Berlin Reaktionen bei der CDU ein, Ines Arland bei der SPD und Sven Thomsen bei den Linken.

Ab 23.00 Uhr fasst Alfred Schier die Ergebnisse noch einmal zusammen und vermeldet das amtliche Endergebnis, sobald es vorliegt.

In der Wahlnachlese am Montag stehen bei phoenix ab 9.00 Uhr die landes- und bundespolitische Bedeutung der Wahlergebnisse im Mittelpunkt. Moderatorin Ina Baltes analysiert das Ergebnis gemeinsam mit Politikwissenschaftler Prof. Lothar Probst. Zudem gibt es Interviews und aktuelle Berichte.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: