PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan, Mittwoch, 19.08.2009

    Bonn (ots) - Tages-Tipps:

    14.45 Uhr THEMA. Twittern, Bloggen, Googlen - Das Mit-Mach-Web

    20.15 Uhr Kreml, Kaviar und Milliarden Russlands neue Zaren Teil 1

    21.00 Uhr Teil 2

    08.15 Himmelhoch und abgrundtief Berlin von oben und unten Film von Peter Scholl, RBB/2008

    THEMA. Wildnis Stadt

    09.00 Die Wilden von München Film von Angela Schmid, Markus Schmidbauer, BR/2009 Die Sicht der Münchner reicht weit - bis in die Alpen, für viele der Inbegriff von wilder Natur. Dabei könnten sie die Wildnis doch direkt vor der Haustür finden - gleich nebenan oder eine Etage tiefer. Die Wilden von München leben unter uns - sehr scheue Tiere haben mitten im Zentrum Fuß gefasst. Und wer ihren Standort kennt, der kann sie auch beobachten, denn der Mensch ist Teil ihres Lebensraumes geworden. Der Film verrät, wo Turmfalke und Sperber leben, wo Ratten und Mäuse hausen und wo der Biber die Menschen beim Grillen beobachtet.

    09.45 Eingeschleppt und ausgebüchst Film von Jörg Stolpe, WDR/2009 Eine grüne Wolke kreist über dem Chemiepark von Leverkusen. Aber sie ist nicht giftig, sondern quicklebendig. Es sind frei lebende Papageien, die ihren Schlafplatz aufsuchen. Zu Hunderten versammeln sie sich jeden Abend in den hohen Bäumen zwischen Bürohäusern und Produktionshallen. Eng aneinandergeschmiegt verbringen sie die Nacht und trotzen so dem Frost. Eigentlich kommen sie aus Asien und Afrika. Vor vielen Jahren sind sie einem Züchter entflogen und am Rhein heimisch geworden.

    10.00 Das Hamburger Igel-Komitee Unterwegs mit Julia Sen Film von Julia Sen, NDR/2009 Die beiden alten Damen sind "nachtaktiv". Das müssen sie sein, denn ihre Schützlinge sind es auch. Seit Jahrzehnten pflegen sie Stadtigel durch den Winter. Frau Goroncy kümmert sich derzeit um 60 alte, kranke und verletzte Igel und Frau Bauermeister um die Säuglinge und Jungigel.

    10.30 Bären und Elche im Vorgarten Wildnis in Anchorage Film von Ian Gray, NDR/2007 Schaut man in Alaska aus dem Fenster und sieht im Vorgarten einen Braunbären mit einer Mülltonne Fußball spielen oder wie sich ein Elch in einer Weihnachts-Lichterkette verfängt, dann ist man in Anchorage-City. Über 200 Schwarzbären und mehr als 50 Braunbären leben in der Region rund um die größte Stadt Alaskas. Bis zu 1.000 Elche suchen in Vorgärten, Parks und Straßen Schutz und Nahrung.

    11.15 Das Land des Hechelns Bekenntnisse zum Mops Film von Mathias Welp, ZDF/2008 Der Film geht auf Mopsbesuch, präsentiert Halter und Züchter. "Ein Kaleidoskop aus liebenswürdigen Exzentrikern, Melancholikern und Frohnaturen, Menschen, die das Leben um eine angenehme Haaresbreite neben der grauen Norm wahrnehmen", resümiert Autor Mathias Welp. Und Loriot, selbst jahrzehntelanger Mopshalter, fasst es so zusammen: "Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos."

    11.45 Tangomanie - ein Stück Buenos Aires in Berlin Film von Nadja Nasser, ZDF/2008 Er hat Berlin erobert. Schleichend und mit der ihm so eigentümlichen Leidenschaft. Tango ist vielen Berlinern zum Lebensgefühl geworden. Jeden Abend steigen hier unzählige Tangoveranstaltungen, so genannte Milongas. Romantische Oasen jenseits der Alltagshektik. Mittlerweile hat Berlin nach Buenos Aires die größte Tangoszene der Welt.

    Ende THEMA. Wildnis Stadt

    12.00 Aktuelles zum 2. Untersuchungsausschuss (HRE) mit der Anhörung von Jens Weidmann (Leiter Abteilung IV, Wirtschafts- und Finanzpolitik Bundeskanzleramt) Berlin. (VPS 12.00)

    anschl. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) zum "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" Berlin. (VPS 12.00)

    anschl. Tschetschenenführer Ahmed Sakajew im Gespräch mit ARD-Korrespondentin Ina Ruck London. (VPS 12.00)

    anschl. Premiere des Kinofilms "Isch kandidiere" mit Horst Schlämmer alias Hape Kerkeling Köln. (VPS 12.00)

    THEMA. Sorgenkind Junge

    12.30 Jungs auf der Kippe Film von Harold Woetzel, SWR/2009 Jungs sind die neuen Sorgenkinder, die Verlierer, vor allem auf dem Arbeitsmarkt. Unaufhaltsam ziehen die Mädchen an ihnen vorbei. Vor allem im Bildungsbereich scheinen die Jungen deutlich benachteiligt zu sein. Elf Prozent scheitern mit ihrem Schulabschluss. Der Film fragt nach den Ursachen für die dramatische Vernachlässigung des bisher angeblich so starken Geschlechts. Ist die zunehmende Auflösung der Familie daran schuld?

    13.15 Schlag.fertig Jugendliche gegen Gewalt Film von Erik Winkler, Corinna Wichmann, WDR/2009 Armin und Marcel leben im Heim, Sebastian bei seiner Großmutter. Von klein auf haben die drei Jugendlichen Erfahrungen mit Gewalt gemacht, als Opfer und als Täter: Schlägereien mit Stadtteil-Banden, Schulverweise, Anzeigen und Jugendstrafen gehören für sie zum Alltag. Nun aber haben sie beschlossen, sich zu ändern. Sie wollen ihre Aggressionen in den Griff bekommen und ein neues Leben ohne Gewalt beginnen. Dabei soll ihnen das Sozialprojekt "Schlag.Fertig" helfen.

    14.00 Muskeln auf Pump Film von Jan Schmitt, WDR/2009 Viele Männer möchten möglichst starke Muskeln - egal wie. Sie dopen sich im Fitnesscenter, spritzen tonnenweise Anabolika. Besonders beliebt sind die so genannten "anabolen Steroide" bei jungen Männern. Wenn der sportliche Erfolg zu lange auf sich warten lässt und die Geduld fehlt, lockt die chemische Abkürzung. Die oft verheerenden Nebenwirkungen werden ausgeblendet.

    Ende THEMA. Sorgenkind Junge

    14.45 THEMA. Twittern, Bloggen, Googeln - Das Mit-Mach-Web (VPS 14.45)

     MdB 2.0 - Nachwuchspolitiker im Blog Spezial Reportagen von Inge Swolek und Jeanette Klag (VPS 14.45)

    anschl. Die Welt ist eine Google Film von Michael Grotenhoff, Dagmar Hovestädt, ZDF/2008 (VPS 14.45)

    Ende THEMA. Twittern, Bloggen, Googeln - Das Mit-Mach-Web

    17.00 63. FORUM PARISER PLATZ "Die Krise und der Kandidat" Frank-Walter Steinmeier (Bundesminister des Auswärtigen und Kanzlerkandidat der SPD) im Gespräch mit Sabine Adler (Leiterin Hauptstadtstudio Deutschlandradio) und Christoph Minhoff (Programmgeschäftsführer PHOENIX) (VPS 16.59)

    18.00 "ILLNER intensiv - Parteien auf dem Prüfstand" "Warum die Union wählen?" - mit Christian Wulff (Ministerpräsident Niedersachsen, Stellv. CDU-Vorsitzender), Ilse Aigner (Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, CSU) und Charles M. Huber (Schauspieler, CSU-Wähler); (VPS 17.00)

    18.30 Unter deutschen Dächern. Die Giganten von der Ems Film von Manfred Uhlig, RBB/2008 Wenn ein neues Traumschiff die Meyer-Werft Richtung Nordsee verlässt, kommen Tausende, um zu staunen: 315 Meter lang sind die Kreuzfahrtschiffe der neuesten Generation, eigentlich viel zu groß für das kleine Flüsschen Ems. Ein halbes Jahr lang konnte ein Fernsehteam dokumentieren, unter welch immensem Druck die Traumschiffbauer stehen. Mindestens zwei Schiffe muss die Meyer-Werft am Ende des Jahres verkauft haben, sonst ist die Produktion nicht ausgelastet.

    19.15 Himmelhoch und abgrundtief Berlin von oben und unten Film von Peter Scholl, RBB/2008

    20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

    20.15 Kreml, Kaviar und Milliarden Russlands neue Zaren, 2-teilige Reihe, Teil 1 Film von Gero von Boehm, ZDF/2009 Die Hure Babylon hat Quartier an der Moskwa bezogen: Moskau bleibt selbst in Krisenzeiten das niemals schlafende, schillernde Mekka der neuen Zaren. Russlands Milliardäre haben sich in exklusiven, schwer bewachten Wohnparks eingerichtet und lassen Nacht für Nacht in Privatklubs die Puppen tanzen. Die Bälle, die sie veranstalten, erinnern an den dekadenten Prunk der Zarenzeit.

    21.00 Kreml, Kaviar und Milliarden Russlands neue Zaren, 2-teilige Reihe, Teil 2 Film von Gero von Boehm, ZDF/2009 Keine Krise ohne Kaviar - Russlands neue Zaren lieben das Feiern, ihr Land, und vor allem Moskau. Aber längst haben sie auch andere europäische Metropolen für sich entdeckt und spielen in der Weltliga der Superreichen und des Jet Sets eine Hauptrolle.

    21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

    THEMA. Zwischen Washington und Hollywood

    22.15 Mr. President Amerikas Präsidenten im Spiegel Hollywoods Film von Emilio Pacull, Maurice Ronai, Arte F/2008 Der US-Präsident ist die zentrale Figur der Weltpolitik. Diese exponierte Stellung reizt natürlich Regisseure und Drehbuchautoren, seine Rolle auch filmisch zu verarbeiten. So gibt es zahlreiche Spielfilme und TV-Serien, in deren Mittelpunkt der mächtigste Mann der Welt steht. Die Dokumentation stellt einige vor und zeigt, wie sich die Fiktionen auf das reale politische Leben der USA auswirken.

    23.15 Was Sie schon immer über Sex, nein, über amerikanische Kultur wissen wollten Film von Frédéric Laffont, Frédéric Martel, Arte F/2008 In Europa spaltet die amerikanische Kultur die Gemüter: Von den einen als Symbol des US-amerikanischen Vormachtstrebens kritisiert, von den anderen als Publikumsmagnet in Film und Fernsehen gefeiert. Vor diesem Hintergrund nimmt der Dokumentarfilm auf der Grundlage von Archivmaterial und Interviews die Kulturpolitik Amerikas von Kennedy bis Bush unter die Lupe. Er zeigt die Funktionsweise und den Erfolg eines letztlich sehr demokratischen und offenen Systems, das nicht auf ein Kulturministerium, sondern auf Stiftungen, Mäzenatentum und Universitäten vertraut.

    00.10 War made easy Wie Amerikas Präsidenten lügen Film von Loretta Alper, Jeremy Earp, WDR/2008 So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren, in einem waren sie alle gleich: Sie waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten!

    Ende THEMA. Zwischen Washington und Hollywood

    THEMA. Völker, Stämme und Kulturen

    00.55 Im Wald der Kopfjäger Die neue Welt der Dayak Film von Astrid Dermutz, HR/2006 Bäume waren für sie Quellen der Kraft, der Dschungel das Zentrum der Welt: Die Dayak, Ureinwohner der indonesischen Insel Borneo, waren einst gefürchtete Kopfjäger. 4.500 Jahre lang lebten sie in kleinen Gemeinschaften entlang der Flüsse, bis die indonesische Regierung im 20. Jahrhundert die drittgrößte Insel der Welt für die Besiedlung freigab. Seitdem gehen Jahr für Jahr 13.000 Quadratkilometer Wald unwiederbringlich verloren.

    01.40 Der letzte Ritt des Häuptlings Indianer auf den Spuren ihrer Ahnen Film von Udo Lilischkies, WDR/2007 Es ist bitter kalt in Wounded Knee, 150 vermummte Reiter vom Stamm der Oglala haben mit ihren Pferden einen großen Kreis gebildet. Zum dumpfen Dröhnen der Powwowtrommel singen die Lakota-Indianer ein Gebetslied. Dann reiten alle langsam zum Massengrab hinauf... Von genau dieser Stelle aus schossen am 29. Dezember 1890 Soldaten der 7. US Kavallerie auf über 350 zuvor entwaffnete Indianer - die Vorfahren dieser Reiter. Seit 1986 reiten Lakota-Indianer jedes Jahr auf den Spuren ihrer Ahnen zu dieser Gedenkstätte, die längst ein Mahnmal für die Greueltaten an allen Indianern Nordamerikas geworden ist.

    02.10 Die Sehnsucht der Seezigeuner Das verlorene Paradies in der Andamanensee Film von J. Michael Schumacher, WDR/2007 Jahrhunderte lang hat das Nomadenvolk der Moken die Andamanen-See durchzogen. Nur die Monsunregen hatten sie regelmäßig an Land getrieben - bis der Tsunami ihre Hütten und Boote zerstörte. Jetzt will die Regierung Thailands, dass die "Seezigeuner" endgültig sesshaft werden.

    02.40 Die letzte Schlacht der Sioux Vom Überlebenskampf eines legendären Indianerstammes Film von Ralph Gladitz, BR/2007 Wenn die Sioux ihre alten Tanz-Rituale abhalten, schimmern noch einmal die gloriosen Zeiten durch, in denen sie über die Prärie herrschten.  Sie vor allem wurden durch den Goldrausch von ihren Jagdgründen vertrieben, vor allem sie leisteten Widerstand gegen das moderne Zeitalter, sie vor allem kämpften gegen die Expansion des weißen Mannes bis zur bitteren Niederlage. Jetzt stehen die Sioux wieder vor einer schicksalhaften Entwicklung. Nicht nur haben Gewalt, Drogen und Alkohol ihren Stolz gebrochen, es haben sich ihre Überlebens-Chancen insgesamt dramatisch verringert; denn jetzt werden sie von der Diabetes dahingerafft.

    03.10 Heiße Spur am Monte Verde Das Rätsel der ersten Amerikaner Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2006 Die ersten Amerikaner seien vor 12.000 Jahren über eine Landbrücke von Sibirien aus auf den Kontinent gelangt - so die gängige Theorie. Doch die Geschichte muss an dieser Stelle neu geschrieben werden. Der Film begleitet eine abenteuerliche Expedition nach Süd-Chile, wo Wissenschaftler Spuren fanden, die auf eine viel frühere Besiedlung schließen. Hatte Thor Heyerdahl, der mit seinen Balsaholz- und Papyrusboot-Theorien in der Mitte des 20. Jahrhunderts viel Aufsehen erregte, doch Recht?

    03.50 Die Inuit in Kanada Jagd und Spiele im Eis Film von Henning Hesse, Matthias Braun, NDR/2002

    04.35 Rapa Nui Die Osterinsel Film von Thomas Höpker, Christine Kruchen, SWR/2003 Im Pazifischen Ozean liegt eine der abgelegensten Inseln der Welt - die Osterinsel. Die riesigen steinernen Statuen dort, die Moai, sind weltbekannt. Doch wie konnten die Rapanui, die Bewohner der Osterinsel, diese Tonnen schweren Steinstatuen transportieren?

    05.20 Im Reich der Krokodile Australiens Kakadu Nationalpark Film von Hännes Gally, ZDF/2007 Der Kakadu Nationalpark im australischen Bundesstaat Northern Territory liegt rund 250 Kilometer östlich der Stadt Darwin und ist mit knapp 20.000 Quadratkilometern der größte Nationalpark des Landes. Obwohl Aborigines seit mehr als 50.000 Jahren auf dem Gebiet des Parks leben, bestimmen fast ausschließlich Weiße über das Land. Das soll sich nun ändern. Die Dokumentation zeigt, welche Schwierigkeiten im Kakadu Nationalpark herrschen und welche Hoffnungen die Ureinwohner Australiens in die Zukunft des Parks setzen..

    06.05 Namibia - Jäger, Sammler und Schamanen Film von Peter M. Kruchten, SR/2007 Eine Antilope, eingefasst von einer Karte des Kosmos, eine Schlange mit riesigen Ohren, eine weiße Göttin im prähistorischen Südwestafrika: Rätsel, Geheimnisse und Geschichten um mythische Wesen und rituelle Opfer ranken sich um die Felsbilder, die man vielerorts in Namibia findet. Auch Wissenschaftler interpretieren die frühen steinzeitlichen Kunstwerke zum Teil völlig unterschiedlich. Viele Fragen sind auch nach hundert Jahren Felsbildforschung unbeantwortet. Beispielsweise die nach Alter und Herkunft. Waren die Künstler Vorfahren der Buschmänner, der San, die vor Jahrtausenden das südliche Afrika durchstreiften?

    06.45 Rentiermädchen Leben am Polarkreis Film von Steve Nicholls, NDR/2008 Schnee und Eis beherrschen den Norden Norwegens - in dieser einsamen rauen Welt leben Europas letzte Nomaden. Jahr für Jahr ziehen die Samen mit ihren riesigen Rentierherden durch die arktische Tundra. Die Familie der 16jährigen Elle begibt sich von den Überwinterungsgebieten im nordnorwegischen Kautokeino zur Insel Anøya, wo die Tiere ihre Jungen zur Welt bringen. Was aber bewegt ein 16 Jahre altes Mädchen dazu, bei Minustemperaturen Rentieren zu folgen, statt wie andere Teenager ein modernes Leben zu führen?

    Ende THEMA. Völker, Stämme und Kulturen

    07.30 Kreml, Kaviar und Milliarden Russlands neue Zaren, 2-teilige Reihe, Teil 1 Film von Gero von Boehm, ZDF/2009

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: