PHOENIX

PHOENIX PROGRAMMHINWEIS
Freitag, 26. Mai 2000

    Köln (ots) -          20.15 Uhr Schwerpunkt     Zur Sache: Gregor Gysi          Er ist Anwalt, Politiker und Individualist: Mit Esprit, Schlagfertigkeit und Humor hat er sich zumindest seinen Platz in den Medien erobert. Doch seine Partei leidet zur Zeit an sich selbst: Fraktionschef Gregor Gysi und Parteichef Lothar Bisky werden bis zum Herbst aus der Führung der PDS ausscheiden. Den Sprung in den Westen hat die PDS, wie das Wahlergebnis in Nordrhein-Westfalen mit 1,1% deutlich zeigt, nicht geschafft. Sie ist Ostpartei geblieben.     Wurde Gysi aus seinem Führungsamt vergrault? Wer wird sein Nachfolger werden? Kann die mittlerweile vergreiste Volkspartei eine sozialistische Zukunftsvision entwickeln? Nur einige Fragen, mit denen Gaby Dietzen Gregor Gysi konfrontiert.     Um mitzudiskutieren, wählen interessierte Zuschauer die Rufnummer 01802-8217 oder Fax 01802-8213.               21.00 Uhr Wolfgang Vogel - Unterhändler a.D.          Rechtsanwalt Wolfgang Vogel: größter Menschenhändler des Jahrhunderts, moralisch verwerflich- oder selbstloser Helfer mit dem Schlüssel zum Tor in die Freiheit?

    Im Auftrag der DDR betrieb er sein Metier - loyal, zuverlässig, erfolgsorientiert. Freiheit war käuflich - Wolfgang Vogel vermittelte - und die Bundesregierung zahlte.

    Der verschwiegene Anwalt war gut im Geschäft, wohlgelitten an den Quellen der Macht - hüben wie drüben. Er verhandelte den Agentenaustausch auf der Glienicker Brücke. 250.000 Familienzusammenführungen und 34.000 Häftlingsfreikäufe liefen über seine Kanzlei. Zwischen Ost und West ging er seine grauen Wege. Nach der Einigung Deutschlands aber wurde er als Unterhändler nicht mehr gebraucht. Er erschien nun vielen als zwielichtige Gestalt.

    Gekränkt registrierte er diese - andere - Bewertung seiner
langjährigen Arbeit. Der Film reflektiert mit Wolfgang Vogel - und
mit Zeitzeugen - seine Tätigkeit zu Zeiten der beiden deutschen
Staaten. Wer er Mittler oder Macher, hat er die Fäden gezogen oder
wurde er geführt? Und - blickt der Unterhändler i.R. heute zufrieden
auf sein Leben?
    
    Film von Wolfgang Petrick
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen:
PHOENIX Kommunikation, Telefon 0221-220-8477, Fax 0221-220-8089

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: