PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Mittwoch, 7. Oktober 2009

    Bonn (ots) - 08.15 Top Secret 2/3: Agenten im Kalten Krieg Film von Christian Weisenborn, Dirk Posselt, Franz Leopold Schmelzer, BR/2007

    09.00 BON(N) JOUR BERLIN MIT BÖRSE Petra Bornhöft (Der Spiegel) und Frank Bethmann (ZDF-Börsenstudio Frankfurt)

    09.15 PHOENIX RUNDE "Merkel und Westerwelle - Eine schwierige Partnerschaft?" mit Prof. Gerd Langguth (Politologe und Merkel-Biograph), Prof. Clemens Fuest (Finanzwissenschaftler), Karl-Heinz Däke (Bund der Steuerzahler) und Majid Sattar (FAZ und Westerwelle-Biograph)

    10.00 VOR ORT (VPS 10.00)

    10.00 Aktuelles zum Stand der Koaltionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und FDP, Berlin. (VPS 10.00)

    anschl. "Menschen bei Maischberger". Zu Gast Franz Xaver Kroetz (Schriftsteller und Schauspieler), Dieter Hildebrandt (Kabarettist), Lisa Fitz (Schauspielerin und Kabarettistin), Richard Rogler (Kabarettist) und Jan Fleischhauer ("Spiegel"-Autor) (VPS 10.00)

    anschl. "Münchner Runde". "Kassensturz: Wie viel Reform traut sich Schwarz-Gelb?" mit Georg Fahrenschon (bayerischer Finanzminister), Rolf von Hohenhau (Präsident Bund der Steuerzahler Bayern), Sepp Daxenberger (Fraktionschef B 90/Grüne), (VPS 10.00)

    12.30 Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes  vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Russland, Mainz. (VPS 10.00)

    13.30 Nachfragen unerwünscht Egon Krenz, der letzte Chef der DDR Film von Christoph Lütgert, NDR/2009 Ein schönes Häuschen nahe dem Darß, die Ostsee vor der Tür. Hier hat er sich gemütlich eingerichtet: Egon Krenz, jahrzehntelang Spitzenfunktionär des SED-Regimes. Gutbürgerlich lebt er jetzt im beschaulichen Ostseebad Dierhagen in Mecklenburg-Vorpommern und ist beliebt - der Bürgermeister von Dierhagen stört sich nicht an der Vergangenheit seines berühmten Zugezogenen. Er lobt Krenz als zurückhaltenden Bürger, der zu DDR-Zeiten "der Kleinste und Humanste von allen" gewesen sei.

    14.00 Ich war Baulöwe Dr. Schneider Über Geld, Gier und Großbanken Film von Gert Monheim, WDR/2009

    14.45 VOR ORT (VPS 14.45)

    14.45 Aktuelles zum Stand der Koaltionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und FDP, Berlin. (VPS 14.45)

    anschl. PHOENIX RUNDE "Merkel und Westerwelle - Eine schwierige Partnerschaft?" mit Prof. Gerd Langguth (Politologe und Merkel-Biograph), Prof. Clemens Fuest (Finanzwissenschaftler), Karl-Heinz Däke (Bund der Steuerzahler) und Majid Sattar (FAZ und Westerwelle-Biograph) (VPS 14.45)

    16.30 THEMA. "Wer zu spät kommt..." 40-Jahr-Feiern zur Gründung der DDR (VPS 15.30)

    anschl. Chronik der Wende 7. Oktober 1989 Film von Wolfgang Drescher, RBB/1994 (VPS 15.30) 17.15 Wer zu spät kommt... Honeckers letzter Republikgeburtstag Film von Jürgen Ast, Kerstin Mauersberger, RBB/2004 (VPS 15.30)

    Ende THEMA. "Wer zu spät kommt..."

    18.00 Nachfragen unerwünscht Egon Krenz, der letzte Chef der DDR Film von Christoph Lütgert, NDR/2009 Ein schönes Häuschen nahe dem Darß, die Ostsee vor der Tür. Hier hat er sich gemütlich eingerichtet: Egon Krenz, jahrzehntelang Spitzenfunktionär des SED-Regimes. Gutbürgerlich lebt er jetzt im beschaulichen Ostseebad Dierhagen in Mecklenburg-Vorpommern und ist beliebt - der Bürgermeister von Dierhagen stört sich nicht an der Vergangenheit seines berühmten Zugezogenen. Er lobt Krenz als zurückhaltenden Bürger, der zu DDR-Zeiten "der Kleinste und Humanste von allen" gewesen sei.

    Ende THEMA. "Wer zu spät kommt..."

    18.30 Mythos Atlantis - das verlorene Paradies Film von Simon Mansfield, ZDF/2005 Eine hoch entwickelte Zivilisation ging unter. Das blühende Reich "im westlichen Ozean", "hinter den Säulen des Herakles", wurde an einem Tag völlig zerstört. Eine verheerende Katastrophe ließ vor etwa 11.000 Jahren Atlantis im Meer verschwinden. Fakt oder Fiktion? Wissenschaftler versuchen seit Menschengedenken, das Rätsel um die versunkene Stadt zu lösen.

    19.15 Top Secret 2/3: Agenten im Kalten Krieg Film von Christian Weisenborn, Dirk Posselt, Franz Leopold Schmelzer, BR/2007 Das geteilte Deutschland war nach dem Zweiten Weltkrieg Hauptschauplatz der Konfrontation zwischen Ost und West. Berlin war der Brennpunkt der Spionage. Das Leben der Agenten im Kalten Krieg war äußerst gefährlich. Warum haben sie ihr Leben riskiert? Würden sie es noch einmal tun?

    20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

    20.15 Pompeji - der letzte Tag Film von Michael Mosley u.a., NDR/2004 Am 24. August 79 n. Chr. brach der Vesuv aus. Die Stadt Pompeji wurde unter einer dicken Schicht von Asche und Bimsstein begraben. Erst vor rund 250 Jahren wurden die Ruinen wieder entdeckt. Für Archäologen und Kunsthistoriker eine Sensation, da viele Häuser, Mosaiken und Kunstgegenstände erhalten geblieben sind. Der Film rekonstruiert das dramatische Geschehen vom ersten Ausbruch des Vulkans bis zur Zerstörung Pompejis.

    21.00 Top Secret 3/3: Die globale Herausforderung Film von Christian Weisenborn, Dirk Posselt, Franz Leopold Schmelzer, BR/2007 Am 25. Dezember 1991 ist der Kalte Krieg zu Ende - den Feind gibt es nicht mehr. Michail Gorbatschow erklärt seinen Rücktritt als Präsident der Sowjetunion; damit hat sich der kommunistische Ostblock endgültig aufgelöst. Die USA sind die einzig verbleibende Supermacht. Werden die Geheimdienste überhaupt noch gebraucht?

    21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

    22.15 PHOENIX RUNDE "Volksparteien ohne Volk - Was will der Wähler?" mit Prof. Ulrich Sarcinelli (Politikwissenschaftler), Prof. Tilman Mayer (Politikwissenschaftler), Hans-Erich Bilges (Kommunikationsberater) und Günter Bannas (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

    23.00 DER TAG Moderation: Michael Krons u.a. (VPS 23.00)

    23.00 Aktuelles zum Stand der Koaltionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und FDP, Berlin. (VPS 23.00)

    00.00 PHOENIX RUNDE "Volksparteien ohne Volk - Was will der Wähler?" mit Prof. Ulrich Sarcinelli (Politikwissenschaftler), Prof. Tilman Mayer (Politikwissenschaftler), Hans-Erich Bilges (Kommunikationsberater) und Günter Bannas (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

    00.45 THEMA. Leben in der DDR

    00.45 Mit Fantasie gegen den Mangel Leben im Schatten der Planwirtschaft Film von Holly Tischmann, Sabine Michel, RBB/2008 Wie lebt es sich in den DDR-Plattenbauten mitten im vereinten Deutschland? Ist die Platte wirklich so schlecht wie ihr Ruf? In Gera-Lusan findet der Film die Geschichten vom Alltag in der Platte. Geschichten darüber, dass man gerne in der Platte wohnen und arbeiten kann, dass man mit der Platte verwachsen ist, dass man am Umbau des Viertels und des Images arbeitet, dass die Platte nicht automatisch ein Ort für Loser und Rechtsradikale ist, obwohl es die dort auch gibt.

    01.30 Malimo aus Wolkenburg Film von Michael Erler, MDR/2008 Alles, was Film war in der DDR, stand unter besonders sorgfältiger Obhut des Staates. Eine unschätzbare Ausnahme stellen die privaten Aufnahmen der 8mm-Schmalfilmer dar, die es in vielen Familien der DDR gab und von denen einiges an Material erhalten geblieben ist.

    02.15 Unsere Hausgemeinschaft Leben in der Platte Film von Thomas Grimm, MDR/2006 Wie lebt es sich in den DDR-Plattenbauten mitten im vereinten Deutschland? Ist die Platte wirklich so schlecht wie ihr Ruf? In Gera-Lusan findet der Film die Geschichten vom Alltag in der Platte. Geschichten darüber, dass man gerne in der Platte wohnen und arbeiten kann, dass man mit der Platte verwachsen ist, dass man am Umbau des Viertels und des Images arbeitet, dass die Platte nicht automatisch ein Ort für Loser und Rechtsradikale ist, obwohl es die dort auch gibt.

    03.15 DDR-Privat Unsere Freizeit Film von Jens Wohlrab, MDR/2004 Die DDR, wie sie im Fernsehen nicht zu sehen, in der Zeitung nicht zu lesen, im Hörfunk nicht zu hören war - die andere, die inoffizielle DDR. Die vier Folgen zeigen das private Leben in der DDR jenseits von Kontrolle und Organisation.

    03.45 DDR-Privat Unser Sport Film von Jens Wohlrab, MDR/2004 Für viele DDR-Bürger waren sportliche Ereignisse ein guter Grund, die Super 8-Kamera auszupacken. Hans-Joachim Werner aus Gräfenhainichen zum Beispiel hat über Jahrzehnte zahlreiche Wettkämpfe mit der Kamera begleitet.

    04.15 DDR-Privat Unser Haus Film von Jens Wohlrab, MDR/2004 Von der Materialbeschaffung bis zur mehr oder weniger geglückten Eigenleistung reichen die Erlebnisse der Schmalfilmer beim Hausbau in der DDR.

    04.45 DDR-Privat Unsere Feste Film von Jens Wohlrab, MDR/2004

    05.15 Ein Kessel Geschichten Streifzug durch das DDR-Fernsehen Film von Andreas Kuno Richter, RBB/2006 Am 3. Januar 1956 nahm das DDR-Fernsehen seinen regulären Sendebetrieb auf. Das "offizielle Versuchsprogramm" hatte bereits drei Jahre zuvor begonnen - nun sendete der DFF täglich.

    06.15 Das teuerste Flugblatt der Welt Eine Schwejkiade aus der DDR Film von Gabriele Denecke, RBB/2008 Am 3. Januar 1956 nahm das DDR-Fernsehen seinen regulären Sendebetrieb auf. Das "offizielle Versuchsprogramm" hatte bereits drei Jahre zuvor begonnen - nun sendete der DFF täglich.

    07.00 Geheime Gefühle Liebe zwischen Ost und West Film von Katrin Koritz, MDR/2006

    EndeTHEMA. Leben in der DDR

    07.30 Pompeji - der letzte Tag Film von Michael Mosley u.a., NDR/2004

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: