PHOENIX

Glos: Thierse soll Parteiämter ruhen lassen
CSU-Landesgruppenchef greift Thierse an
Michael Glos im PHOENIX-Sommerinterview

    Potsdam (ots) - Bundestagspräsident Wolfgang Thierse solle seine
Parteiämter ruhen lassen. Das fordert der Chef der CSU-Landesgruppe
im Bundestag, Michael Glos, im PHOENIX-Sommerinterview. Scharf
kritisierte er die Weigerung Thierses, noch in dieser Woche auf
Antrag der Opposition den Verteidigungsausschuss einzuberufen.
"Offensichtlich", so Glos, "hat Herr Thierse im Kanzleramt angerufen
und sich von dort eine Weisung abgeholt. Das ist für den zweiten Mann
im Staat vollkommen unwürdig". Die Funktion des Bundestagspräsidenten
sei mit hohen Ämtern in einer Partei unvereinbar. Glos: "Ich bin der
Meinung, er sollte dringend seinen stellvertretenden SPD-Vorsitz
niederlegen, ähnlich wie Bundespräsident Johannes Rau während der
Zeit, in der er das Amt inne hat, seine Parteiämter ruhen lässt."
    
    Auch SPD-Generalsekretär Franz Müntefering griff der
CSU-Landesgruppenchef an. Wie man mit den Abweichlern in der SPD
vorgehe, erinnere an die Zeiten von "Polit-Kommissaren". "So wie sich
Herr Müntefering aufführt, mit Drohungen gegen Abgeordnete, das
verstößt ja geradezu gegen unsere Verfassung", erklärte Glos.
    
    PHOENIX sendet Ausschnitte aus dem Gespräch heute, gegen 22.15
Uhr, in PHOENIX - Der Tag, das komplette Sommerinterview mit Michael
Glos wird Donnerstag, 6. September, 18.15 Uhr, ausgestrahlt.
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation,
Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584-192,
Handy 0172/2513088,
Fax 0228/9584-198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: