PHOENIX

PROGRAMMHINWEIS
Dienstag, 13. März 2001
Wissenschaft und Umwelt
19.15 Uhr Die Planeten
8-teilige Reihe. 2. Teil: Nachbar Mond

Bonn (ots) - Der Mond regiert mit seiner Anziehungskraft die Ozeane der Erde und bestimmt unseren Kalender. Woher kommt der Mond? Ist er ein kleiner Planet, den die Erde einst mir ihrer Schwerkraft eingefangen hat? Oder war er mal ein Teil unserer Erde, das sich losgerissen hat? Langsam beginnen Forscher, die dramatische Geschichte zu verstehen, die sich vor Jahrmilliarden auf der Erde abgespielt haben muss und die fast zur Vernichtung unseres Planeten führte. Diese Folge erzählt aber auch die Geschichte eines wissenschaftlichen Wettlaufs, der nur möglich wurde, weil sich im Kalten Krieg zwei Systeme in unerbittlicher Konkurrenz gegenüber standen. Da das politische Prestige auf dem Spiel stand, spielte Geld keine Rolle. Und um als Erster auf dem Mond zu sein, nahmen Sowjetunion und USA beträchtliche Risiken für ihre Raumfahrer in Kauf. Die Wissenschaft war dabei nur ein Trittbrettfahrer, aber es gelang ihr geschickt, diesen Wettlauf der Systeme zu nutzen. Film von Jacqueline Smith/ Volker Lange 20.15 Uhr Schwerpunkt - Hat Handwerk noch Konjunktur? Zum "Münchner Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft" treffen sich am Dienstag die Vertreter der Wirtschaftsverbände mit Bundeskanzler Gerhard Schröder im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse. Die Zahl der Beschäftigten im Handwerk ging 1999 um 3,2 Prozent zurück. Trotz der allgemein guten Konjunktur in Deutschland lagen auch die Umsätze im Handwerk unter denen des Vorjahres. Die Betroffenen machen mehrere Faktoren dafür verantwortlich. Hohe Energiepreise, wachsende Schwarzarbeit und eine Politik, die Großunternehmen bevorzuge, seien ursächlich verantwortlich für die Schwäche des Handwerks. Hat Handwerk in Deutschland noch "goldenen Boden"? Wie kann der Abwärtstrend gestoppt werden? Was kann die Politik tun, um mittelständische Handwerksbetriebe zu stärken? Über diese und andere Fragen diskutiert Gaby Dietzen mit Hanns Eberhard Schleyer, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Wolfgang Rhode, IG-Metall, Graf Carl Hohenthal, Journalist, Prof. Christian Watrin, Wirtschaftswissenschaftler. PHOENIX-Zuschauer können sich über die Hotline 01802-8217 und per Fax 01802-8213 an der Diskussion beteiligen. ots Originaltext: Phoenix Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX-Kommunikation Tel: 0228/9584-193 eMail: presse@phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: