PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Sonntag., 03. August 2014, Tages-Tipps: ab 20:15 Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) (1/3 & 2/3)

Bonn (ots) - 05:15

Die Hunde-Kosmonauten von Baikonur Film von Iwan Masepa, PHOENIX / Discovery/2011 Die Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg: Um den "Wettlauf ins All" gegen die USA zu gewinnen, mussten dringend Fortschritte bei der Entwicklung neuer Raumfahrttechnologien gemacht werden. Als Anfang der 1950er Jahre in der Gegend um Moskau vermehrt Straßenhunde verschwanden, machte sich zunächst kaum jemand Gedanken über ihr Schicksal. Erst viel später stellte sich heraus: Die Regierung hatte die Tiere zu einer streng geheimen Raketenbasis in der kasachischen Steppe bringen lassen, nach Baikonur. Dort sollten die Hunde nach monatelangem Training Pioniere der sowjetischen Raumfahrt werden.

06:00

Sternwarte in der Wüste Film von Klaus Weidmann, PHOENIX / SWR/2004 Die Sternwarte in der chilenischen Atacama-Wüste ist die leistungsstärkste weltweit. Forscher blicken mit ihrer Hilfe 14 Milliarden Jahre ins All, fast bis zum Urknall zurück. Sie könnten auch einen Astronauten auf dem Mond genau erkennen. Sie besteht aus vier einzelnen Teleskopen, die miteinander verbunden werden können. Jede Nacht blicken sie ins Universum. Die Astronomen werten die Daten noch vor Ort aus. (VPS 05:59)

06:05

Blick in die Sterne Die Entdeckung des Universums Film von Robert Zimmermann, PHOENIX / Discovery/2005 Der Film stellt die größten Entdeckungen der Astronomie vor. Von den Aufzeichnungen der Babylonier bis zum Blick in die Sterne, den moderne Technik ermöglicht, geben eindrucksvolle Bilder einen Überblick über die Historie der Erforschung des Weltalls. (VPS 06:00)   06:45 Wilde Inseln (HD) 1/2: Galapagos Film von Richard Kirby, ZDF/2013 Circa 1.000 Kilometer vor der ecuadorianischen Pazifikküste liegen die Galapagos-Inseln. Die Jahrhunderte lange Abgeschiedenheit ließ hier eine einzigartige Tierwelt entstehen. Sie diente insbesondere Charles Darwin bei der Entwicklung seiner Evolutionstheorie.

07:30

Wilde Inseln (HD) 2/2: Sri Lanka Film von Richard Kirby, ZDF/2013 Wie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Zweimal im Jahr überfluten Monsunregenfälle die Küstenregionen. Im Landesinneren erheben sich bis zu 2.000 Meter hohe Berge, die von tropischen Wäldern überzogen sind, in denen eine außergewöhnliche Artenvielfalt beheimatet ist. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer, die Vielfalt seiner Tierwelt jedoch kann es mit jedem Kontinent aufnehmen.

08:15

Ich war eine Jetset-Stewardess (HD) Film von Joe Harding, ZDF/2014 Die 60er Jahre waren das goldene Zeitalter der Jet-Flugreisen. Piloten wurden verehrt wie Idole, Stewardessen sahen aus wie Filmstars, und in der Economy-Klasse wurden den Passagieren 7-Gänge-Menüs serviert. Das neue Zeitalter des Fliegens schien den Optimismus, den Glamour und die Konsumfreude dieses Jahrzehnts zu verkörpern. Die Dokumentation zeigt Menschen, die diesen Jetset-Lebensstil mit geprägt haben.

09:00

Himmelsstürmerinnen Deutsche Fliegerinnen Film von Bertram von Boxberg, Karin Rieppel, ZDF/2011 Der Traum vom Fliegen - nur für wenige Frauen ging er in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Erfüllung. Elly Beinhorn, Hanna Reitsch, Beate Uhse und Melitta Schenk Gräfin von Stauffenberg hatten sich als erfolgreiche Pilotinnen einen Namen gemacht - weit über Deutschlands Grenzen hinaus: Elly Beinhorn beeindruckte die Öffentlichkeit mit Weltumrundungen. Hanna Reitsch hatte mit dem Segelflug begonnen und stellte mehrere Weltrekorde auf. Melitta von Stauffenberg testete als hochbegabte Flug-Ingenieurin ihre eigenen Entwicklungen. Und die spätere Unternehmerin Beate Uhse war Deutschlands erste Stunt-Fliegerin. Doch Mitte der 30er Jahre war die unbeschwerte Zeit vorbei: Selbstbewusste, engagierte Fliegerinnen passten kaum in das von den Nationalsozialisten propagierte Frauenbild.

09:45

Freifliegen Mit Interflug durch Ost und West Film von Undine Siepker, RBB/2009 "Freifliegen" ist eine turbulente Flugreise durch die romantische Vergangenheit und dynamische Gegenwart einer ehemals privilegierten Berufsgruppe. Vier standfeste Stewardessen und ein wagemutiger Pilot von Interflug, der einzigen zivilen Fluggesellschaft der DDR, heben noch einmal ab und erinnern sich an eine Zeit, in der Fliegen noch ein Ereignis war und Reisen über Ländergrenzen hinweg die Ausnahme für ein paar wenige.

11:00

Fünf Mal Mallorca und zurück Flugzeugcrew im Ferienstress Film von Thomas Münten, ZDF/2010 Das Filmteam hat eine Besatzung von der ersten Besprechung bis zum letzten Touch-Down begleitet. Außerdem gewährt der Film einen Einblick in den Beruf der Piloten und der Flugbegleiter.   11:15 Im Dialog Michael Krons im Dialog mit Christopher Clark Der bekannte Historiker Christopher Clark erkennt in der aktuellen Verschärfung des Konflikts zwischen Ost und West Parallelen zu der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Auch wenn er keine unmittelbare Kriegsgefahr sieht, warnt er davor, die Situation zu unterschätzen. Es gebe jedoch auch viele Unterschiede zur Zeit vor 1914, da bei der aktuellen Krise kein Kräftegleichgewicht wie damals herrsche. "Der Westen ist der Starke, Russland ist in einer deutlich schwächeren Position. Putins urplötzliche Eingriffe sind eigentlich ein Zeichen der Schwäche, nicht der Stärke. Es ist ein Symptom der Verzweiflung."

11:50

1913 - Der letzte deutsche Kaiser Film von Guido Knopp, ZDF/1999 "Ich bin im Auftrag eines Höheren berufen", erklärt Kaiser Wilhelm II. Er fühlt sich von Gott eingesetzt, liebt die Inszenierung: 1913 schreitet er feierlich in Begleitung seiner sechs Söhne und samt Hofstaat vom Berliner Stadtschloss zum Zeughaus, weiht mit großem Pomp einige Fahnen. "Nichts geschah in Stille", resümiert Schriftsteller Ludwig Thoma. "Selbst das Einfachste vollzog sich in bengalischer Beleuchtung."Doch schon im folgenden Jahr hat der letzte deutsche "Über-König" nichts mehr zu sagen: Militärs übernehmen die Macht. Seine Liebe zum Prunk teilt das deutsche Bürgertum bis heute: Der Mythos von der guten alten Kaiserzeit lebt. (VPS 11:51)

12:00

Presseclub

12:45

Presseclub nachgefragt (VPS 12:00)

00:00

FORUM DEMOKRATIE Sport im geteilten Land Moderation: Michaela Kolster mit Harald Hauswald (Fotograf), Klaus Staeck (Präsident Akademie der Künste), Claus Baumann (Kunsthistoriker), Peter Schneider (Schriftsteller)

14:00

Historische Ereignisse: Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima am 6. August 1945 Am 06. August 1945 warf ein US-Bomber die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde, ab. Dabei schuf "Little Boy" die größte atomare Verwüstung in der Geschichte: Zehntausende Menschen wurden getötet, die gesamte Region wurde auf Jahre hinweg radioaktiv verseucht. Am 09. August 1945 fiel eine weitere Bombe auf Nagasaki.

15:30

Reise ins Reich der Inka - Spurensuche in den Anden Perus 1/2: Von der Küste ins Herz des Inkareichs Film von Film von Thomas Aders, ARD-Studio Rio de Janeiro, PHOENIX/2010 Im ersten Teil seiner Reise ins Reich der Inka beginnt ARD-Südamerika-Korrespondent Thomas Aders seine Spurensuche an der peruanischen Pazifikküste. Hier gibt es noch immer jene Schilfboote, mit denen bereits das Volk der Chimu zu See gefahren war; bevor es von den Inka besiegt wurde. Heute fahren diese "Caballitos", also Pferdchen, neben den Surfern, die wegen der grandiosen Brandung in das Andenland kommen.

16:15

Reise ins Reich der Inka - Spurensuche in den Anden Peru 2/2: Von Machu Picchu ins Hochland der Anden Film von Film von Thomas Aders, ARD-Studio Rio de Janeiro, PHOENIX/2010 Machu Picchu, die sagenhafte Tempelanlage der Inka oberhalb des heiligen Urubamba-Tales: von Touristen förmlich zertrampelt. Die UNESCO droht, der Kultstätte den Titel "Weltkulturerbe" wieder zu entziehen, wenn die täglichen Touristenzahlen nicht drastisch gesenkt werden. Doch damit ist nicht zu rechnen; im Gegenteil: die Behörden wollen nun alle Schranken fallen lassen und 10.000 Tickets pro Tag ausstellen; Tag und Nacht.

17:00

Der Erste Weltkrieg Gashölle Ypern Film von Heinrich Billstein, WDR/2004 "Gas, Gas!" - das ist der Schreckensruf in den Schützengräben des Ersten Weltkrieges. Seit dem 22. April 1915, als die Deutschen im flandrischen Ypern erstmals Gas gegen den Feind einsetzen, ist die Chemie-Waffe das Synonym für Angst, Grauen und Leid im Krieg. Über 90.000 Soldaten werden an allen Fronten des Ersten Weltkrieges durch das Giftgas getötet, rund eine Million vergiftet. Viele Soldaten sterben noch an den Folgen der chemischen Waffe, als der Krieg längst vorbei ist. Als die Deutschen das Gas einsetzen, wollen sie wieder Bewegung in einen Stellungskrieg bringen, der scheinbar endlos Menschen, Material und Munition verschlingt. Die Chemie-Waffe soll den Feind aus den Schützengräben vertreiben und auf diese Weise den Krieg verkürzen. (VPS 17:45)

17:45

Gedenken an 100. Jahrestag der Kriegserklärung Deutschlands an Frankreich mit Bundespräsident Joachim Gauck und dem französischen Präsident Hollande Der Hartmannsweilerkopf im Elsass war im Ersten Weltkrieg Schauplatz zahlreicher Schlachten. Hundert Jahre nach Beginn des Krieges soll an dieser Stelle eine binationale Gedenkstätte als Symbol für die Aussöhnung Deutschlands und Frankreichs entstehen. Den Grundstein dafür legen Bundespräsident Joachim Gauck und der französische Staatschef François Hollande. Hartmannsweiler/Elsass (VPS 17:45)

18:15

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Äolische Inseln - Schwestern aus Feuer und Wind, Italien Film von Elke Werry, SWR/2009 Vulkanismus prägt die einzigartige Landschaft der Äolischen Inselgruppe, und die Feuerberge bestimmen das Leben der Bewohner. Graugelber Schwefelschlamm, giftige Dämpfe und schwarze Asche - es brodelt im Tyrrhenischen Meer. Wo sich die afrikanische Kontinentalplatte unter die eurasische schiebt, entstand Vulkanismus. Nach und nach erhoben sich die Feuerberge aus dem Meer und bildeten Inseln, die heute wie ein Siebengestirn vor der Nordküste Siziliens liegen: Lipari, Vulcano, Stromboli, Salina, Panarea, Alicudi und Filicudi.

18:30

Wilde Inseln (HD) 1/2: Galapagos Film von Richard Kirby, ZDF/2013 Circa 1.000 Kilometer vor der ecuadorianischen Pazifikküste liegen die Galapagos-Inseln. Die Jahrhunderte lange Abgeschiedenheit ließ hier eine einzigartige Tierwelt entstehen. Sie diente insbesondere Charles Darwin bei der Entwicklung seiner Evolutionstheorie.

19:15

Wilde Inseln (HD) 2/2: Sri Lanka Film von Richard Kirby, ZDF/2013 Wie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Zweimal im Jahr überfluten Monsunregenfälle die Küstenregionen. Im Landesinneren erheben sich bis zu 2.000 Meter hohe Berge, die von tropischen Wäldern überzogen sind, in denen eine außergewöhnliche Artenvielfalt beheimatet ist. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer, die Vielfalt seiner Tierwelt jedoch kann es mit jedem Kontinent aufnehmen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache  

20:15

Tages-Tipp Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 1/3: Aufbruch hinter den Fassaden Film von Philipp Blom, ZDF / 3sat / ORF/2014 Das 20. Jahrhundert begann auf Knopfdruck: 1900 eröffnete die Pariser Weltausstellung, die Millionen von Besuchern anzog. Das Licht von Hunderttausenden von Glühbirnen machte die Nacht zum Tage. Technologie und Fortschritt waren überall. Doch die Welt hatte Angst vor ihrer eigenen Erfindungskraft. Die dreiteilige Reihe blickt deshalb bewusst nicht nur auf das prägende Ereignis des Ersten Weltkriegs, dessen Beginn sich 2014 zum 100. Mal jährt, sondern stellt die Zeit von 1900 bis 1914, in der Europa ins Wanken geriet, in den Fokus der Betrachtung.

21:00

Tages-Tipp Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 2/3: Rasende Veränderungen ZDF / 3sat / ORF/2014 Jugendkultur, Fitness, Burnout, Globalisierung der Nahrungsströme, Medien, die Politiker ins Straucheln bringen - vieles von dem, was man für typische Kennzeichen der Gegenwart hält, hat schon vor über 100 Jahren begonnen, vor 1914, vor dem Ersten Weltkrieg. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Beschleunigung des Alltags - zunächst in Gestalt von Maschinen und Technik, aber auch durch gesellschaftliche Entwicklungen.

21:45

Tigerwald und Kranichsee Eine Reise durch Chinas Nordosten Film von Ariane Reimers, PHOENIX / NDR/2013 Sibirische Wälder, Auenlandschaften, die Heimat des Amur-Tigers: Der äußerste Nordosten Chinas ist geprägt von gigantischen Flüssen und weiten Ebenen. Asien-Korrespondentin Ariane Reimers und das Team des ARD-Studios Peking berichten aus Chinas grünem Nordosten.

22:30

Zurück aus der Zukunft Asien im Wandel Film von Peter Kunz, ZDF-Studio Singapur, PHOENIX / ZDF/2014 Asien ist im Umbruch und steht sich bei seinen Visionen selbst im Weg: Hinter glitzernden Skylines und boomender Wirtschaft stehen Gesellschaften, die die Kluft zwischen traditionellen Werten und rasender Modernisierung tief gespalten hat. Von Pakistan bis Neuseeland wirft ZDF-Korrespondent Peter Kunz in seinem Film "Zurück aus der Zukunft" einen Blick in eine sich wandelnde Welt.

23:15

Zuhause wartet der Tod Die Geschichte einer lebensgefährlichen Flucht Film von Alexandre Dereims, Hark Jun Lee, In Taek Jung, WDR/2009 Eun Hee würde alles tun, um zu fliehen. Einmal hat sie es bereits versucht. Bei diesem Fluchtversuch ist sie festgenommen und zurückgeschickt worden. Danach wurde sie gefoltert. Der Film begleitet Eun Hee und andere Nordkoreaner auf ihrer verzweifelten zweiten Flucht nach Südkorea.

00:00

FORUM DEMOKRATIE Sport im geteilten Land Moderation: Michaela Kolster mit Harald Hauswald (Fotograf), Klaus Staeck (Präsident Akademie der Künste), Claus Baumann (Kunsthistoriker), Peter Schneider (Schriftsteller)

01:00

Der taumelnde Kontinent (HD) 1/3: Aufbruch hinter den Fassaden Film von Philipp Blom, ZDF / 3sat / ORF/2014

01:45

Der taumelnde Kontinent (HD) 2/3: Rasende Veränderungen Philipp Blom und Robert Neumüller ZDF / 3sat / ORF/2014

02:30

Abgestürzt! - Erkenntnisse aus Katastrophen 2/2 Film von Martin O'Collins, PHOENIX / Discovery/2012

03:20

Abgestürzt! - Erkenntnisse aus Katastrophen 1/2 Film von Paul O'Connor, PHOENIX / Discovery/2012

04:05

Tage, die die Welt bewegten Anschlag auf de Gaulle und Attentat auf Hitler Film von Matthew Wortman, BBC/2003

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: