PHOENIX-Erstausstrahlung: MEIN AUSLAND - Indiens Traumwelt Bollywood - Sonntag, 10. Februar 2013, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - Jeden Tag kommen Tausende. Tausende Träumer. Sie sind sich sicher, in Mumbai wartet ihre Chance. Hier ist das indische Kino zu Hause, die Stars blicken von den Plakatwänden. Die Stadt, so heißt es, gibt jedem eine Chance. Ein bisschen ist es wie im Film.

Ashish träumt. Er dreht seine ersten Filme, möchte Regisseur werden. Er ist im Slum aufgewachsen. Dank einer Hilfsorganisation studiert er nun an einer großen Filmschule. Ashish ist jung, unsicher - aber an einem zweifelt er nicht: Er kommt groß raus.

Samvedna träumt. Sie hat Medizin studiert, ihren Eltern zuliebe. Aber sie wollte immer Schauspielerin werden. Jetzt lebt die Ärztin ihren Traum, studiert auch an der Filmschule. Bald ist sie fertig und muss sich dann im Dschungel von Mumbai ihre Rollen suchen. Es wird nicht einfach, aber trotzdem bereut sie nichts. Mumbai ist ihr Platz. Wenn sie in der Stadt landet, pocht ihr Herz.

Sanjay träumt seit seiner Geburt. Er wuchs in einem Kino auf - ein Haus, das alle großen indischen Filme gesehen hat. Meistens saß auch Sanjay im Saal, der heute sein Wohnzimmer ist. Sanjay ist der Manager des Hauses. Und er weiß: Das Kino braucht ein Happy End.

Ein Happy End, das viele auf den Straßen von Mumbai suchen. Doch das Leben dort ist oft hart. Bollywood lässt die Menschen für einen Moment in die Fantasie fliehen. Im Film gibt es keine Kastenschranken, dort siegt die romantische Liebe. Mit viel Musik und Tanz. Das Bollywood-Kino hat Indien geprägt wie kaum etwas anderes. Auch wenn das Happy End alles andere als sicher ist und Bollywood manchmal überraschend anders ist.

Reportage von Gábor Halász, ARD-Studio Neu Delhi, PHOENIX/2013

Wiederholungen: Mittwoch, 13. Februar, 13.15 Uhr; Freitag, 15. Februar, 15.15 Uhr; Samstag, 16. Februar, 7.30 Uhr und 11.30 Uhr.

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de