PHOENIX

phoenix-Thema: 65 Jahre NATO - Freitag, 04. April 2014, 12.00 Uhr

Bonn (ots) - Als Reaktion auf die russische Annexion der Krim hat die NATO am Dienstag angekündigt, die militärische Kooperation mit Moskau auszusetzen. Der politische Dialog im NATO-Russland-Rat soll aber fortgeführt werden.

Am Freitag wird die NATO 65 Jahre alt. Grund genug für ihre Kritiker, die Legitimität des Militärbündnisses zu hinterfragen. Ohne größere Operationen oder absehbare Bedrohungen erscheint die Allianz vielen überflüssig. Einzig durch Russlands aggressiven Kurs war die NATO zuletzt wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Der russische Außenpolitiker Alexej Puschkow glaubt, die NATO habe ihren Sinn mit dem Zusammenbruch des Kommunismus verloren und wolle nun mit Hilfe der Ukraine-Krise frisches Blut in ihre Adern pumpen. "Nato is back" heißt es in britischen Zeitungen.

Trotzdem bleibt die Frage, wie schlagkräftig das Atlantische Bündnis noch ist. Hans-Ulrich Stelter diskutiert im phoenix-Thema "65 Jahre NATO" am Freitag, 4. April 2014, um 12.00 Uhr mit dem Sicherheitsexperten Karl-Heinz Kamp über die Funktion der NATO beim aktuellen Ukraine-Konflikt und auch bei vergangenen Einsätzen, zum Beispiel im Kosovo. Außerdem im phoenix-Thema: Ein Interview mit dem amtierenden Generalsekretär der NATO, Anders Fogh Rasmussen, sowie ein kurzes Porträt dessen Nachfolgers, Jens Stoltenberg.

Die Dokumentation "Die heißesten Momente des Kalten Krieges" rundet das phoenix Thema ab.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: