PHOENIX: "Augstein und Blome" für Grimme-Preis nominiert

Bonn (ots) - Bonn, 29. Januar 2013 - Die PHOENIX-Sendung "Augstein und Blome" ist für den Grimme-Preis 2013 in der Kategorie "Information und Kultur" nominiert worden. In der zehnminütigen Sendung liefern sich Nikolaus Blome, Leiter des Hauptstadtstudios der "Bild", und Jakob Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung "Der Freitag", seit zwei Jahren immer freitags ab 23.50 Uhr einen Schlagabtausch über das Thema der Woche und diskutieren über die "richtige" politische Interpretation. Idee und Konzept stammen von Michael Hirz, ARD-Programmgeschäftsführer. "Ganz selten passen Format und Protagonisten so gut zusammen wie bei Augstein und Blome. Das ist die Stärke dieses Formats," so Hirz in seiner Reaktion auf die Nominierung. Die Redaktion hat Martin Priess. Insgesamt gehen in der Wettbewerbskategorie "Information und Kultur" 23 Produktionen in das Rennen um den Grimme-Preis.

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren: