PHOENIX

Koppelin (FDP): Parteiführung hat "sehr locker" auf Enttarnung des Westerwelle-Büroleiters reagiert

Bonn (ots) - Bonn/Berlin, 03. Dezember 2010 - Jürgen Koppelin, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, zeigt sich von der Enttarnung des ehemaligen Westerwelle-Büroleiters Helmut Metzner als Informant der USA wenig beeindruckt. Im PHOENIX-Interview sagte Koppelin, die FDP-Spitze habe auf die Enthüllungen "sehr locker" reagiert. "Es sind keine Geheimnisse verraten worden, sondern programmatische Dinge, die die FDP in den Koalitionsverhandlungen erreichen wollte. Und wenn die Amerikaner davon erfahren, ist das ja gar nicht mal so verkehrt." Es sei auch falsch von "Enttarnung" zu sprechen, so Koppelin weiter. "Er wurde gar nicht 'enttarnt', sondern hat selber gesagt, dass er Gespräche geführt hat."

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: