PHOENIX

phoenix-Runde: Die Nagelbombe von Köln - Wo stehen wir 10 Jahre danach? - Dienstag, 10. Juni 2014, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Vor zehn Jahren zündete der "Nationalsozialistische Untergrund" (NSU) eine Nagelbombe in der Kölner Keupstraße. 22 Menschen wurden verletzt. Zahlreiche prominente Künstler erinnern an diesem Wochenende bei der Großkundgebung "Birlikte -Zusammenstehen" an das Attentat.

Die Aufdeckung des NSU versetzte Deutschland 2011 in einen Schockzustand. Die mangelhafte Aufklärung der Taten enttäuschte viele Familien der Opfer. Laut einer aktuellen Studie der Uni Leipzig nimmt auch die Fremdenfeindlichkeit hierzulande wieder zu - vor allem gegenüber Muslimen, Asylbewerbern, Sinti und Roma.

Wo steht Deutschland bei der Aufklärung der NSU-Mordserie heute? Was haben Gesellschaft und Politik aus der Aufdeckung des NSU gelernt? Wie fremdenfeindlich ist die Bundesrepublik?

Pinar Atalay diskutiert in der phoenix-Runde u.a. mit

   - Hatice Akyün, Journalistin und Autorin 
   - Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied im 
     damaligen NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages 
   - Armin Laschet (CDU), Landtagsfraktionsvorsitzender NRW 

Erneute Ausstrahlung um 24.00 Uhr.

Noch Fragen? Tel. 0228 9584-192 | E-Mail: presse@phoenix.de http://presse.phoenix.de | Fotos: www.ard-foto.de | https://twitter.com/Livealarm | https://twitter.com/phoenix_aktuell

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: