PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan, Dienstag, 29. Dezember 2009

Bonn (ots) - 08.15 Die Bagdadbahn 2/2: Auf gefährlichen Pfaden Film von Roland May, Chiara Sambuchi, SWR/2008 Im Sommer 1914 hat es so ausgesehen, als ob die Fertigstellung der Bagdad-Bahn nur noch eine Frage der Zeit sei. Doch durch den Beginn des Ersten Weltkriegs ändert sich alles. Die deutschen Ingenieure werden zurückgerufen und sollen in der Heimat Kriegsdienst leisten. Die Arbeiten an der Bahn ruhen. Aber dann treten die Osmanen auf Seite der Mittelmächte in den Krieg ein. Nun wird die Bahn kriegswichtig. THEMA. Antikes Griechenland 09.00 Von Mykene nach Epidauros Zu Gast bei den Göttern Film von Birgitta Ashoff, SR/2004 Der Mythos vom Geschlecht der Atriden oder die Wunder um das Aeskulap-Heiligtum von Epidaurus - das sind große Themen europäischer Kulturgeschichte. Doch den heutigen Namen der griechischen Region, die diese Schätze beheimatet, kennen nur Wenige. In der Argolis, dem südöstlichsten Zipfel der Halbinsel Peleponnes, scheint die Zeit stehen geblieben. Die Nähe ältester kulturgeschichtlicher Zeugnisse und herausragender Sehenswürdigkeiten wird von Einheimischen und Reisenden eher genussvoll denn bildungsbeflissen wahrgenommen. 09.45 Rätsel Kreta Die Kultur der Minoer Film von Elli Gabriele Kriesch, BR/2003 Zeus entführt Europa, Dädalus baut ein Labyrinth, Theseus tötet den Minotaurus - all diese Mythen sind eng verbunden mit Kreta. Sie legen bis heute Zeugnis ab von der rätselhaften Kultur der Minoer. Der Film macht sich auf die Suche nach Europas ältester Hochkultur. Er berichtet vom Stand der archäologischen Forschung, präsentiert faszinierende Funde und gibt außergewöhnliche Einblicke in die Kultpraxis der Minoer. 10.30 Das Delphi-Syndikat Die geheime Macht des Orakels Film von Tamara Spitzing, ZDF/2003 Seit Urzeiten pilgern Menschen aller Herren Länder zu Wahrsagern - getrieben von der Angst vor persönlichem Unglück, aber auch von der Neugier auf die Zukunft. Von den mehr als sechzig Orakelstätten im antiken Griechenland - allesamt Besuchermagneten - genoss Delphi zweifellos den besten Ruf. Als Medium agierte dort die jeweilige Pythia - eine Seherin, die an jedem siebten Tag des Monats, auf einem Dreifuß sitzend, in Trance ihre Sprüche stammelte. 11.15 Marathon Der lange Lauf nach Athen Film von Jens Dücker, ZDF/2004 Die Faszination Marathon hat heutzutage breite Bevölkerungsschichten erfasst. Wie die Legende vom Marathonlauf jedoch entstand, wissen nur wenige. Der legendäre Marathonlauf der Antike ist die Rahmenhandlung für einen filmischen Rückblick in die griechische Geschichte. 12.00 Metropolis - Die Macht der Städte Athen - Die Herrschaft des Volkes Film von Hannes Schuler, Manfred Baur, ZDF/2003 Als erste der großen Städte griff Athen nach der Herrschaft über das Mittelmeer. Rund 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung begann für den Stadtstaat ein beispielloser Aufstieg. Über 300.000 Bürger lebten damals in der Metropole. Was waren das für Menschen, die Gebäude wie die Akropolis erschufen und die Demokratie ersannen? Der Film nähert sich den frühen Athenern sowohl dokumentarisch, als auch durch Inszenierungen überlieferter Alltagsgeschichten. 12.45 Olympia der Antike Die Spiele sind eröffnet Film von Jane Armstrong, ZDF/2004 Wir schreiben das Jahr 448 v. Chr. Die 83. Olympischen Spiele stehen kurz vor der Eröffnung. In den Tempeln von Hera und Zeus werden den Göttern Opfer gebracht, um sie milde zu stimmen. In den nächsten fünf Tagen werden Athleten aus allen Teilen der hellenistischen Welt wettstreiten, um den Zweig des heiligen Ölbaums als olympische Trophäe nach Hause zu tragen. Durch Computeranimationen werden die Wettkampfstätten der Antike in diesem Film zum Leben erweckt, Wissenschaftler und Olympiateilnehmer der Neuzeit kommen zu Wort. Ende THEMA. Antikes Griechenland THEMA. Historische Bauwerke 13.30 Ewigkeit aus Menschenhand Die sieben Weltwunder Film von Günther Klein, ZDF/1997 Mühevoll, entbehrungsreich und gefährlich muss es gewesen sein, als Antipatros, der legendäre erste "Bildungstourist", sich vor mehr als 2000 Jahren aufmachte, um eine Liste zusammenzustellen, die bis heute eine Einzigartigkeit darstellt - und die sprichwörtlich geworden ist: die Liste der sieben Weltwunder. Die Pyramiden, das Mausoleum von Halikarnassos, der Koloss von Rhodos, der Leuchtturm von Alexandria, die Hängenden Gärten der Semiramis, das Standbild des Zeus in Olympia und der Artemistempel von Ephesus - diese Gebäude sind allesamt mehr als bloße Bauwerke. 14.15 Burg Guédelon Eine Baustelle wie im Mittelalter Film von Reinhard Kungel, Ingrid Kungel, ZDF/2004 Wer die Baustelle von Guédelon im französischen Burgund betritt, findet sich unverhofft im Mittelalter wieder. Tief in den Wäldern von Saint-Sauveur errichten rund 50 Menschen eine Ritterburg. Dabei finden die Bauarbeiten unter denselben Bedingungen wie vor 800 Jahren statt - ohne Bagger, Lastwagen und Bohrmaschine. Begleitet von Historikern, Archäologen und Medizinern wird gewonnen und verarbeitet, was die Natur vor Ort hergibt: Steine, Erde, Wasser, Holz, Sand und Ton. 15.00 Abu Simbel Ein Tempel bewegt die Welt Film von Thomas Weidenbach, Rüdiger Heimlich, WDR/2004 Im Oktober 1965 wurde der Tempel Abu Simbel vor den Fluten des Assuan-Stausees gerettet. Während die Welt die spannende Aktion in den Nachrichten verfolgte, nahm sie von den 120.000 Nubiern, die ihre Dörfer am Nil verlassen mussten, kaum Notiz. Die Tempel der Pharaonen wurden wieder aufgebaut, die ebenso alte Kultur der Nubier dagegen versank für immer im Stausee. Nach 40 Jahren wirft der Film einen Blick zurück in die Geschichte des Abu Simbel und begibt sich zugleich auf eine Spurensuche. 15.45 Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Hinduistische Tempel Film von Rainer Schira, Thomas Schadt, SWR/2005 Es war ein kühner Plan, den die Könige aus der Pallava-Dynastie vor anderthalb Tausend Jahren in Südindien hatten: Die bizarre Felslandschaft rund um Mahabalipuram, 50 Kilometer südlich von Madras, sollte in eine Tempelstadt verwandelt werden. Mehrere Steinmetzgenerationen haben rund 200 Jahre lang gearbeitet, um aus dem rohen Granit zierliche und dekorative Tempel zu formen. Die Tempel von Khajuraho in Zentralindien lösen noch heute bei vielen Besuchern Empörung oder Verwirrung aus. Die über 2000 Skulpturen an den Außenwänden der Tempel zeigen Götter, Himmelstänzerinnen, Engel, Fabeltiere und Maithunas: Paare beim Akt. 16.15 Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Die Schlösser der Loire Film von Thomas Uhlmann, Christina Brecht-Benze, SWR/2005 Das Tal der Loire erzählt viele Geschichten vom Glanz und Elend der Frauen an der Seite von Herrschern, denen es in erster Linie um Machterhalt und Repräsentation ging. Über 300 Schlösser hinterließen sie an der Loire und ihren Nebenflüssen, eine in Europa beispiellose, gigantische Kulturlandschaft, die auch ein Stück Frauengeschichte dokumentiert - von Katharina von Medici bis Anne von Bretagne. 16.45 Zwischen Luxus und Dekadenz Antike Traumpaläste am Golf von Neapel Film von Elli Gabriele Kriesch, BR/2009 Nachdem die Römer im 2. Jh. v. Chr. das gesamte Mittelmeergebiet erobert hatten, flossen Unmengen von Steuergeldern aus den neuen Provinzen in die Kassen der Mächtigen. Der Golf von Neapel mit seinem milden Klima entwickelte sich zum mondänsten Ferienparadies der Antike. Zwar wetterten die Bewahrer traditioneller Werte gegen Prachtentfaltung und Sittenverfall, aber weder Kritik noch Gesetze konnten Genusssucht und Verschwendung eindämmen. Besonders die Ferien-Refugien der Oberschicht am Golf von Neapel spiegeln die übertriebene Selbstdarstellung wider. 17.30 Atlantis im Dschungel Film von Gisela Graichen, Tilman Büttner, ZDF/2002 Steinerne Schutzgötter umgeben einen der wohl schönsten Tempelkomplexe der Welt: Angkor Wat. Lächelnde, weise Gesichter, die seit dem 12. Jahrhundert vieles gesehen haben: die Blütezeit des Khmer-Reiches (800-1200), das Heranwachsen des Dschungels an die heiligen Mauern, erste Spuren der Zerstörung. Jahrhunderte lang lag das religiöse Zentrum im Dschungel Kambodschas verborgen, bis 1858 der französische Naturforscher Henri Mouhot in die Wildnis vordrang. 18.15 Labyrinthe Magische Linien von Menschenhand Film von Michael Engler, ZDF/2004 In den verschiedensten Kulturen rund um den Globus hatte das Labyrinth als magisches Symbol für Leben, Tod und Wiedergeburt große Bedeutung. Die fesselnde filmische Entdeckungsreise führt von den sagenumwobenen Trojaburgen im Norden Europas bis nach Australien zu den Legenden der Aborigines. 19.00 Die Pyramide Ein Weltwunder entsteht Film von Jonathan Stamp, NDR/2003 Wie wurde die Große Pyramide von Gizeh gebaut? Und warum? Das fragen die Menschen seit über 4.000 Jahren. Der Film geht auf Zeitreise ins alte Ägypten und lässt die Zuschauer als Augenzeugen teilhaben am Bau des wohl spektakulärsten Bauwerks der Welt: der Cheops-Pyramide. Eine Hochglanz-Koproduktion von BBC, Discovery, TBS und NDR, mit aufwändigen Computeranimationen vom selben Team, das für "Gladiator" einen "Oscar" bekam. Ende THEMA. Historische Bauwerke 20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache THEMA. Berühmte Feldherren 20.15 Hannibal Mythos und Wahrheit Moderation: Guido Knopp, ZDF/2009 Er brachte die römische Republik an den Rand des Zusammenbruchs. Sein Marsch über die Alpen wurde ebenso legendär wie sein vernichtender Sieg über eine weit überlegene römische Armee bei Cannae 216 v. Chr. Doch was an der Hannibal-Story ist historische Wahrheit? ZDF-Hisory 21.00 Napoleon Wahrheit und Legende Film von Jens Afflerbach, ZDF/2003 Bis heute gibt er Rätsel auf. Staatsmann oder Tyrann? Genialer Feldherr oder Kriegsverbrecher? Gefühlvoller Liebhaber oder zynischer Egomane? Der Film zeigt den Menschen hinter dem "Mythos Napoleon". 21.45 Alexander der Große Kriegsheld und Lebemann Film von Helen Fitzwilliam, ZDF/2005 Schon zu Lebzeiten wird er zur Legende - genialer Kriegsherr und brutaler Mörder, gelehrter Philosoph und jähzorniger Trunkenbold - der makedonische König Alexander der Große. Eindrucksvolle Spielszenen und historische Dokumente schildern das Leben des Welteroberers. 22.30 Dschingis Khan Reiter der Apokalypse Film von Heinz Leger, ZDF/2004 In opulenten Spielszenen zeichnet die Dokumentation die wichtigsten Stationen im Leben des Dschingis Khan nach und versucht, den widersprüchlichen Charakter des berüchtigten Feldherrn zu enträtseln. 23.15 Armageddon Die Schlacht des Pharao Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2002 Armageddon ist alles andere als nur ein Sinnbild für die letzte Schlacht der Menschheit, für den Schauplatz des Jüngsten Gerichts. Armageddon gab es wirklich, und auch die Schlacht hat ihr reales Vorbild. Deutsche und israelische Archäologen haben den apokalyptischen Ort entdeckt: das biblische Meggido im Norden Israels. Hier fand die erste Schlacht der Menschheit statt von der ein ausführlicher "Kriegsbericht" existiert- eingemeißelt in die Mauern des Tempels von Karnak in Ägypten. Ende THEMA. Berühmte Feldherren 00.00 Metropolis - Die Macht der Städte Athen - Die Herrschaft des Volkes Film von Hannes Schuler, Manfred Baur, ZDF/2003 00.45 Olympia der Antike Die Spiele sind eröffnet Film von Jane Armstrong, ZDF/2004 01.25 Das Delphi-Syndikat Die geheime Macht des Orakels Film von Tamara Spitzing, ZDF/2003 02.10 Marathon Der lange Lauf nach Athen Film von Jens Dücker, ZDF/2004 02.55 Rätsel Kreta Die Kultur der Minoer Film von Elli Gabriele Kriesch, BR/2003 03.40 Von Mykene nach Epidauros Zu Gast bei den Göttern Film von Birgitta Ashoff, SR/2004 04.25 Labyrinthe Magische Linien von Menschenhand Film von Michael Engler, ZDF/2004 05.10 ZDF-History. Hannibal Mythos und Wahrheit Moderation: Guido Knopp, ZDF/2009 05.55 Napoleon Wahrheit und Legende Film von Jens Afflerbach, ZDF/2003 06.40 Alexander der Große Kriegsheld und Lebemann Film von Helen Fitzwilliam, ZDF/2005 07.30 Dschingis Khan Reiter der Apokalypse Film von Heinz Leger, ZDF/2004 Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Regina Breetzke-Maxeiner Telefon: 0228 / 9584 193 Fax: 0228 / 9584 198 regina.breetzke@phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: