PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Mittwoch, 6. Oktober 2010 Tages-Tipps: L I V E : Verleihung des Bundesverdienstordens an Joachim Löw, 12.30 L I V E PK des Fußballbundes,13.00 L I V E Bundestag

Bonn (ots) - 08.15 Hitlers letzte Waffe

Die Raketen von Peenemünde Film von Thorsten Niemann, NDR/2002

09.00 BON(N) JOUR BERLIN MIT BÖRSE

mit Christian Ramthun (Wirtschaftswoche) und Klaus Weber (ZDF)

09.15 PHOENIX RUNDE

"Arbeit soll sich wieder lohnen - Brauchen wir einen Mindestlohn?" mit Anette Kramme (SPD), Pascal Kober (FDP), Prof. Gerhard Bosch (Arbeitssoziologe) und Heribert Jöris (Deutscher Einzelhandelsverband) Moderation: Anne Gesthuysen

10.00 Pressekonferenz mit Stefan Mappus (Ministerpräsident Baden-Württemberg) und Tanja Gönner (Umweltministerin Baden-Württemberg) u.a. zum im Landeskabinett beratenen Antrag der SPD-Landtagsfraktion über eine Volksabstimmung zum Bahnprojekt Stuttgart 21, Stuttgart.

anschl. Pressekonferenz mit Siegfried Stumpf (Polizeipräsident Stuttgart), Wolf-Dietrich Hammann (Landespolizeipräsident), Dieter Schneider (Inspekteur der Polizei) zum umstrittenen Polizeieinsatz vom 30. September, Stuttgart.

10.30 Menschen bei Maischberger

"Reiche immer reicher, Banker immer dreister: Droht der Ausverkauf der Moral?" mit Richard David Precht (Bestsellerautor), Günter Wallraff (Enthüllungsjournalist), Katja Kipping (stellv. Bundesvorsitzende DIE LINKE), Otto Fricke (FDP-Finanzexperte), Gertrud Höhler (Publizistin), Mario Ohoven (Finanzberater)

11.45 Eröffnung der Frankfurter Buchmesse 2010 mit Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) sowie mit Petra Roth (CDU, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main), Volker Bouffier (Hessischer Ministerpräsident, CDU) und Christina Fernández de Kirchner (Präsidentin von Argentinien), Frankfurt/Main.

anschl. Bundespressekonferenz "Ökonomische Bildung von Schülern - Neue Konzepte für den Wirtschaftsunterricht" mit Otto Kentzler (Präsident Zentralverbandes des Deutschen Handwerks), Gerhard Braun (Vizepräsident Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), Hans-Joachim Massenberg (Stellvertretender Hauptgeschäftsführer Bundesverband deutscher Banken) sowie Prof. Thomas Retzmann (Uni Duisburg-Essen), Berlin

anschl. L I V E

Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Bundestrainer Joachim Löw sowie Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes an die Spieler der Nationalmannschaft der Fußball-WM 2010 Laudatio von Bundespräsident Christian Wulff, Moderation: Gerhard Delling (Sportjournalist, ARD), Berlin.

12.30 L I V E

Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes im Vorfeld des EM-Qualifikations-Spiels gegen die Türkei am 8. Oktober, Berlin

13.00 L I V E

Sitzung des Deutschen Bundestages, Befragung der Bundesregierung, Berlin.

13.30 Krokodile im Wohnzimmer

Film von Birgit Mittwoch, Anett Wundrak, MDR/2010

14.00 Profit statt Heilung? Film von Tilo Knops, Kirsten Waschkau, NDR/2010

14.45 Aktuelles zu "Stuttgart 21"

15.40 Bundestag mit einer Aktuelle Stunde zu den "Vorkommnissen im Zusammenhang mit dem Projekt Stuttgart 21", Berlin

anschl. Sitzung des Deutschen Bundestages, Zusammenfassung der Fragestunde, Berlin.

18.00 Krokodile im Wohnzimmer

Film von Birgit Mittwoch, Anett Wundrak, MDR/2010

18.30 Hitlers geheime Waffe

Die tödliche Fracht der Hydro Film von Andreas Sawall, Duncan Copp, ZDF/2005 Nach der Besetzung Norwegens fiel Hitler eine bedeutende Substanz bei der Herstellung der Atombombe in die Hände: so genanntes "schweres Wasser". Obwohl die Alliierten durch verschiedene Sabotageakte versuchten, Hitler am Bau der Atombombe zu hindern, ist es bis heute nicht geklärt, ob sich das "schwere Wasser" nicht bereits in geheimen deutschen Laboratorien befand. Ein Tauchgang im Tinnsojen-See in Südnorwegen soll Licht ins Dunkel bringen.

19.15 Hitlers letzte Waffe

Die Raketen von Peenemünde Film von Thorsten Niemann, NDR/2002 Peenemünde auf der Ostseeinsel Usedom - ein Ort, der bis heute polarisiert. Für die einen war er die Wiege der Raumfahrt, für die Anderen todbringende Arbeitsstätte. Der Film stellt verschiedene Lebenswege einander gegenüber - die traumatisierter ehemaliger Zwangsarbeiter und die der erfolgreichen Pioniere der Raumfahrt, die auch nach 1945 ungebrochen weiter forschen durften.

20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20.15 Ins heiße Herz Afrikas - Eine Entdeckungsreise auf dem Niger 2-teilige Reihe, 1. Teil Wassermusik Film von Werner Zeppenfeld, WDR/2010 Der Niger war zu allen Zeiten das große Rätsel unter den Flüssen Afrikas. Er rief immer wieder Entdeckungsreisende auf den Plan, die seinen Verlauf hinein in die große Wüste erkunden wollten - war der Niger gar ein Quellfluss des Nil? Etliche Forscher ließen an seinen Ufern ihr Leben, so auch der besessene Schotte Mungo Park. Seiner tragischen Expedition folgt die zweiteilige Reisereportage des ARD-Afrika-Korrespondenten Werner Zeppenfeld: 2000 Flusskilometer quer durch drei Sahel-Länder - ein spannendes Filmabenteuer und ein opulenter Bilderbogen in HD-Qualität.

21.00 Ins heiße Herz Afrikas - Eine Entdeckungsreise auf dem Niger 2-teilige Reihe, 2. Teil Jenseits von Timbuktu Film von Werner Zeppenfeld, WDR/2010 Timbuktu, die sagenumwobene, lange verbotene Stadt: Startpunkt des zweiten Fluss-Abenteuers auf den Spuren des Entdeckungsreisenden Mungo Park.

21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

22.15 PHOENIX RUNDE

"Deutschland boomt - Wie viel Wachstum brauchen wir?" mit Michael Fuchs (CDU), Kerstin Andreae (B'90/Grüne), Prof. Karl-Heinz Paqué (Ökonom) und Thomas Korbun (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung) Moderation: Anne Gesthuysen

23.00 DER TAG

Moderation: Michael Krons u.a. Aktuelle Stunde zu den Protesten bei "Stuttgart 21"

00.00 PHOENIX RUNDE

"Deutschland boomt - Wie viel Wachstum brauchen wir?" mit Michael Fuchs (CDU), Kerstin Andreae (B'90/Grüne), Prof. Karl-Heinz Paqué (Ökonom) und Thomas Korbun (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung) Moderation: Anne Gesthuysen

00.45 THEMA. Argentinien und die Anden

00.45 Im Bann der Pferde - Argentinien

Film von Thomas Wartmann, SWR/2010 Gauchos und ihre Pferde - seit Jahrhunderten sind sie die Helden der Pampa und das Symbol für Freiheit. In den Weiten der argentinischen Grassteppen gibt es sie noch: Männer, die 60 Stunden in der Woche im Sattel sitzen, denn viele Ecken und Winkel der Estancias sind nur zu Pferd erreichbar. Der kleine Juan ist mit sechs Jahren der jüngste Reiter auf San Juan Poriahu, einem Landgut mit 4.000 Rindern und über 300 Pferden. Sein Vater ist hier für die Doma, die Zähmung von Wildpferden zuständig, und auch Juancito soll das Handwerk lernen. Juans größter Wunsch: mit seinem Hengst "Colorado" auf einer Fiesta seine Reiterkünste unter Beweis zu stellen.

01.30 Buenos Aires zwischen Leidenschaft und Melancholie Das Seelenleben einer extravaganten Stadt Film von Carsten Thurau, ZDF/2008 Zehn Millionen Menschen leben in der argentinischen Hauptstadt, die meisten von ihnen sind Nachfahren von Einwanderern. Für Unzählige wurde die Stadt zur neuen Heimat, aber die Einwohner fühlen und denken wie Europäer. Diese schwierige Suche nach der eigenen Identität hat zur Folge, dass es in Buenos Aires so viele Psychologen und Therapeuten gibt wie in New York.

02.15 Eiskalte Pracht

Auf Argentiniens gefährdeten Gletschern Film von Christine Kruchen, Thomas Hoepker, SWR/2006 Hinter der Granitbarriere des Fitzroy-Massivs staut sich ein gigantisches Eisfeld: unglaubliche 13.000 Quadratkilometer groß, 370 Kilometer lang. Der Eispanzer ist über 1.000 Meter dick. 60 Gletscher stürzen sich in die Täler Patagoniens, auf der chilenischen Seite im Westen wie auf der argentinischen Flanke im Osten des Kontinents. Die grandiose Landschaft, Los Glaciares genannt, wird teilweise seit 1981 von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt. Doch auch die UNESCO wird nicht verhindern können, dass dieses gigantische Gletschergebiet immer kleiner wird.

03.00 Tango

Geschichte einer Leidenschaft Film von Stephanie Gargosch, PHOENIX/2002 Stephanie Gargosch besuchte Buenos Aires, die Geburtstadt des Tangos und spürte dessen Wurzeln nach. Sie sprach mit den Arbeitern im Hafenviertel La Boca, wo einst Prostituierte und Seeleute zum ersten Mal Tango tanzten; sie pilgerte durch die rauchverhangenen Nachtlokale, wo die portenhios, die Bewohner Buenos Aires, jeden Abend ab zwei Uhr den Tango zelebrieren und sie begleitete Aurora Lubis einen gefeierte Tangotänzerin.

03.30 Tangomanie - ein Stück Buenos Aires in Berlin Film von Nadja Nasser, ZDF/2008 Er hat Berlin erobert. Schleichend und mit der ihm so eigentümlichen Leidenschaft. Tango ist vielen Berlinern zum Lebensgefühl geworden. Jeden Abend steigen hier unzählige Tangoveranstaltungen, so genannte Milongas. Romantische Oasen jenseits der Alltagshektik. Mittlerweile hat Berlin nach Buenos Aires die größte Tangoszene der Welt.

03.45 Stahlband durch die argentinischen Anden - Die Ramal C14 Film von Michael Mattig-Gerlach, Michael Weber, SWR/2006 Im Nordwesten Argentiniens führt eine spektakuläre Eisenbahnstrecke über die Anden in den Nachbarstaat Chile. 1921 begann der Bau der "Ramal C14" und erst mühevolle 27 Jahre später war die 617 Kilometer lange Trasse fertig gestellt. 21 Tunnels, 44 Brücken und Viadukte mussten für diese Transandino del Norte gebaut werden, die hinauf in die Bergwüste der Anden in eine Höhe von beinahe 4500 Meter Meereshöhe führt.

04.15 Von Buenos Aires ans Ende der Welt Eine Kreuzfahrt (ARD-Fassung) Film von Jochen Müller, SR/2004 Eine sichere und bequeme Möglichkeit, sich Südamerika zu nähern, bietet eine Kreuzfahrt: Man braucht sich mit Einreisemodalitäten und dergleichen nicht länger als nötig herumzuschlagen, man überbrückt - quasi im Schlaf - die riesigen Entfernungen von einem Naturschauspiel zum nächsten und schließlich ist auch das Reisen mit einem Kreuzfahrtschiff für viele ein Erlebnis der besonderen Art. Viele Südamerika-Kreuzfahrten beginnen oder enden in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

04.35 Buenos Aires - Tango und Teatime in Argentiniens Hauptstadt Film von Steffen Ohnemüller, WDR/2010 Argentiniens Hauptstadt polarisiert: Die einen leben in der Großstadthektik auf und genießen das riesige kulturelle Angebot. Die anderen stöhnen über Lärm und Krach der 18.000 Busse, 40.000 Taxis und unzähligen Privatwagen. Der Kontrast zwischen Arm und Reich, die abbröckelnde Schönheit der Architektur, die faszinierende Mischung zwischen europäischem Stil und lateinamerikanischer Kultur - Buenos Aires ist eine ganz besondere Stadt.

04.45 Ab in die Pampa

Gauchos, Rinder, Einsamkeit Film von Michael Stocks, PHOENIX/2008 Wo liegt eigentlich die Pampa und was hat sie zu bieten? Eine Reise nach Argentinien zeigt: Die Einwohner der Pampa sehen ihren Lebensraum als Lendenstück des südamerikanischen Landes, denn in der Pampa gibt es noch Ursprünglichkeit, Natürlichkeit und jede Menge Rinder...

05.15 Auf verwehten Spuren

In Südamerika Film von Michael Gregor, Jochen Schliessler, ZDF/2009 Als Martin Schliessler vor einem halben Jahrhundert nach Südamerika aufbrach, war das Land am Amazonas, links und rechts der Anden und in den Weiten Patagoniens, noch weitgehend unwirtlich und fremd. Es war eine Abenteuerreise, gefährlich und strapaziös. Jetzt, fast zwei Generationen später, macht sich sein Sohn Jochen gemeinsam mit einem ZDF-Filmteam auf die Spurensuche entlang der Reiseroute seines Vaters.

06.00 Auf verwehten Spuren

In den Anden Film von Michael Gregor, Jochen Schliessler, ZDF/2009 Der zweite Teil der Südamerika-Expedition von Michael Gregor und Jochen Schliessler führt in die Quellgebiete des Amazonas und in die faszinierende Bergwelt der Anden. Hier, im "Reich des Kondors", begeben sich die beiden Dokumentarfilmer auf die Fährte von Jochens Vater Martin Schliessler, der vor zwei Generationen das geheimnisvolle Anden -Massiv erkundete und dabei spektakuläre Filmaufnahmen mitbrachte.

Ende THEMA. Argentinien und die Anden

06.45 Afrikas Schätze

1/2: Safari und Savanne Film von Marietta Slomka, ZDF/2010 Mehrere Wochen reiste Marietta Slomka durch Afrika. Der vielfältigste Kontinent unseres Planeten ist gesegnet mit einer faszinierenden Tierwelt, atemberaubend schönen Landschaften, fast unerschöpflichen Rohstoffvorkommen und fruchtbaren Böden, die weit mehr als nur die eine Milliarde Bewohner Afrikas gut ernähren könnten. Der Reichtum des Kontinents könnte eine Quelle des Wohlstands sein, und trotzdem müssen 40 Prozent der Menschen südlich der Sahara mit weniger als einem Dollar pro Tag auskommen. So reich und doch so arm! Wer profitiert von Afrikas Schätzen? Dieser Frage geht Marietta Slomka in der 2teiligen Dokumentation nach. (VPS 06.44)

07.30 Afrikas Schätze

2/2: Schwarzes Gold und rote Erde Film von Marietta Slomka, ZDF/2010 Die globale Jagd auf Afrikas Bodenschätze ist in vollem Gange. Insbesondere Chinesen, Inder und Investoren aus den Golfstaaten liefern sich einen rasanten Wettlauf um Afrikas Reichtümer. Kann der Kontinent davon profitieren? Oder ist das neue Interesse an Afrikas Schätzen nur die Fortsetzung kolonialer Ausbeutung mit anderen Mitteln? (VPS 07.29)

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: