WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Sonntag, 15. März 2009, 13.00 Uhr und 22.30 Uhr

  • WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Sonntag, 15. März 2009, 13.00 Uhr und 22.30 Uhr
    WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG, PHOENIX-Sendung am 15. März 2009, 13.00 und 22.30 Uhr: WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG (PHOENIX). Zum Thema "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude" diskutieren: Prof. Wilhelm Schmid (Philosoph), Prof. Ruut Veenhoven (Glücksforscher, Soziologe, Erasmus Universität Rotterdam), Prof. Gert G. Wagner ...
    Bild-Infos Download
  • WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Sonntag, 15. März 2009, 13.00 Uhr und 22.30 Uhr
    WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG (PHOENIX). Zum Thema "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude" diskutieren: Prof. Wilhelm Schmid (Philosoph), Prof. Ruut Veenhoven (Glücksforscher, Soziologe, Erasmus Universität Rotterdam), Prof. Gert G. Wagner (Forschungsdirektor Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung), Prof. Henrik Walter (Neurologe, ...
    Bild-Infos Download
Medium 0 von 2 (2 Bilder)
  • WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Sonntag, 15. März 2009, 13.00 Uhr und 22.30 Uhr
  • WISSENSCHAFTSFORUM PETERSBERG "Was ist Glück? - Die Anatomie der Freude", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Sonntag, 15. März 2009, 13.00 Uhr und 22.30 Uhr
Bonn (ots) - Nina Ruge diskutiert mit Prof. Wilhelm Schmid (Philosoph), Prof. Ruut Veenhoven (Glücksforscher, Soziologe, Erasmus Universität Rotterdam), Prof. Gert G. Wagner (Forschungsdirektor Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung), Prof. Henrik Walter (Neurologe, Universitätsklinikum Bonn). Die Suche nach dem Glück ist stets eine höchst persönliche Angele-genheit. Und die Betrachtung des Phänomens "Glück" galt bislang eher als Gegenstand der Religion oder Philosophie. Nunmehr erfor-schen Soziologen, Wirtschaftswissenschaftler, Hirnforscher und Psycho-logen das gute Gefühl - auf dem neuen wissenschaftlichen Feld der Glücksforschung. Was macht die Menschen zufrieden? Sind die Deutschen besonders unglücklich? In welchen Ländern sind die Menschen am glücklichsten? Warum wollen Menschen immer glücklich sein, streben und sehnen sich immer danach? Macht Geld glücklich? Gibt es im Gehirn bestimmte Glücks-Regionen? Und was sind die chemischen und biologischen Mechanismen für einen Glücksmoment? Wie kann man Glücksgefühle messen? Und wird Glücklichsein vererbt, gibt es ein "Glücks-Gen"? Wie kann man Glück-lichsein erlernen, ist Glück tatsächlich machbar? Diese und weitere Fragen diskutiert Nina Ruge im WissenschaftsFORUM Petersberg mit ihren Gästen. Fotos für Redaktionen ab 11.03.09 unter: www.ard-foto.de. Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198

Das könnte Sie auch interessieren: