PHOENIX

PHOENIX PROGRAMMHINWEIS
Donnerstag, 29. Juni 2000

Köln (ots) - 20.15 Schwerpunkt Parteispenden-Untersuchungsausschuss: Aufklärung oder Show? Mit Spannung wird er erwartet: Der erste Zeugenauftritt von Altkanzler Helmut Kohl vor dem Untersuchungsausschuss. Seit Monaten bereitet sich der frühere Regierungschef darauf vor. Jetzt will er zumindest eine Erklärung abgeben. Jahrelang hat Helmut Kohl als CDU-Chef Spenden in Millionenhöhe an Gesetz und Kassenbüchern vorbei in die Partei geschleust. Die Privatisierung der Ölraffinerie Leuna und das Panzergeschäft mit Saudi-Arabien sollen durch Schmiergeldzahlungen beeinflusst worden sein. Akten dazu wurden kurz vor der Machtübernahme im Kanzleramt vernichtet. War Regierungspolitik unter Helmut Kohl käuflich? Ist der Altkanzler für die Aktenvernichtung verantwortlich? Kann der Untersuchungsausschuss Licht in die Affäre bringen, scheitert er an parteipolitischem Taktieren oder am Schweigen Helmut Kohls? Diese und andere Fragen wird Andreas Ernst mit seinen Gästen diskutieren. Teilnehmer der Runde sind: Hans-Peter Friedrich, CSU, stellv. Vorsitzender des Untersuchungsausschusses, Friedhelm Julius Beucher, SPD, stellv. Mitglied des Untersuchungsausschusses, Michael Inacker, Die Welt, und Hans Leyendecker, Süddeutsche Zeitung. Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer können sich über die PHOENIX-Hotline 01802 - 82 17 an der Diskussion beteiligen. ots Originaltext: PHOENIX Kommunikation Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX Kommunikation, Telefon 0221-220-8477, Fax 0221-220-8089 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: