PHOENIX

phoenix-Sendeplan Freitag, 15. Juli 2014, Tages-Tipp: 23:15 Berlin - Lost in Time and Space (HD)

Bonn (ots) - 05:25

Rätsel um Ashkelon Jahrhundertfund in Israel Film von Julia Harrington, phoenix/Discovery/2002 Seit 17 Jahren bringt das Wissenschaftlerteam um den amerikanischen Prof. Lawrence Stager Licht ins Dunkel von Askalon. Die antike Stätte des heutigen Badeorts Ashkelon entpuppt sich als wahrer archäologischer Schatz. Die zahlreichen Funde liefern den Experten brauchbare Informationen über sechs vergangene Kulturen. 37 v. Chr. eroberten die Römer den Seehafen. Unter ihrer annähernd vierhundertjährigen Herrschaft erblühte Askalon zum internationalen Handelszentrum. Prunkvolle Villen und prächtige Badehäuser sind stumme Zeugen der damaligen Lebensart.

06:10

Stumme Zeugen Alexandrias versunkene Schätze Film von Jane Armstrong, ZDF/2001 Schatzsucher Franck Goddio, Frankreichs berühmter Unterwasserarchäologe, ist bekannt durch seine sensationellen Antikenfunde im Hafenbecken von Alexandria. Erst kürzlich sorgte er wieder für neue Schlagzeilen. Der spektakuläre Fund der riesigen Granit-Stele von Herakleion reiht sich ein in die Kette grandioser Entdeckungen in den Gewässern vor der Küste Ägyptens. Zu diesen gehört auch der legendäre Palast der letzten ptolemäischen Herrscherin Kleopatra. Nun steht Goddio vor einem neuen Eroberungszug in die Welt untergegangener Kulturen. Ein Geheimnis gilt es zu lüften: Weshalb versanken die königlichen Stadtteile des prachtvollen Alexandria im Meer?

06:50

Gestürzte Giganten Weltwunder der Antike Film von Peter Spry-Leverton, phoenix/Discovery/1999 Die Erschließung der "Sieben Weltwunder" gehört zu den spannendsten und größten Herausforderungen der Archäologie. Nur die ägyptischen Pyramiden erwiesen sich als unzerstörbar, die übrigen Spitzenleistungen antiker Kunst, Architektur und Technik sind verloren. Doch Archäologen wie John Romer lassen nicht locker und sind den Weltwundern auf der Spur.

07:30

Genuss auf Pilgerpfaden Einkehr am Rande des Jakobsweges Film von Jörg Rheinländer, ARD-Studio Madrid, phoenix/HR/2013 Olivenöl, Käse, Wein - links und rechts des Jakobsweges kann der Pilger nicht nur zur inneren Einkehr finden. Auch leibliche Genüsse spielten entlang der Route durch den Norden Spaniens schon immer eine wichtige Rolle. Manch ein Produktionsprozess hat sich über die Jahrhunderte kaum verändert.

08:15

Austern in Montana Eine kulinarische Reise durch Amerika Film von Hanni Hüsch, ARD-Studio Washington, phoenix/2011 Unsere erste Begegnung mit amerikanischem Essen ist eine Bombe. 8.000 Kalorien schwer. Serviert im Heart Attack Grill, dem Herzinfarkt-Grill von Phönix, Arizona. Ein Quadripel-Bypass-Burger - er ist es wert, dafür zu sterben, schwört "Dr. John". Wer ihn und die mit einer Extra Portion Schmalz verfeinerten Pommes schafft, wird von der OP-Schwester im Rollstuhl nach draußen befördert. Willkommen in Amerika, wo eine gute Geschäftsidee Gold wert und alles möglich ist - sündigen mit Stil und "ärztlich verordnet".

09:00

Welttour Indien/Thema Film von Jürgen Osterhage, ARD-Studeio Singapur/phoenix/2012 Jürgen Osterhage und Gábor Halász, ARD-Korrespondenten in Indien, berichten aus einem Land extremer Gegensätze. Mit einem Tuk Tuk erkundet Osterhage Neu Delhi, die Hauptstadt Indiens, die von ihren Bewohnern liebevoll "Dilli Dilli" genannt wird. Eine Stadt der Superlative. Immenser Reichtum stößt hier auf bittere Armut. (VPS 08:59)

10:15

Faszination Fliegen/Thema Auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA wird demonstriert, was am Himmel alles möglich ist. Militärische und private Aussteller präsentieren in Berlin Technologien aus allen Geschäftsfeldern der Luft- und Raumfahrtindustrie. Neben der Luftfahrtmesse geht unter anderem auch um das verschwundene Flugzeug der Malaysia Airlines sowie den geplanten und vielseits diskutierten Berliner Flughafen. (VPS 10:15)

11:30

Vor Ort: Aktuelles

12:00

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Äolische Inseln - Schwestern aus Feuer und Wind, Italien Film von Elke Werry, SWR/2009 Vulkanismus prägt die einzigartige Landschaft der Äolischen Inselgruppe, und die Feuerberge bestimmen das Leben der Bewohner. Graugelber Schwefelschlamm, giftige Dämpfe und schwarze Asche - es brodelt im Tyrrhenischen Meer. Wo sich die afrikanische Kontinentalplatte unter die eurasische schiebt, entstand Vulkanismus. Nach und nach erhoben sich die Feuerberge aus dem Meer und bildeten Inseln, die heute wie ein Siebengestirn vor der Nordküste Siziliens liegen: Lipari, Vulcano, Stromboli, Salina, Panarea, Alicudi und Filicudi.

12:15

Guadeloupe Frankreichs karibischer Schmetterling Film von Michael Strempel, PHOENIX / WDR/2010 Aus der Luft sieht sie aus wie ein Schmetterling und beflügelt nicht nur deshalb manche Südseeträume: Guadeloupe, die größte französische Insel in der Karibik scheint auf den ersten Blick ein Paradies zu sein. Palmenstrände, tiefblaues Meer, wild-grüner Urwald - alles vorhanden.

13:00

La Palma Schönheit im Wolkenmeer Film von Annekarin Lammers, ARD-Studio Madrid, PHOENIX / HR/2011 La Palma ist die grünste der sieben kanarischen Inseln, die bergigste - und sie ist eine eher unbekannte Schönheit. Massentourismus gibt es nicht, denn La Palma besticht nicht durch Sandstrände, wie ihre Nachbarinseln Lanzarote oder Teneriffa, sondern durch die grünen Lorbeerwälder, die schroffe Bergwelt, tropische Früchte und den größten Vulkankrater der Welt, die "Caldera de Taburiente".

13:45

Wenn Frauen morden 1/3: Madonna oder Mörderin Film von Ute Bönnen, Gerald Endres, NDR/2009 Der Fall der schönen Ruth Blaue, deren Gatte durch fünf Axthiebe starb, machte Anfang der fünfziger Jahre Furore. Dass eine Frau kaltblütig tötete, empörte die Öffentlichkeit. Im biederen Nachkriegsdeutschland war die mutmaßliche Gattenmörderin ein echter Aufreger.

14:30

Wenn Frauen morden 2/3: Der Enzianmord Film von Sissi Huetlin, NDR/2009 14. Februar 1967, Fliegerhorst Fürstenfeldbruck in der Nähe von München. Eine Paketsendung mit vergiftetem Enzianschnaps an ihren Ehemann Werner Müller bringt die 25jährige Christel Müller ins Visier der Polizei.

15:15

Wenn Frauen morden 3/3: Das Blaubeer-Mariechen Film von Ute Bönnen, Gerald Endres, NDR/2009 Eine Mutter von sechs Kindern erweist sich als kaltblütige Mörderin zahlreicher Familienmitglieder. Jeder, der unbequem war, wurde aus dem Weg geräumt.

16:00

Maybrit Illner "Bundespräsident außer Dienst - sind Justiz und Medien zu weit gegangen?" Maybrit Illner im Gespräch mit Christian Wulff (Bundespräsident a. D.), Antje Volmer (ehem. Bundestagsvizepräsidentin) Heribert Prantl (Jurist und Innenpolitikchef der Süddeutschen Zeitung)

17:05

Korsika - Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio Film von Julia Leiendecker, SR/2010 Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn "Trinighellu", die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 km/h über die Insel rattert. Mal führt die Strecke direkt am Meer entlang, dann wieder geht es über tiefe Schluchten, vorbei an spektakulären Abhängen. Korsika mit dem Zug - das ist ein Erlebnis, ein Stück Eisenbahnnostalgie.

17:30

Vor Ort: Aktuelles

18:00

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Die Schlösser der Loire - Frankreich Film von Thomas Uhlmann, Christina Brecht-Benze, SWR/2005

18:30

Genuss auf Pilgerpfaden Einkehr am Rande des Jakobsweges Film von Jörg Rheinländer, ARD-Studio Madrid, phoenix/HR/2013 Olivenöl, Käse, Wein - links und rechts des Jakobsweges kann der Pilger nicht nur zur inneren Einkehr finden. Auch leibliche Genüsse spielten entlang der Route durch den Norden Spaniens schon immer eine wichtige Rolle. Manch ein Produktionsprozess hat sich über die Jahrhunderte kaum verändert.

19:15

Austern in Montana Eine kulinarische Reise durch Amerika Film von Hanni Hüsch, ARD-Studio Washington, PHOENIX/2011 Unsere erste Begegnung mit amerikanischem Essen ist eine Bombe. 8.000 Kalorien schwer. Serviert im Heart Attack Grill, dem Herzinfarkt-Grill von Phönix, Arizona. Ein Quadripel-Bypass-Burger - er ist es wert, dafür zu sterben, schwört "Dr. John". Wer ihn und die mit einer Extra Portion Schmalz verfeinerten Pommes schafft, wird von der OP-Schwester im Rollstuhl nach draußen befördert. Willkommen in Amerika, wo eine gute Geschäftsidee Gold wert und alles möglich ist - sündigen mit Stil und "ärztlich verordnet".

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Nil 1/3: Königreiche am Fluss Film von Tim Scoones, Stefan Keber, Thomas Schadt, WDR/2005 Erzählt wird die Geschichte des Nils aus der Sicht der alten Ägypter. Es wird gezeigt, welchen Einfluss dieser Fluss auf die Hochkultur hatte. Wir reisen 4.000 Jahre zurück in die Vergangenheit, um die Geschichte der großen Flut zu rekapitulieren. Der Film erklärt, warum die Ägypter trotz ihrer Kultiviertheit auf Gedeih und Verderb dem Nil ausgeliefert waren. Die jährliche Flut war das Lebenselixier Ägyptens. Jedes Jahr verwandelte sich eine ausgedörrte, öde Landschaft in eine der fruchtbarsten Gegenden Afrikas. Die große Flut war für Mensch und Natur ein Segen. Obwohl die Kultur blühte und große Städte in der Wüste entstanden, wurde das Land immer wieder von Hungersnöten, Plagen und Seuchen bedroht. Heuschreckenschwärme konnten die Zivilisation in die Knie zwingen.

21:00

Nil 2/3: Die große Flut Film von Tim Scoones, Stefan Keber, Thomas Schadt, WDR/2005 Im zweiten Teil führt die Reise entlang des Weißen Nils zu den rätselhaften Sumpfgebieten des Sudd und entlang des Blauen Nils bis zum Äthiopischen Hochland.In Khartum, wo sich Weißer und Blauer Nil treffen, vereinigen sich die Wassermassen zum Nil und sind nun stark genug, um eine weit entfernte Wüste zum Leben zu erwecken.Die jährlich wiederkehrende große Flut bringt nicht nur Wasser in die ausgedörrte Wüste, sondern auch die unglaubliche Menge von 140 Tonnen fruchtbarer Vulkanerde - Grundlage der reichen Tier- und Pflanzenwelt. Die alten Ägypter hatten jedoch keine Ahnung, woher diese Flut kam. Sie dachten, die Götter schickten jährlich diese lebenswichtigen Gaben. Heute lässt sich das Rätsel lösen.

21:45

Nil 3/3: Die Suche nach der Quelle Film von Stefan Keber, Thomas Schadt, Martha Holmes, WDR/2005 Der dritte Teil erzählt die Geschichte der großen Forscher, die Mitte des 19. Jahrhunderts nach dem Ursprung des Nils suchten.Nur mit einem Kompass und lokalen Führern ausgestattet, machten sich hartnäckige Abenteurer wie Burton, Speke, Livingstone und Stanley auf die Suche. Schweiß, Anstrengung, Krankheit, Mühsal und Entschlossenheit bestimmten ihr Tun. Sie erklommen Berge und überquerten donnernde Wasserfälle. Ohne Karten hatten sie keine Vorstellung, was ihnen bevorstand: ein riesiges Labyrinth aus zusammenhängenden Seen, Sümpfen und Flüssen, gesäumt von Wäldern. Keiner wusste, wo sich die Quelle befand. Auszüge aus den Tagebüchern der Forscher geben uns einen einzigartigen Eindruck ihrer Erlebnisse.Wir reisen mit ihnen durch den Dschungel und die Sumpfgebiete im tiefsten Afrika bis zu den Wasserspeichern im äthiopischen Hochland und werden Zeugen, wie Henry Morton Stanley schließlich das Rätsel der Nilquelle löst.

22:30

Die Stunde Null Berlin im Sommer 1945 Film von Michael Kloft, ZDFinfo/2013 Der 8. Mai 1945: das Ende des "totalen Krieges". Die Gefühle der Besiegten schwankten - Niederlage oder Befreiung? Wenige Minuten nach Mitternacht unterzeichnet Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel in Berlin-Karlshorst die deutsche Kapitulationserklärung. Nach den dunklen Jahren des Krieges zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Leben und Tod markiert das Ende des "Dritten Reiches" zugleich einen Neuanfang.

23:15

Tages-Tipp Berlin - Lost in Time and Space (HD) Film von Oliver Schwabe, NDR/2014 "Oranienstraße, hier lebt der Koran, dahinten fängt die Mauer an. Mariannenplatz rot verschrien, ich fühl' mich gut, ich steh auf Berlin" Textzeile des Songs "Berlin" von Annette Humpe mit der Gruppe Ideal, 1980. Berlin zog in den 1970er Jahren Künstler und Musiker magnetisch an. Einer von ihnen war David Bowie, der 1976 hierher kam - er schrieb in West-Berlin drei seiner besten Alben. Sein Song "Heroes" gilt gar als die Hymne der Mauerstadt. Was war der Grund, warum Berlin ein Resonanzboden, ein Verstärker für künstlerische Impulse wurde?

00:40

Berlins Mitte Film von Marina Farschid, RBB/2013

01:25

Am anderen Ende der Welt 1/2: Auf Schienen durch Neuseeland Film von Jürgen Hansen, Simone Stripp, ZDF/2009 Im ersten Teil der Reisereportage geht es mit dem "Overlander" quer über die neuseeländische Nordinsel. Der Zug verbindet Auckland mit der Hauptstadt Wellington.

02:10

Am anderen Ende der Welt 2/2: Auf Schienen durch Neuseeland Film von Jürgen Hansen, Simone Stripp, ZDF/2009 Die Reise auf der Südinsel beginnt an der Fähre von Wellington. Dort durchquert man die Marlborough Sounds, eine riesige Fjordlandschaft mit einsamen Buchten. Vom Fährhafen Picton führt dann der "TranzCoastal" am atemberaubend grünblauen Südpazifik entlang nach Christchurch, der "englischsten" Stadt außerhalb Englands.

02:55

Berlin - Lost in Time and Space (HD) Film von Oliver Schwabe

04:20

Helgoland (HD) Das kleine Hochseeparadies

04:35

Naturgewalten Erdbeben Film von Nicolas Wright, BBC/2008

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: