FORUM PARISER PLATZ "Deutschland in der Krise - Ende der Solidarität?", PHOENIX-Programmhinweis für Sonntag, 17. Mai 2009, 13 Uhr und 22.30 Uhr

FORUM PARISER PLATZ "Deutschland in der Krise - Ende der Solidarität?", PHOENIX-Programmhinweis für Sonntag, 17. Mai 2009, 13 Uhr und 22.30 Uhr
FORUM PARISER PLATZ (PHOENIX): Christoph Minhoff (PHOENIX) diskutiert mit Wolfgang Schäuble (Bundesinnenminister, CDU), Oskar Lafontaine (Fraktionsvorsitzender Die Linke), Prof. Paul Nolte (Historiker, FU Berlin), Bischof Wolfgang Huber (Vorsitzender Rat der EKD)und Alexander Maguier (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Verwendung gemäß der AGB ...
Bild-Infos Download
Bonn (ots) - Christoph Minhoff diskutier mit Wolfgang Schäuble (Bundesinnenminister, CDU) Oskar Lafontaine (Fraktionsvorsitzender Die Linke) Prof. Paul Nolte (Historiker, FU Berlin) Bischof Wolfgang Huber (Vorsitzender Rat der EKD) Alexander Maguier (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Alle für alle - oder jeder für sich? Die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise verschärft den Zwiespalt zwischen zwei grundlegenden Haltungen in der Gesellschaft: Die einen haben alleine die Rettung der eigenen Haut im Sinn - ohne den Blick für das Ganze -, passend zum "Darwin-Jahr" nach dem Motto "Nur der Stärkste überlebt". Die anderen setzen hingegen auf Gemeinnutz statt Eigennutz, auf die Bereitschaft zur Solidarität mit den schwächsten Gliedern der Gesellschaft - und sie setzen sich für nachhaltiges Wirtschaften ein, für eine geistige Trendwende im Umgang mit Ressourcen, aber auch im Umgang miteinander. Für sie bedeutet etwa das Engagement im Ehrenamt mehr als ein Bonus für den höchsten Jahresabschluss. Deutschland in der größten Wirtschaftskrise seit dem 2. Weltkrieg: Muss da die Solidarität hinten anstehen? Das 62. Forum Pariser Platz ist eine Kooperation von PHOENIX, Deutschlandradio Kultur und Frankfurter Allgemeine Zeitung. Fotos unter www.ard-foto.de. Rückfragen: PHOENIX-Pressestelle, Telefon 0228 9584-193, pressestelle@phoenix.de Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198

Das könnte Sie auch interessieren: