PHOENIX

Astronaut Reiter hält Mars-Mission 2030/2040 für möglich
Europa könnte tragende Rolle bei Mond-Rückkehr spielen

    Bonn (ots) - Bonn/Berlin, 05. Februar 2010 - Der deutsche Astronaut und DLR-Vorstandsmitglied Thomas Reiter hält eine Mars-Mission langfristig für möglich. In der PHOENIX-Sendung IM DIALOG (Ausstrahlung: heute 0.00 Uhr) sagte er: "Im Jahre 2030/2040 könnte es möglich sein." "Heute werden die Weichenstellungen dafür vorgenommen." Die internationale Raumsstation sieht Reiter in diesem Zusammenhang als "wichtiges Sprungbrett". Reiter hat weiterhin "keinen Zweifel daran, dass Europa bei einer Rückkehr des Menschen zum Mond dabei sein kann und dass wir hier eine tragende Rolle spielen können." Die Entwicklung einer eigenen europäischen Raumfähre hält er aber für "nicht notwendig" und unrealistisch: "Ich glaube, da würden wir uns übernehmen", so Reiter.

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: