PHOENIX

Phoenix: PROGRAMMHINWEIS
Karnevalsprogramm
Donnerstag, 22. bis Mittwoch, 28. Februar 2001

    Bonn (ots) -          Thementage, Auslandsreportagen und Dokumentationen          Karnevalsmüden  und -muffeln  bietet der Dokumentations- und Ereignissender PHOENIX mit seinem Karnevalssonderprogramm vom 22. bis 28. Februar einen  besonderen Service. Thementage, Auslandsreportagen und Dokumentationen  sind die Alternativen  zu Helau und Alaaf!          Donnerstag, 22. Februar     Love-Parade 2000, den Karneval der heißen Rhythmen aus Berlin, zeigt PHOENIX ab 14.15 Uhr. Es folgt  die Dokumentation "Todes-Spiele. Wenn Computer-Bilder Wirklichkeit werden" (19.15 Uhr). Ein  Familienvater wird in seinem Auto von tödlichen Schüssen getroffen. Die Polizei ist ratlos. Sie findet keine Täter und kein Motiv. Ein Jahr später werden zwei Jugendliche verhaftet. Einen Grund für die Tat können sie nicht angeben. Bei der Hausdurchsuchung findet die Polizei im "Kinderzimmer" stapelweise Gewalt-Computerspiele und -Videoclips. Die möglichen Vorlagen für die Tat?

    fotos über www.ard-foto.de
    
    Freitag, 23. Februar
    Ab 10.00 Uhr vermittelt  PHOENIX einen bewegten Eindruck vom
"Wiener Opernball 2001" mit den schönsten Bildern des glanzvollen
Ereignisses vom Vorabend. Ab 14.00 Uhr  bildet die Eröffnung der
olympischen Sommerspiele 2000 in Sydney einen Themenschwerpunkt. Die
Mir war der ganze Stolz der Supermacht Sowjetunion. Rund 5000 Tage
umkreiste sie in 370 Kilometern Höhe die Erde . sie überdauerte
weltpolitische Krisen, wirtschaftliche Turbulenzen und sogar den
Untergang der UdSSR "Die  Odyssee  der MIR - schwerelos und
altersschwach"- schildert  die Geschichte vom Aufstieg und möglichen
Fall der sowjetischen Raumstation.  (20.15 Uhr).
    fotos über www.ard-foto.de
    
    Samstag, 24. Februar
    Um 14.45 Uhr  bildet der Wiener Opernball mit viel Prominenz im
Walzertakt den Themenschwerpunkt. Die Dokumentationen um 18.45 Uhr
und 19.15 Uhr vermitteln moderne und exotische Eindrücke aus Asien.
Der goldene Korridor beschreibt Indiens Weg in 21. Jahrhundert und
von den Kindern der Shivas in Nepal  handelt die Reportage um 19.15
Uhr.
    Die Dokumentation "The Sounds of Kairo" zeigt musikalisch
untermalte Impressionen der afrikanischen Millionenstadt um 20.15
Uhr.
    fotos über www.ard-foto.de
    
    Sonntag, 25. Februar
    Der europäischen Kultur und Geografie widmet sich PHOENIX am
frühen Abend. In Inselgeschichten aus Schottland werden die Hebriden
präsentiert ( 18.45 Uhr) und die schlesische Metropole Breslau stellt
ein Film um 19.15 Uhr vor.
    Eeinen weiterer Teil der Reportagereihe "Kinder ohne Kindheit",
die in bewegenden Episoden Kinder-Schicksale  aufzeigt.  "Der Krieg
der Knirpse" berichtet von Kindersoldaten in Uganda, die zum Dienst
an der Waffe gezwungen werden. (20.15 Uhr)
    
    Montag, 26. Februar:  PHOENIX-Thementag "Die Wüste lebt"
    24 Stunden lang zeigt PHOENIX Dokumentationen und Reportagen über
eine der vielfältigsten und stillsten Naturlandschaften - die Wüste.
    Über alte Handelsstraßen und staubige Rallyestrecken, über
steinige Bergpfade und vereiste Wasserwege führt die
PHOENIX-Wüstenreise zu Menschen, die mit den Widrigkeiten der Ödnis
umzugehen gelernt haben: Nomaden und Schamanen, Kamelreiter und
Rallyefahrer, große Entdecker und Abenteurer, echte und falsche
Wüstenprinzen.
    PHOENIX zeigt aktuelle und faszinierende Visionen von
Wüstenlandschaften weltweit: die Bilderbuchwüsten in Kalifornien
(13.30 Uhr) und Mauretanien (14.45 Uhr) , "Buddhas steinige
Bergwüste" im Himalaya (17.00 Uhr), die Eisfelder der Antarktis (
11.45 Uhr und 15.30 Uhr). Beeindruckend: die elektrisierende
Wüstenstadt Las Vegas ( 18.30 Uhr) und Indiens vitaler Wüstenmoloch
Jaisalmer (14.00 Uhr). Zum Fürchten: menschengemachte Wüsten als
Folge maßlosen Raubbaus an der Natur und fehlgeleiteter Politik.
    
    Dienstag, 27. Februar:  PHOENIX-Thementag "Hoch hinaus"
    Es geht um Gipfelstürmer aller Art. Atemberaubendes Panorama oder
Blick  in den Abgrund? Diese Frage haben jene längst beantwortet, die
der Freiheit über den Wolken verfallen sind und Fliegen zu ihrer
liebsten Freizeitbeschäftigung oder  zu ihrem Beruf gemacht haben.
PHOENIX stellen den Alltag und die Erlebnisse von Stewardessen,
Polizeipiloten in der Arktis und Astronauten auf der MIR vor und
zeigen ihre besondere Perspektive auf die Welt. (10.00 Uhr, 10.30
Uhr, 13.15 Uhr, 13.30 Uhr, 17.30 Uhr und 20.15 Uhr).
    Nerven wie Drahtseile brauchen  die absolut schwindelfreien
Kletterer im gemauerten Großstadtgebirge. Sie arbeiten als
Bauarbeiter, Elektriker oder Fassadenputzer auf Wolkenkratzern,
reparieren und erhalten imposante Bauwerke wie den Kölner Dom.
Wolken-Kratzer. Die hohe Kunst der Kran Monteure (11.45 Uhr und 16.00
Uhr). "In vier Stunden 4000 m hoch - mit der Eisenbahn von Chile nach
Bolivien" (23.45 Uhr), "Himmelstürmer - Hugo Junkers und seine
Flieger"  (21.00 Uhr)
      
    Mittwoch, 28. Februar: Politischer Aschermittwoch
    Der Politische Aschermittwoch der Parteienbestimmt das Programm am
Mittwoch. PHOENIX vor Ort berichtet live von 10.00 Uhr bis 22.15 Uhr
über die traditionellen Treffen der Parteien. Die PHOENIX-Zuschauer
können die Bierzelt- Stimmung bei der  CSU und FDP in Passau, der SPD
in Vilshofen verfolgen und bei den Bündnis 90/ die Grünen in Biberach
sowie der PDS in Berlin dabei sein.
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/ 9584-193  
Phoenix.pressestelle@wdr.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: